klimaschau youtube sebastian lüningklimaschau windkraftanlagen erwärmung trockenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klimaschau YouTube Sebastian Lüning

Bahngemoppel + Flauschis, unwürdige Vertreter des Souveräns?


Nein, der heutige Kurzbeitrag handelt nicht von hoppelnden Häschen. Weder von weiblichen noch männlichen Häschen. Ich verhasle jetzt nicht das nahende Ostern. Nein. Häschen mit Glöckchen einer bekannten Schokoladenmanufaktur spielen auch keine Rolle heute. Die sind in der Fernsehwerbung gut aufgehoben. Ich betrachte die verängstigten Häschen beiderlei Geschlechtes, die als Zweibeiner in verantwortlichen Positionen im Auftrag des Souveräns [ goil, der spricht doch jetzt von uns, vom gemeinen Volk, oder, Elise, sag was!? ] agieren. Irgendwer hat mir zugeflüstert, es wohnten viele Häschen in der Regierung [ vielleicht auch im Bundestag? ].

Konnte ich nicht glauben. Habe ich gecheckt. Ich stimme dem Zuflüsterer zu. Sogar destruktive Häschen sehe ich dort, in der Regierung sowie dem Bundestag, ähnlich dem "Kampfhäschen" aus dem Film Pets. Das Augenmerk gilt hier dem Gesichtsausdruck und der Zahnstellung des "Kampfhäschens".

Kurz zurück zum Gleisbeschicker Deutsche Bahn.  

04.04.2017 Jaja, der 05Uhr53 IC-Stahlwurm nach Norddeich Mole lungert um 05Uhr40 an Bahnsteig 5 herum. Dieses rollende Teilchen, im Sonderfahrplan bis 05.05.2017 eingesetzt. Ein sogenanntes Verschwindibus-Züglein, denn die Streckenverfolgung über die BahnApp gibt diesen Zug frei für das Ungewisse ab Köln HBf. Bei der testweisen Eingabe des Startpunktes Koblenz und des Zielbahnhofes Düsseldorf wird dieser Zug nicht aufgeführt. Wenn ich in der BahnApp als Zielbahnhof Köln eingebe, wird er angezeigt. Ein Verschwindibus-Züglein.

Ähnlich mysteriöse Erscheinung wie das aus Harry Potter Romanen bekannte Gleis 9 3/4 im Bahnhof King's Cross in London.  

Der von mir angepeilte 06Uhr05 IC-Stahlwurm schlenkert um kurz vor 06Uhr00 an Bahnsteig 5 heran und wir verlassen tatsächlich Koblenz pünktlich. Was sagt mir das helle, sirrende Wimmergeräusch in Waggon 4, kaum dass ich meinen Sitzplatz in Beschlag genommen habe? Richtig, das Reservierungscomputerchen hat keine Reservierungsdiskette erhalten. Und heult hemmungslos herum. Und kaum sind wir zugmäßig in Bewegung, wird dieser Umstand - keine Reservierungsanzeige möglich - ausgiebig in einer Lautsprechersystemdurchsage gewürdigt. Mit dem Hinweis, dass den Fahrgästen, welche eine Reservierung haben, der Ihnen zustehende Sitzplatz auch eingeräumt wird. Sofern man/frau/welches-Geschlecht-auch-immer sich auf genau diesem reservierten Sitzplatz niedergelassen haben sollte. Ok.Ok. Natürlich sind die meisten reisenden Fleischpäckchen aufmerksame und rücksichtsvolle Menschen. Das wird bestimmt gelingen. Das Platz-Räumen. Bestimmt. 

Keine weiteren Auffälligkeiten bis zum Einrumpeln im HBf Düsseldorf. Heute muss ich ein 4-er Ticket für die Nutzung irgendeines Grusel-RE erwerben. Der erste DB-Automat will mitten im Bestellvorgang nicht mehr weitermachen und bleibt softwaremäßig schlicht "stehen". Der zweite DB-Automat überwindet den merkbaren inneren Widerstand, bei der Bestellung des 4-er Tickets zum Abschluss des Kaufvorganges voranzuschreiten, mit einer nervös machenden Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Pause [ diese kreisförmige Aktionsbewegung mitten auf dem Bildschirm, bei der sich die Kreispünktchen nicht mehr vorwärtsbewegen, sondern stehen bleiben, Schreck lass nach... ] zum nächsten, dem Bezahlbildschirm. Puuh, geklappt.

