Der Vorhang ist geöffnet, das Theaterstück beginnt - Eintritt frei [Update]


06.05.2017 Da geht die Luzie ab. Der 07.05.2017 mit der Wahl in Frankreich. Ein Schicksalstag? Die FAZ rumpelt mit diesem Aufmacher 1 am heutigen Tag in die Öffentlichkeit. Die NZZ schreibt dies 2. Und The Register 7 lässt sich hier über das Thema aus.

Könnte der "Häck" nicht auch völlig anders abgelaufen sein? Sofern es überhaupt ein "Häck" war. Derzeit kann kein Mensch ernsthaft behaupten, dass die in irgendwelchen Dokumenten aufgefundenen kyrillischen Zeichen direkt zu russischen Quellen zweifelsfrei führen können. Das sind Spekulationen. Mit dem unbewiesenen Textgedöns kann ich vielleicht in der Dorfkneipe um Aufmerksamkeit heischen, aber nicht in seriösen Nachrichtenartikeln!

Never, ever. 

Bekanntermaßen kann ein Sachverhalt aus mehreren Betrachtungswinkeln heraus angegangen werden. Im ersten Akt beschreibend. Im zweiten Akt untersuchend und ALLE Möglichkeiten in Betracht ziehend. Auch die Möglichkeiten, die im ersten Moment reichlich abstrus erscheinen mögen. 

Einer der möglichen Betrachtungswinkel: Uns nicht namentlich bekannte Kreise haben eine massive Unterstützung des "kleineren Übels" bei der Wahl in Frankreich beschlossen. Sie (die uns namentlich nicht bekannten Kreise) wissen ebenso wie Teile der sich informierenden Öffentlichkeit um die Nähe des "großen Übels" genannten Front National 4 (Cheerleaderin: Marine le Pen --> EU-Gegnerin) zu Russland. Was liegt da näher, als diesen Sachverhalt geschickt einzusetzen. Mit kyrillischen Zeichen in aktuell geleakten und veröffentlichten Dokumenten des eigenen Wunschkandidaten ( Mr. Macron --->EU-Befürworter) und somit die Opferrolle des eigenen Wunschkandidaten hervorzuheben und nebenbei die Stimmungslage der bis jetzt unentschlossenen Wähler zu drehen. In die Richtung des eigenen Wunschkandidaten. Theoretisch könnte der "Häck" eine gezielte Desinformationsstrategie sein. Von uns nicht namentlich bekannten Kreisen. Deren Zugehörigkeit der Menge der EU-Befürworter zuzurechnen ist?

Nachtrag 07.05.2017 Einen groben Überblick der möglichen Profiteure bei einem Sieg des Hr. Macron vermittelt das Handelsblatt auf dieser Webseite http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/aktien/boerse-welche-aktien-von-einem-sieg-macrons-profitieren/19756252.html

Oweh. Stellt der mögliche Betrachtungswinkel gar einen Verschwörungsgedanken dar? Heutzutage wird als Verschwörung all das bezeichnet, was nicht der gewünschten öffentlichen Meinung/Wahrnehmung [ publiziert von den "gängigen" und "akzeptierten" Onlineredaktionen ] entspricht. Selbst das binäre Denken [ 0 --> Betrachtungswinkel Eins, 1 ---> Betrachtungswinkel Zwei ], spöttisch von Gutmenschen als Schwarz-Weiß-Denken bezeichnet, ist in meiner Wahrnehmung aus der Mode gekommen.

Uuuuuuh. Das könnte unangenehm werden.

Ganz dem übergreifenden Motto folgend: Bist Du nicht auf meiner Meinungswelle, hau ich Dir ne große Delle. Ganz famos hierzu passend und geradezu perfekt auf der Höhe der Zeit sprachlicher Verschluderung präsentiert sich Herr Gabriel. Welch gelungene Wortwahl 6. Ganz das abgedriftete Niveau eines potentiellen Schmier-Schreiberlinges. Will Herr Gabriel den noch unentschlossenen potentiellen Wähler der Menge der Front National Wähler zutreiben? Oder möchte er mit dieser Wortwahl das "kleinere Übel" unterstützen? Denkt Herr Gabriel noch mit Tiefenschärfe? Knistert und fackelt da was im Gabriel'schen Synapsenwald? Wo bleibt die Feuerwehr?

