hippo attacks xkcd 05.06.2021

Nebelkerzenwerfer+ die Verblödung der Bevölkerung als politisches Ziel


07.12.2016 Wenn öffentlich-rechtliches Fernsehen die intransparenten Geschäfte der im Hintergrund fädelnden und häkelnden Zweibeiner aus der vorgeblich im Auftrag der Bürger agierenden Politikerkaste [ welches Geschlecht auch immer ] sowie die Deals der frech durch den Vordereingang des Bundestages fädelnden Lobbyisten verberichtet, dann geht die Luzie ab. Dann muss der Dampf raus.

Beim überaus langweiligen Geldzählen sind die Herrschaften in ihren Offshore-Reservaten [ wahlweise Gated Communities, Liechtenstein, Luxemburg, hast Du nicht gesehen wo noch...... ] jetzt auch noch empfindlich gegenüber politischen? Talkshows geworden. Denen reicht die unermessliche Penunze schon lange nicht mehr, die sind völlig gelangweilt. Laaaaaaaaaaaaaaaaangeweiiiiiiiiiiiiiiiile. Ach wie schrecklich. Jetzt probieren DIE mal das Spielchen mit der Informationsbeeinflussung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen aus. Die privaten Sender wirbeln schon lange im großen Knecht-Ruprecht-Sack der Gelangweilten herum. 

Der erste Versuch lief aktuell für DIE schon super. Leider.

ERREICHT HABEN DIE dieses widerwärtige Ergebnis

---------->         http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/kein-forum-fuer-radikalen-islam-ndr-rundfunkrat-ruegt-anne-will-14556628.html

Ich empfehle jedem denkfähigen Mitmenschen, die Mediathek der ARD aufzusuchen und sich den circa einstündigen Beitrag höchstselbst einzupfeifen. Und zuvor den Mülltonnendeckel zu heben und ganz galant den Begriff <political correctness> zum Restmüll zu befördern. Dieser Begriff <political correctness>, unaufhaltsam missbraucht wie eine hilflose Laborratte bei Pfizer, modert schon seit geraumer Zeit vor sich hin. Miefiges Teil. 

Parallel sollten das Smartphone sowie das Tablet zur Seite gelegt werden. Einfach mal gucken und zuhören. 

---------->        http://www.ardmediathek.de/tv/Anne-Will/Mein-Leben-f%C3%BCr-Allah-Warum-radikalisie/Das-Erste/Video?bcastId=328454&documentId=38785504

Schöner konnte sich die Dame aus der Schweiz wirklich nicht selbst zerlegen. Die Empörungsschreier der Restrunde empfehle ich auszublenden. Völlig uninteressantes Geblubber der Restrunde.

OWEH OWEH

So weit sind wir schon runtergerubbelt worden, dass extrem konträre Sichtweisen im Rahmen einer Talkshow [ welche der Kabarettist Georg Schramm zu Recht wegen überhöhter "Geschmeidigkeit" die öffentlichen Pissrinnen nannte ] nicht mehr gesendet werden dürfen, ohne dass es zur Abstrafung [ wohlfeil gesteuert hintenrum durch oben erwähnte Interessengruppen ] kommt? Yeap, aber die derzeitige Bundeskanzlerin darf mit dem türkischen Oberboss elegant die Flüchtlingsproblematik outsourcen? Nach dem Motto: Du bekommst die Kohle, dafür hältst Du uns die Flüchtlinge vom Hals. Wir können/wollen/sollen/dürfen derartige Aufgaben/huch-ein-Problem nicht allzu nah an die deutsche Bevölkerung herantragen. Wir sind doch schon so lange damit beschäftigt, unsere Mitbürger in das mentale Delirium zu säuseln, da wollen wir jetzt keine Aufregung. So kurz vor der nächsten Wahl. 

WIR VERBLÖDEN?

Ohja, zwölf Jahre sind eine lange Zeit.

 

Vielleicht gucken die Verantwortlichen endlich wieder in die Vorgaben für das öffentlich-rechtliche Fernsehen rein. In das große Buch beschriftet mit <Der Auftrag des öffentlich-rechtlichen Fernsehens>. 

 

 


Tags: Politwahn

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen. Einige sind wichtig für die Optimierung der Nutzererfahrung. Cookie-lose Techniken wie Browser-Fingerprinting helfen Unternehmen, neben der Verbesserung der Nutzererfahrung, individuelle Profile außerhalb der Nachprüfbarkeit des Web-Nutzers zu erstellen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen. Sie könnten auch Herrn Jan Philipp Albrecht befragen.