hippo attacks xkcd 05.06.2021

Korrelation oder Kausalität --> die Beteiligten ---> aus dem Ruder gelaufene Demokratie? [Update]


23.02.2018 Die Freilassung des Journalisten, der in der Türkei hinter Gittern saß, wird in der Nachbereitung noch einige interessante Aspekte hervorbringen. In jener Nachbereitung, die nach dem regulären Lebensaustritt der Verhandlungs-Beteiligten erscheinen wird. Posthum. Mit derlei Aussichten lebt es sich bequemer. Als möglicherweise Beteiligter. Wenn erst die Würmer an einem herumnagen, spielt derlei oberirdisches Nachbereiten gar keine Rolle mehr. Für den eventuell Beteiligten.

Wie die HAZ berichtet, gab es im Vorfeld der Freilassung des Journalisten große Aktivitäten im Rüstungssektor. Jenem Sektor, in dem ohne Ansehen des jeweiligen Geschäftspartners [ dem mit der Kohle im großen Kistchen ] agiert wird. In dem Bericht der HAZ sind die Geschäftspartner die BRD und die Türkei. Offizieller Lautsprecher zu diesem Thema ist Herr Gabriel. Waffen für die Welt, egal wieso, warum und wofür. Bei den in der BRD in den letzten Jahrzehnten versenkten Geldern, wohlgemerkt für eine lediglich teileinsatzfähige Bundeswehr, hat es ja nicht weit gereicht. Da werden sicherlich bald von ähnlich agierenden Lautsprechern massive Etaterhöhungsforderungen gelautsprechert werden. Von wegen Bündnistreue und immer unter der Zielvorgabe geblieben. Ein Trauerspiel.

Massig Geld vorne in den Trichter rein und am Austritt des Trichterhalses präsentiert sich dann das Grauen der Ineffizienz/Nicht-Funktionsfähigkeit? Zumindest auf hoher See taucht ein deutsches Periskop nicht mehr auf. Alle U-Boote wohnen in der Werft. Und bei den oberhalb der Wasserkante operierenden Einheiten sieht es nicht viel besser aus.

Weiah, weiah.

Ich frage mich schon lange, ob die außerhalb Deutschlands mit Waffen Belieferten eine ähnlich oft nichtfunktionierende Technik geliefert bekommen wie die lokalen Bundeswehreinheiten. Wer weiß?

Eventuell ist genau das die große Strategie: Überall dysfunktionale Ware ausliefern, dann kann nix passieren?

Die vorsorglich mediale Vorbereitung für die oben erwähnten Lautsprecher, welche sich für Etaterhöhungen bei der Bundeswehr ereifern werden, leitet Im Jahr 2018 die Webpräsenz der Welt mit einem erstaunlichen Sprachgebimmel ein; da taumeln Frontbegriffe im Artikeleinleitungstext auf. Ostfront? Häh?

 

ostfront welt 2018

 

Den Screenshot-Ausschnitt habe ich bewusst um die Darstellung von Frau von der Leyen gekürzt. Die optische Verbindung von edlen Freizeitschühchen bei Frau von der Leyen mit der Strichtarnbemalung der Zeltbewohner als Wellnessdarstellung von Militär schlägt mir zu arg auf die Augen.

Geht bei solcherlei Texten im unaufgeräumten Artikelschreiber-Oberstübchen der Marsch gen Moskau wieder mal los?

Weiah, weiah.

Nicht jeder lässt sich gnadenlos bei der Qualität bezahlter Ware über den Tisch ziehen. Das wäre eigentlich ein Geschäftsfeld für Amazon. Bedingungslose Rückgabe ohne Angabe von Gründen binnen 14 Tagen nach Bestelldatum/Lieferdatum. Was nicht gefällt oder was nicht funktioniert, wird zurückgesendet. Auffällige Lieferanten [ die mit der hohen Rücksendequote ] fliegen aus dem in meinen Augen steuerbefreiten Marketplace. Jenem, in meiner Wahrnehmung, sensationellen Offshoregebiet mitten in Deutschland. Regalkilometerweise offshore? Natürlich verstößt Amazon selbst gegen kein Gesetz? Es sind die bösen asiatischen Regalkilometerbefüller? Wieder mal die Grenzauslotung von Vorgaben? 

Weiah, weiah.

Die grundsätzliche Frage bei dieser Freilassung dieses Journalisten lautet für mich: War die Freilassung die Voraussetzung, damit Waffen geliefert werden können ODER wurden die Waffen-Vorverträge geschlossen MIT der Klausel, daß der Journalist freigelassen wird. Na ja, die Hauptsache, die Euronen können munter herumkullern. Vielleicht wird in der Nachbereitung dieses Vorganges auch mal erwähnt, welche Provisionen fällig werden/wurden/würden.

Hoffentlich landet die Partei, deren führende Mitglieder anscheinend derlei Geschäfte vorantreiben, bald bei einem einstelligen Umfragewert. Knapp an 10 Prozent wäre erschreckend viel. Diese Partei benötigt eigentlich 20 Jahre in der Opposition, um sich inhaltlich zu regenerieren. 

 

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Bagration

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article173720341/Bundeswehr-fehlt-Winterkleidung-fuer-die-Nato-Ostfront.html

https://www.welt.de/politik/deutschland/article173824256/Deniz-Yuecel-frei-AfD-erfindet-Vorzugsbehandlung-fuer-WELT-Korrespondent.html

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/amazon-deutsche-steuerfahnder-gehen-gegen-asiatische-haendler-vor-a-1186155.html

https://www.welt.de/wirtschaft/article171852974/F125-Neue-Fregatte-der-Bundeswehr-hat-zu-viele-Maengel.html 

http://augengeradeaus.net/2017/10/kein-einziges-deutsches-u-boot-faehrt-mehr/

https://sciencefiles.org/2018/02/16/oxymoron-schnelle-eingreiftruppe-bundeswehr-daruber-lacht-die-welt/

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-04/bundeswehr-bestand-ausruestung-panzer

http://www.zeit.de/news/2018-02/16/gabriel-keine-deals-mit-tuerkei-fuer-freilassung-von-yuecel-180216-99-110188

http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Zahlreiche-Ruestungsgenehmigungen-vor-Yuecel-Freilassung


Tags: Politwahn, Bildungsapathie

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen. Einige sind wichtig für die Optimierung der Nutzererfahrung. Cookie-lose Techniken wie Browser-Fingerprinting helfen Unternehmen, neben der Verbesserung der Nutzererfahrung, individuelle Profile außerhalb der Nachprüfbarkeit des Web-Nutzers zu erstellen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen. Sie könnten auch Herrn Jan Philipp Albrecht befragen.