Gruselige Wortwahl, Herr Gabriel!

Uuuuuuh.

Wieso fragt eigentlich keiner bei denen mal nach 5? Um den mysteriösen "Häck" zu beleuchten?

 

Empfehlenswerte Wochenendlektüre könnte das Werk von Max Frisch sein: Biedermann und die Brandstifter 3

 

 

 

1 Link führt zu http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-frankreich/hacker-angriff-auf-macron-helfen-amerikanische-ultra-rechte-le-pen-15003170.html Aufruf 06.05.2017 18Uhr50

2 Link führt zu https://www.nzz.ch/international/europa/franzoesischer-wahlkampf-macron-opfer-von-extremem-hackerangriff-ld.1290978 Aufruf 06.05.2017 18Uhr50

3 Link führt zu wikipedia Artikel geändert 26. April 2017 um 16:23 Uhr

4 Link führt zu stuttgart-zeitung.de Artikel 20.02.2016 11Uhr49

5 Link führt zu netzpolitik.org Artikel 15.07.2014 - Total exklusiv: BND hat Zugriff auf deutschen Internetknoten DE-CIX (Update)

6 Link führt zu spiegel.de Artikel 06.05.2017 14Uhr56

7 Link führt zu theregister.co.uk Artikel 06.05.2017 00Uhr02


Tags: Kompetenz, Politwahn, Bildungsapathie

Drucken E-Mail

 

Unangenehme Wahrheit - Beruhigende Lüge

oder

Unbegründeter Pessimismus - Fehlgeleiteter Optimismus

 

unangenehme wahrheit beruhigende lüge energyskeptic com

Nancy Faeser: Wirken und Werkeln 2022


Dass mir die derzeitige Innenministerin der BRD, Frau Nancy Faeser, Wohlwollen für mein passives Verhalten entgegenbringt, verärgert mich. Indirekt scheint mich Frau Faeser mit ministerialem Lob zu behäufeln, dass ich auf physische Distanz zu was-auch-immer-herbei-definierten-delirierten-rechten Aktionen achte. Bei Demonstrationen in der analogen Öffentlichkeit bin ich tatsächlich nicht aufzufinden, dafür äußere ich mich im World-Wide-Web.

Mal sehen, wohin das im Jahr 2022 noch hintrendet bei Demonstrationen / Spaziergängen. Der / die / welches-Geschlecht-auch-immer / alle prüfen zukünftig einzeln und mutig im Vorfeld oder direkt vor Ort jeden Teilnehmer bei einer Demonstration / bei einem Spaziergang auf Gesinnung?

Wowh! Wir haben es weit gebracht seit 1945. Wofür haben wir die Webseite mit dem aktualisierten Kapitel <Lehren für die Gegenwart>? Das aktuell skandalisierte Textgebilde vom 03.07.2021 von Frau Faeser vermittelt mir eine beschämend schlichte Sicht von Demokratie.

Gruselig. Ich verzichte auf derlei vermutetes ministeriales Wohlwollen. Aktualisierung 30.03.2022: Selbstverständlich sind die Äußerungen von Nancy Faeser rechtlich zulässig, wie das VG Berlin entschieden hat! Wer hätte dies auch jemals bezweifelt? Diese Rechtlichkeit, pardon Rechtschaffenheit.

https://www.titelschutzanzeiger.de/_rubric/detail.php?rubric=Medien+%26+Recht&nr=105636

Wie Frau Faeser den Konflikt in der BRD zwischen bezahlbarem Wohnraum und Ihrem Bekenntnis zum Islam auflösen wird, lässt mich gespannt wie einen Pfadfinder-Flitzebogen ausharren. 

Quotierung kann zu interessanten Postenbesetzungen führen. Aktuell: Frau Natalie Pawlik --> Aussiedler-Beauftragte der Bundesregierung. Berufung durch Frau Nancy Faeser.


Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Verbindungen zu anderen Webseiten werden nach (!!) Ihrer Zustimmung zu

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • agora-energiewende.de
erzeugt.

Ohne Ihre Einwilligung werden diese Verbindungen nicht zugelassen und in Folge einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den tieferen Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung [vulgo=Cookiehorror] könnten Sie hier oder hier erlesen.