Die Rückfahrt gestaltet sich gruselig vom Flughafen Bahnhof Düsseldorf aus. Ich finde in diesem Meisterwerk der Kundenabschreckung einfach keinen weiteren Entwertungsautomaten für das RE-Ticket. Ich stolpere wieder in die 1. Etage und entwerte das Mehrfachticket ordnungsgemäß. Wieso ist an diesem Entwertungsautomaten nie eine entwertungswillige Menschenschlange zu sehen? Haben die anderen Fleischpäckchen völlig andere Tickets [ nicht unrealistisch, es gibt Wochenkarten, Monatskarten etc ] oder sind die kurzentschlossenen Kurzstreckenfahrer bis zum HBf Düsseldorf einfach obercool und fahren ohne Ticket? Ich muss beim nächsten Aufenthalt an diesem F/()u§"k-Bahnhof eine Umfrage starten.

Theoretisch habe ich in Düsseldorf HBf Anschluss an den RE5 oder den IC mit Richtung Koblenz. Der verspätet einrollende RE5 und die auf Bahnsteig 15 herummarodierende, gewaltig angeschwollene Menschenmenge bestärken meine Entscheidung, den offiziell 20 Minuten später an- sowie hoffentlich abrollenden IC-Stahlwurm zu nehmen statt dieses rammelvollen RE5.

Eine glatte Fehlentscheidung. Da hüpfen gleich mal 10 Minuten Verspätung aus der BahnApp für den besagten IC heraus. Damit aber nicht genug, kurz danach hüpfen zu den 10 Minuten gleich noch 30 Minuten dazu. Laut BahnApp wegen eines ärztlichen Einsatzes. Wo jetzt? Im Zug oder außerhalb des Zuges? Keine detaillierteren Informationen erhältlich? Echt nicht? Schweigen im Walde.

Mit plus 42 Minuten auf die Original-Abfahrtszeit verlassen wir den HBf Düsseldorf. Übrigens ein elend langer IC-Stahlwurm, der an Gleis 4 [ das bevorzugte Abfahrtsgleis seit Beginn der Bauarbeiten an den Gleiseinheiten im Einzugsbereich Düsseldorf ] mit der Lok schon leicht über das Bahnsteigende hinausragt. Aber es gibt kommode Sitzplätzchen im Waggon. Die geschätzte Kombination 2-for-1. Angepasst an die bekannte Bonbonwerbung: Nimm Zwei, bezahle Eins. Ein Ablagetischchen für das Bier-Blecheimerchen und ein Sitzplatz für mich plus Ablagetischchen für das Notebook. Keine weiteren Aufstockungen der Verspätungsminuten.

05.04.2017 Jetzt bin ich baff. Der Verspätungsalarm für den 06Uhr05 IC-Stahlwurm rollt um 06Uhr00 in das Mailkörbchen rein. Und vermeldet völlig zutreffend, dass der regulär von Bahnsteig 5 abfahrende Stahlwurm heute von Bahnsteig 4 aus losrollt. Dieses Ereignis hat das Bahnhofsdisplay im Koblenzer HBf bis zur Abfahrt nicht mitbekommen und munter werden beide Bahnsteige als Startpunkt für diesen Zug angezeigt.

Potzblitz. Wir rollen. Mittwoch, ich komme.

Im HBf Köln entdecke ich einen dieser Wunder-IC2-Doppelstöcker, die ich schon seit längerer Zeit auf meinem Streckenabschnitt Düsseldorf-Koblenz vermisse. Dieser gerade hier herumstehende IC2-Doppelstöcker fährt heute nach Dresden. Wenn die elektronische Zuganzeige denn stimmt. Mit 5 Minuten Verspätung rollen wir in HBf Düssseldorf ein. Der lokale U-Bahnschubser hat seine Bähnchen im Griff und einem pünktlichen Arbeitsbeginn steht nichts im Wege.

Die Rückfahrt mit dem 17Uhr48 IC-Stahlwurm ab Düsseldorf HBf verläuft ohne irgendeine Besonderheit. Waggon 8 stammt aus der Wirtschaftwunderzeit, unzweifelhaft. Diese herrlichen 6-er Abteils mit den über den Sitzreihen sowie knapp unterhalb der ausladenden Gepäckablagen (zweistöckig) verlaufenden Spiegeln. Sitzpolster von gigantischer Materialstärke, Ohrenpolster geschaffen für Monster und Flusspferde, der unterhalb des Fensters montierte Halbrundtisch, durchaus geeignet als Ablagefläche für zwei gegenüberliegende Notebooks. Wirtschaftswunderzeitausführung. Der nie funktionierende Regelknopf für das Lautsprecherdurchsagesystem über der 6-er Abteil-Schiebetüre, das außen angebrachte Reservierungsteilchen mit Platz für 6 analoge Papp-Reservierungsschilderchen, die über jedem Sitzplatz thronende Einzelbeleuchtung. Wirtschaftswunderzeitausführung. Keine der Einzelbeleuchtungen hat funktioniert, ich musste es kurz vor Einfahrt in den HBf Koblenz austesten. Und dann diese herrliche Ablagefläche bei den Fenstersitzplätzchen, in Unterschenkelhöhe angebracht und mit geschätzt 15 Zentimetern Breite ideal für Bierdosen und Burgerschachteln zum Aufbewahren. Wirtschaftswunderzeitausführung. Yeap. Hat was.

