klimaschau youtube sebastian lüningklimaschau windkraftanlagen erwärmung trockenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klimaschau YouTube Sebastian Lüning

PISA + wie sich die Verdummungsindustrie ein Bäuchlein anfrisst


09.12.2016 Alter Hobby-Elektronikerspruch: Wer viel misst, misst viel Mist. Der Umgang mit dem Multimeter oder dem Mehrkanaloszilloskop ist nicht vergleichbar mit dem Vor-Rückwärts-Seitlich-Hoch-Runter Wischeln auf einem mobilen Endgerät. Mobiles Endgerät hier: Smartphone, Tablet oder Notebook mit Tatsch-Screen.

Grundlagenwissen und Übung sind die Voraussetzungen für den Umgang/Einsatz mit Messgeräten im Elektronikbereich, Fertigkeitskenntnisse [ ist mein Wischelfinger normgerecht? zu groß? zu klein? habe ich die Wischelei ausreichend geübt? habe ich das Icon getroffen? kann ich Zwei-Finger oder gar Drei-Finger Wischeleien ergebnisorientiert ausüben? ] die Voraussetzung für die vollendete Bedienung eines mobilen Endgerätes.

Die private Organisation OECD missioniert den Planeten. Die Mission gemäß der Webseite 1 . Wowh. Einem hehren Ziel verschrieben. Da beginne ich vor lauter Ehrfurcht zu bibbern und bin da wohl nicht alleine. Beim Bibbern. So ganz schlau werde ich aus dem Text " Better policies for better lives " erstmal nicht. Ein kurzer Ausflug zu der Onlinepräsenz leo.org 2 mit der Eingabe des Suchbegriffes  -- policies --  lässt die ersten fünf Worte [ Strategie, Politik, Grundsatz, Methode, Taktik ] erscheinen. Was trifft jetzt bei der OECD zu? Ich nehme es vorweg: Es ist das Substantiv Politik. Zu erblicken hier 3. Taktik wäre eine böswillige Unterstellung. Strategie + Grundsatz + Methode hätten mir zugesagt. Meine angesichts dieser Information zurückgeschraubten Erwartungen werden nicht enttäuscht. OECD = Politische Akteure. 

Ein wohlfeiles Modulchen zur Verbesserung der Welt nennt sich PISA, laut Eigentext der OECD "..die Internationale Schulleistungsstudie PISA (Programme for International Student Assessment)".

Da muss ich jetzt nicht sofort zu diesem Kritiker schweben 4, um mich mit meiner ungefähren Wahrnehmung der im Interview geäußerten Kritik anzuschließen. Nein, muss ich nicht, ein direkter Vergleich der zwei ultimativen Testszenarien wird meinen Beurteilungsunterbau erweitern. Auf geht es zum Erweitern. By the way: Im Gegensatz zum Gutachtenerschreiber für die Amadeu Antonio Stiftung [ mein Artikel von gestern ] gucke ich mir Dokumente nicht nur an, sondern lese darin. 

Die OECD Ergebnisse sind online verfügbar und um einen Überblick zu erhalten, rausche ich zu diesem Link mit den Daten für 2015 5 und anschließend zu diesem Link mit den Daten für 2012. 6

Im PDF-Dokument für PISA 2015 interessiert mich die Seite 3 -- Hauptmerkmale .... -- und im PDF-Dokument für PISA 2012 beginnt die Seitennummerierung leider erst mit Seite 4, aber auf der anzunehmenden Seite 3 sind die -- Hauptmerkmale.... --  ebenso zu finden. Ich finde es ungemein beruhigend, dass mein Drucker die 32 Seiten des PISA 2012-Dokumentes sowie die 16 Seiten des PISA 2015-Dokumentes nicht ausdrucken muss, um meinen Erkenntnisgewinn zu unterstützen.

Ökologisch sowie ökonomisch völlig korrekt [ ich denke an die unschuldigen Bäume, die zum Herstellen von Druckerpapier aus dem Wald gemopst werden müssen sowie mein gespartes Geld ] handelt die OECD hier. Kompliment. Auf Ökolinie scheint die OECD getrimmt zu sein.

DANKE hierfür.

Die Inhalte der Rubrik -- Hauptmerkmale..... -- habe ich verglichen. Unter dem Aspekt der möglichen Vergleichbarkeit der Ausgangsvoraussetzungen habe ich mir den Text der zwei Dokumentseiten eingepfiffen. Leider finde ich keine Übereinstimmungen. Sind das etwa zwei völlig verschiedene Testszenarien? Einmal mit Papier, einmal am PC, die Prüfzeiten unterscheiden sich erheblich voneinander. Die Testaufgaben im Detail kann ich in dem Dokument nicht finden. Da muss ich die Suche starten. Jaja, die Welt entwickelt sich dramatisch und da scheint mir die Veränderung der Testszenarien durchaus sinnvoll.

