klimaschau youtube sebastian lüningklimaschau windkraftanlagen erwärmung trockenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klimaschau YouTube Sebastian Lüning

Wer Grundrechenarten beherrscht, fällt auf Bodenflieger nicht mehr rein


29.10.2017 Elektrische Energie, vulgo der Strom aus der Steckdose [ BRD---> 230 Volt Wechselspannung ], scheint für viele Mitmenschen ein nicht nachvollziehbares Phänomen darzustellen. Etwas höchst Mysteriöses.

Ganz nach dem Motto: Es isch halt do. Wenn i zuviel ahäng, dann patscht die Sicherung naus.

Mit diesem schlichten Erkenntniszustand im Hirnkäschtle lässt sich eventuell erklären, warum dermaßen viele Mitmenschen von alternativer Energieerzeugung [ Solar, im Wind drehende Propellerchen ] geradezu begeistert sind und bei bloßer Erwähnung von Atomkraftwerken rückwärts und augenblicklich in Ohnmacht fallen. Die böse böse Strahlung, oweh.

Erschreckend dieses pauschale " Ich bin in der Verantwortung bei meinem Handeln auch für die nachfolgenden Generationen und ich habe alles gelesen zu diesem Thema".

Baschta.

Der die Mathematik und die 4 Grundrechenarten [ addieren, subtrahieren, multiplizieren, dividieren ] schlicht missachtende [ Größenumrechnungen müssen schreckliches Teufelswerk sein ] Text der Hannoversche Allgemeine zu einer revolutionär anmutenden technischen Batterie-Anlage mit der Überschrift " Die Elektro-Zukunft beginnt in Hannover" vom 24.10.2017 verärgert mich. Der Artikel hat auch schon diesen Autor zu zynischen Zeilen veranlasst. 

Was bitte bedeuten zukünftig installierte und somit zur Verfügung stehende 17,4 MWh elektrische Energie? Stellt mir die Hannoversche Allgemeine eine plausible, nachvollziehbare Darstellung zur Verfügung? Ist das viel, mittelviel, gaaaaanz viel oder megamäßig superviel Energie? Wo bitte bleibt der nachvollziehbare Text für den nicht-technischen Leser?

NADA. NIX TEXT. DAS KÖNNEN DIE OFFENSICHTLICH NICHT ODER SIE WOLLEN ES NICHT.

Wer es selbst nachvollziehen möchte, hier der Link zu einem online verfügbaren Umrechner. Als Leitwert möchte ich den DurchschnittsenergieverbrauchsDödelWert eines 4-Personen Haushaltes einstellen: 4000 kWh.

4000 kWh entsprechen 4 MWh.

Rein rechnerisch würde dieser Energiespeicher mit Kosten für schlappe geschätzte 12 Millionen Euronen ausreichen, um unfassbare 4 ( in Worten: VIER ) Haushalte ein Jahr energietechnisch zu versorgen. Die Differenz zwischen 17,4 MWh und 16 MWh könnten die Haushalte für elektrisch beheizbare Hunde-/Katzen-/Hamster-/Reptilien- Unterkünfte einsetzen. Sollten derartige Unterkünfte nicht existieren, wären zwei Einlieger-Wohnungen für zwei unterkunftssuchende Studenten mit den "übriggebliebenen"  1,4 MWh betreibbar.

Mit den 17,4 MWh aus den Batterien könnte der 40 Zoll LCD Fernseher von Bang & Olufsen BeoVision 8-40 bei gemessenen 170 Watt/Stunde Energiebezug roundabout 102 352 Stunden aufregendes Programm anzeigen. Bei durchschnittlich 4 Stunden pro Tag wären das immerhin 25 588 Tage entsprechend bei täglichem! Fernsehgucken immerhin 70,1 Jahre. Ohohh. 

Alternativ könnten sich mit den 17,4 MWh sagenhafte 17400 Personen mit einem handelsüblichen Föhn der 1000 Watt/h Klasse genau 1 Stunde lang die Haare alltagsverschönern.  

Aus der elektrischen Kleinenergieklasse nehme ich mal ein iPad2-Tablet mit seinem ~ 25 Wh-Akku als weiteres Beispiel. Dieses Tablet könnte aus dem 17,4 MWh-Batteriemonsterchen [<-- eher Zwergchen ] 696 000 Mal aufgeladen werden. Oder 696 000 iPad2-Tablets werden von 696 000 Benutzern genau einmal aufgeladen werden können.

Eine durchschnittliche Autobatterie mit dem Werten 12V/40A liegt roundabout bei 500Wh Energie. Ohne Einbeziehung irgendwelcher Wandlerverluste zum Laden von Autobatterien könnten mit den 17,4 MWh aus Hannover 34 800 Autobatterien einmal aufgeladen werden. In der BRD rollern ungefähr 62 Millionen Batterien auf 2 oder mehr Rädern durch die Lande. Wollten wir die alle aus Batteriesilos mit elektrischer Energie beladen wollen, bräuchten wir 1781 solcher Batteriesilos. Irgendwie wird es jetzt arg eng. Ohooh.

In der BRD existieren laut statista knappe 41 Millionen Privathaushalte. Das also ist die "Elektro-Zukunft" bei der Hannoverschen Allgemeinen?

Wowh.

Sind in deren Redaktion Mitglieder der Grünen/B90?

Ach so?

Das erscheint mir alles so lächerlich.

 

 

 

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Die-Elektro-Zukunft-beginnt-in-Hannover-mit-einem-neuartigem-Batteriespeicher

https://www.eike-klima-energie.eu/2017/10/26/energiewende-mit-batteriespeichern/

https://www.unitjuggler.com/energy-umwandeln-von-kWh-nach-MWh.html

https://de.statista.com/themen/2141/haushalte-in-deutschland/


Tags: BildungsMurmeln

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.