Irgendwie heimelig und wuchtig. Völlig aus der Zeit gefallen.

Weiter geht es mit besagten Häschen aus der Einleitung.

Völlig in die aktuellen Zeitläufe gefallen ist die willfährige Akzeptanz des Spezial-Supa-Dupa-Klementine-Internet-Sauber-Gesetzentwurfes unseres allzeit geschätzten Justizministers, Herrn Heiko Maas. Kommt aus dem Saarland. Wie Honecker übrigens auch. Wer hat das Werk verängstigter Flauschis, ohne wirksame Kontrolle im Auftrag des Souveräns handelnd, im Jahr 2017 eigentlich akzeptiert?

Zwischendurch: Flauschis= zweibeinige Häschen, die wohlig brummend der Häschenfrau beim Bügeln zugucken und sich noch den Mixdrink bringen lassen. Von der Häschenfrau. Im Keller die Minitrix-Modelleisenbahn und in der Garage das wöchentlich gereinigte Häschen-Autolein? 

Laut Pressemeldung hat die Bundesregierung den Gesetzesentwurf akzeptiert. Auch Flauschis?

Ich bleibe dabei, das Saarland brachte und bringt interessante Mitmenschen auf den Weg der Macht. Wobei hier der Begriff interessant von mir mit verhaltensoriginell befüllt wird. Jojoh. Ich bin gespannt wie zwei Flitzebogen, welche Sonderregelungen hier noch folgen werden, um die deutschen Verleger wieder beruhigen zu können. Der Kapitalmarkt darf nicht auch noch vibrieren. Nein, das darf nicht sein. Und für intellektuell leichtgewichtige Mitmenschen der mainschtreamige Spruch des Jahres: Die Demokratie bedarf der Wehrhaft-Wahr-Echt-Heit. Vollumfänglich, denn die Demokratie ist ein erstrebenswertes Gesellschaftsmodell. Keinesfalls darf die Demokratie von Randalierern [ Social-Media-Nesthockern, Anhängern der AfD, Eventuell-Tatsächlich-Rechtsradikalen, Fäkalschreibern, Facebook-News-Teams und so weiter und so fort, die Liste passt ja derweil gerade noch so auf eine Klo-Rolle... ] belästigt werden.

Diese unsere Demokratie ist ein höchst wichtiges Gut. Basta. [ Höre ich da Gerhard Schröder fiepen? Ich dachte, der ist bei Wladimir Putin Kaffee trinken um diese Uhrzeit? ]

Zwischenruf: Zur Demokratie gehören in meinen Augen zwingend Diskurs und Bildung. Mit "Blödis" gelingt das nicht. "Blödis"? Wer nicht über Bildung verfügt [ das hat nix mit Kompetenz zu tun! ], kann nicht in einen Diskurs einsteigen. Höchstens in eine verbale/körperliche "Schlägerei". Der "schlägernde" wischelt lediglich auf seinem digitalen Endgerät herum und konsumiert. Zu mehr reicht es wirklich nicht.

Bildung=Verständnis=Fähigkeit. Anhand einer erlernten und geübten strukturellen Vorgehensweise auch völlig unbekannte Welten zu erschließen. Schlagwort---> wissenschaftlich.

