hippo attacks xkcd 05.06.2021

Jamaika --> Blubb + der Angstgegner kollabiert vor Freude?


20.11.2017 Die Sondierungsgespräche (wohlgemerkt nicht die Koalitionsverhandlungen) sind am Sonntag, 19.11.2017, gescheitert. Alle sind abgesoffen?

Bist du abgewirtschaftet, mach die Hütte zu und such was Neues, so der Spruch der Kneipiers in den 80er Jahren. Alternativ: Ein totes Pferd kannst du nicht mehr reiten. Steig ab und lauf zu Fuß. 

Alle sind abgesoffen? Nö, die Beteiligten konnten nicht zusammenfinden, denen wird es weiterhin gut bis allerbestens [ pekuniär ] gehen. Abgesoffen sind die Bürger, deren Wahlauftrag gewiss nicht einfach zu managen war? Mmmmh, warum sollte das so sein? Zu viele Kompromisse [ die bewährten Tauschgeschäfte, damit kein Politiker einen Imageverlust beklagen muss ] ähneln durchaus Kungeleien. Das schien in der Vergangenheit in meinen Augen dem Verteilen von Euronen-Einzugsgebieten [ Schutzgeld, Warenschieberei, Stellplätze ] wie bei der Mafia eher zu ähneln als ich es mir in schlimmsten Phantasien vorzustellen vermochte. 

Die Schuldigensuche wabert los. Der Oberchef der Grünen kräht irgendwas von " keine Verantwortung für das Land übernommen". Rhabarber, Rhabarber.

Das Schreckgespenst lugt hinter dem Horizont hervor: Neuwahlen [ laut Herrn Kretschmann fast 100 Millionen Euro Kosten ]. Und wer hat fast 13 Prozent erreicht bei der letzten Bundestagswahl? Oweh.

Und da nehme ich mal eine Auswertung des biaj [ Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe ] aus der Kiste für die vergangenen Wahlergebnisse. Die inhaltlich unwählbare AfD hat bei der Bundestagswahl 2017 Stimmen aus Bezirken erhalten, das hätte ich mir nicht vorstellen können. Zornige, wütende, benachteiligte, nicht entscheidungsbeteiligte [ Flüchtlingskrise ] oder einfach schlecht sich behandelt fühlende Bürger wollten einen Avatar, einen Platzhalter als Kontrapunkt setzen.

Das Schreckgespenst lugt hinter dem Horizont hervor: AfD. Das große Bibbern bei den saturierten Parteien hat eingesetzt. Und der gewählte knapp 13 %-Platzhalter bibbert auch, weil er keine ausreichende Personaldecke hat, sollte er, der Platzhalter, bei einer theoretischen Neuwahl noch mehr Zuspruch finden. 

Was macht jetzt wohl der Bundespräsident?

Eigentlich erwarte ich das Umfallen der SPD. Was besseres gibt es doch nicht, als das Krönchen "Verantwortung für das Land in schwierigen Zeiten übernehmen" aufsetzen zu dürfen. Derlei orale Auswürfe gab es schon immer, da muss ich jetzt nicht noch auf frisch herangezogenen Kompetenzlingen herumhacken. Der Ausspruch ist völlig abgelullt. Hoffentlich fallen sie nicht um. Dem Beitrag auf sciencefiles kann ich nichts hinzufügen. Lesenswert.

Was passiert jetzt wohl?

 

 

https://sciencefiles.org/2017/11/20/sehr-gute-grunde-fur-eine-minderheitsregierung/

https://www.youtube.com/watch?v=6DeCeV_DyZs

http://biaj.de/images/2017-10-11_koalition-jamaika-sachsen.pdf

http://www.biaj.de/buero-fuer-absurde-statistik/938-martin-schulz-spd-die-wahlbeteiligung-war-ist-schuld-spd-ziel-2017-80-prozent-plus-x.html


Tags: Politwahn, Bildungsapathie

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.