Womit allerdings die Vergleichbarkeit der Ergebnisse  --  2012 versus 2015 -- nicht mehr möglich ist.

Und Webseiten, die Stricheleien für ganz Doofe 7 anbieten, sind in diesem Zusammenhang nur noch peinlich. Agathe hilf, das ist auch noch eine Webseite der OECD, Sektion Berlin. Eine Anfrage bei whois.org liefert das Ergebnis:

Domain ID: D169885475-LROR
WHOIS Server:
Referral URL: http://registrar.1und1.de
Updated Date: 2016-10-09T01:26:32Z
Creation Date: 2013-10-08T09:48:15Z
Registry Expiry Date: 2017-10-08T09:48:15Z
Sponsoring Registrar: 1 & 1 Internet AG
Sponsoring Registrar IANA ID: 83
Domain Status: clientTransferProhibited https://icann.org/epp#clientTransferProhibited
Registrant ID: SPAG-48716430
Registrant Name: Sabine Vollmer
Registrant Organization: OECD Berlin Centre
Registrant Street: Schumannstr. 10
Registrant City: Berlin
Registrant State/Province:
Registrant Postal Code: 10117
Registrant Country: DE
Registrant Phone: +49.302888353
Registrant Phone Ext:
Registrant Fax: +49.3028883545
Registrant Fax Ext:
Registrant Email: email@oecd-berlin.de
Admin ID: SPAG-48716430
Admin Name: Sabine Vollmer
Admin Organization: OECD Berlin Centre
Admin Street: Schumannstr. 10
Admin City: Berlin
Admin State/Province:
Admin Postal Code: 10117
Admin Country: DE
Admin Phone: +49.302888353
Admin Phone Ext:
Admin Fax: +49.3028883545
Admin Fax Ext:
Admin Email: email@oecd-berlin.de
Tech ID: SPAG-32165325
Tech Name: Hostmaster EINSUNDEINS
Tech Organization: 1&1 Internet AG
Tech Street: Brauerstr. 48
Tech City: Karlsruhe
Tech State/Province:
Tech Postal Code: 76135
Tech Country: DE
Tech Phone: +49.7219600
Tech Phone Ext:
Tech Fax: +49.72191374248
Tech Fax Ext:
Tech Email: email@1und1.de
Name Server: NS-DE.1AND1-DNS.DE
Name Server: NS-DE.1AND1-DNS.BIZ
Name Server: NS-DE.1AND1-DNS.ORG
Name Server: NS-DE.1AND1-DNS.COM
DNSSEC: unsigned
>>> Last update of WHOIS database: 2016-12-09T03:29:24Z <<<

Nö, Leutchen, dieses verdorbene Sahnehäubchen für Quick-and-Dirty-Leser mag ja von den aus OECD-Sicht bevorzugt ins Auge gefassten Zielgruppen [ Politik-> Sektion Bildungsministerien; PPP ----> Sektion Bertelsmann; KIK---> unten links ist es immer am preiswertesten ] ohne sichtbaren Würgereflex gemampft werden. Nach dem Motto: Die Hauptsache, ich kann was auf die Beamerleinwand werfen und Grafiken findet doch jeder supertoll. Und nach der besagten Präsentation auf der Beamerleinwand beginnt die Zielgruppendynamik zu glühen. Lösungen müssen her. Es muss besser werden. Oh Gott, wir müssen WAS tun. Irgendwas. Datenbasis? Scheissegal. Wen juckt's? Die Grafiken zählen! Nur die!

Pfffh.

Derlei Ergebnisvergleiche sind schlicht schlicht. Eben kompetent. Bihi!

Nix für mich.

 

 

 

1 Link führt zu http://www.oecd.org/about/ Aufruf 09.12.2016

2 Link führt zu leo.org und dem Suchbegriff - policies -

3 Link führt zu http://www.oecd.org/berlin/kontakt/

4 Link führt zu nzz.ch Interview 22.06.2015 05Uhr13 Wolfram Meyerhöfer

5 Link führt zu OECD Pisa 2015 PDF-Dokument

6 Link führt zu OECD Pisa 2012 PDF-Dokument

7 Link führt zu compareyourcountry.org/pisa/country/deu Aufruf 09.12.2016


Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.