Angst essen Seele auf, ein Film von Rainer Werner Fassbinder aus dem Jahr 1974 kann als Beispiel für die derzeitige Politiker-Innen-Zustandsbeschreibung herhalten. Oder etwa nicht? Zugegeben, die Schilderung des Außeneindruckes der Beauftragten des Souveräns könnte auch zu einer gänzlich anderen Schlußfolgerung führen. Meine gewagte Interpretation: Unbekannte haben ein Glasfaserkabel von Herrn Erdogan (Türkeibeauftragter zur Außensicherung europäischer Grenzen - vulgo: Flüchtlingsfernhalter der BRD für Penunze) zum Bundeskanzleramt der BRD gelegt. Und dieses Glasfaserkabel an das dort vorhandene Computernetzwerk der Regierungsbehörden angedockt. Clever und unbemerkt schoben die Unbekannten einen 22 Euronen Einschub für die Kommunikation von Glasfaser auf Kupferkabel in den sicherlich vorhandenen Cisco-Switch (Hersteller aus USA) hinein. Und jetzt chatten die auf einem verschlüsselten Kanal miteinander. Und gleichen sich inhaltlich ab. Um Gottes willen, da steckt doch nebendran noch so ein 22 Euronen Einschub für die Kommunikation von Glasfaser auf Kupferkabel drinne. Hergottsakra, hat den auch keiner entdeckt? Wohin geht denn diese Verbindung jetzt? Ach so, Peking (China). Die kennen sich mit Zensurfiltersystemen ebenfalls bestens aus. Na dann.   

Die Beauftragten des Souveräns haben beim abendlichen Rotweinschlürfen offensichtlich auch diese Lektüre verinnerlicht. Wie der erwartbare ordentliche Deutsche starten sie mit Punkt 1: http://www.schoener-wohnen.de/einrichten/38885-rtkl-putzen-aber-richtig-zehn-regeln-zum-saubermachen#240814-1-grundausstattung-putzmittel-utensilien

Das werden lustige Zeiten werden. Im World-Wide-Web 2017ff. Denn jetzt wird geputzt. Mit den old-school-Methoden. Zurück zu den Wurzeln. Gaaanz weit zurück. Zurück zur Zeit der Finstergestalten in den 1950-er Jahren. 

Zum Thema Putzen und Sauberkeit: Der verbal besonders feinfühlige Herr Stegner aus dem Verein der SPD [ --> Stichwortsatz: Wer hat uns verraten, Sozialdemokraten.. ]  möge als Exempel herhalten, um den tieferen Sinn des Putzens erschließen zu können. Beim Putzen sollen natürlich auch richtige Dreckbollen weggeräumt werden und nicht nur die herumsausenden Parkettflusen oder gar Sandkörner. Um den verbalen Dreck besagten Herrn Stegners wegzuräumen, müssen allerdings nicht die verängstigten Häschen, pardon Flauschis, mit dem ganz großen Besteck des oben verlinkten Gesetzentwurfes des Herrn Heiko Maas anrollen. Hätte doch gereicht, den Herrn einfach aus dem Verkehr zu ziehen. Oder? 

Ein Überblick über Behandlungsstätten in der BRD für Krankheiten besonderer Art.

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

By the way. Waren Sie in der letzten Zeit mal auf einem Friedhof?

Nein?

Gehen Sie mal wieder hin.

Ziemlich weit hinten, kurz hinter der Gießkannenbefüllstation [ braucht jetzt aber keiner ] finden Sie sicherlich zwei schlichte Holzkreuze.

Jetzt gucken Sie doch mal genauer hin.

Menschenskind.

Genau. Die zwei Holzkreuze meine ich.

 

                                                                             Diskurs               ✝

                                                                             Bildung               ✝

                                                                             

Stört Sie wie mich dieses um die zwei Holzkreuze herumwuchernde Unkraut? In den Farben Rot-Grün-Braun-Schwarz-Gelb?

Versuchen Sie nicht, das wegzujäten. Sie werden es selbst mit Sprengstoff nicht dauerhaft wegbekommen.

Dieses wuchernde Unkraut ringelt sich schon gehässig um die schlichten Holzkreuze. Sehen Sie es?

Welche Gefühle haben Sie jetzt?

Werden Sie eventuell zornig?

 

Keinesfalls dieses Gefühl des Zorns unterdrücken! Jeder Therapeut empfiehlt Ihnen: Raus lassen. Gefühle müssen raus. Sonst krepieren Sie selbst. Vorzeitig. Und die Riesterbeiträge hätten Sie sich völlig umsonst abgeknapst.

 

Wollen Sie was tun? Vielleicht möchten Sie einem Impuls nachgeben und Widerstand leisten?

Tja, sieht nicht gut aus für Sie. Für mich ja auch nicht.

In der hysterischen Gesamtlage sind angeblich so oft Ausländer sichtbare Gewalttäter.

 

Wie jetzt Widerstand leisten gegen vorgeblich im Auftrag des Souveräns handelnde Täter der besonderen Art?

 

 

 

 

 


Tags: Kompetenz, Politwahn

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.