klimaschau youtube sebastian lüningklimaschau windkraftanlagen erwärmung trockenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klimaschau YouTube Sebastian Lüning

Quo vadis? Irrsinn an Universitäten, Bürger mit Verantwortung gegenüber dem Staatswesen


15.04.2018 Die inhaltslose Oraljauche, abgesondert vom Chef des weltgrößten Socialmedia-Unternehmens [ Facebook ], bestens geschult/vorbereitet/einjustiert im Vorfeld durch ein Heer von Kommunikationsspezialisten, sollte sich ein jeder, der der englischen Sprache mächtig ist, im Original angucken. Da sind die entsprechend formulierten Deutungen aus tichyseinblick oder nzz.ch in meinen Augen nicht ausreichend. Wer sich die Mühe macht, das zuvor verlinkte Video bei youtube anzugucken, bringt am Besten noch extra-Zeit zur Nachbearbeitung mit, denn die fragenden Senatoren sind gewiss eine eigene Recherche wert. Das muss nicht nur ein Blick in die Vita von Mr. Cruz sein, nein nein, beileibe nicht. Bei interessanten Inhalten halte ich mich eisern an die Reihenfolge: Erst das Video, dann die Recherche und dann noch einmal ein bisschen darüber sinnieren. Da halte ich mich eisern an die Ansage, dass niemals die Person, die etwas sagt, die Qualität des Inhaltes alleine bestimmt.

Meine Erkenntnis aus der Befragung von Mark Zuckerberg: Alte nichtwissende Vertreter in führenden Positionen der Politik haben keinerlei Vorstellung, wie derart große Digitalunternehmen [ ich Werbung, du Ware ] jemals regulierbar sein könnten. Mark Zuckerberg hat die Fragetruppe schlicht vorgeführt.  

In mir keimt ein furchtbarer Verdacht: Alte nichtwissende Vertreter in politischen Ämtern müssen wir hier in Deutschland auch in rauhen Mengen haben. Geschlechtsunabhängig. Wie sonst ließen sich zwei Erscheinungen der besonderen Bauart sonst erklären?

Erscheinung 1: Gender an Universitäten und Erscheinung 2 : Geballter Unmut bei den Bürgern

Erscheinung 1: Aufgefallen ist mir beim World-Wide-Web-Spähen die Webseite der Uni Köln. Nach dem Lesen eines Artikel bei sciencefiles.org bin ich zu diesem Prachtexemplar vorgestoßen.

 

gender uni köln 2018

 

Herr Dirk Schulz bläst in das Genderhorn [ links unten im obigen Screenshot ]:

<Zitatbeginn>

Gender & Queer Studies begreifen Differenzen nicht als Gegensätze
und Anderssein nicht als Bedrohung, sie befragen das scheinbar
Normale und das behauptet Natürliche, sie ermöglichen und
erweitern Dialoge. Ich bin sehr glücklich, dass wir nun in Köln
einen Studiengang anbieten, in dem große Perspektivenvielfalt und
komplexe Wissenschaft(en) erfahrbar werden

</Zitatbeginn>

Was möchten mir diese Worthülsen wohl verraten? Ich habe das alte Zirkuspferd befragt. Es hatte keine Antwort parat. Heul.

Prompt habe ich in meinen steinalten Aufzeichnungen [ gilbiges verknittertes Papier, Kaffeeflecken, Zigarettenbrandlöcher ] herumgesucht und bin auf meine Notizen aus den 1970-er Jahren über meine ersten intensiven Kontakte zu den Zeugen Jehovas gestoßen. Der Schöpfer der Köhlbrandbrücke in Hamburg war mein Anwerber. Extrem überzeugender Mann. Wenn ich nicht mitbekommen hätte, wie herabwürdigend die Herren dieser Sekte mit Frauen umgegangen sind, ich hätte ein Zeuge Jehova werden können. Aber die damals bei den Zeugen Jehovas sture Uneinsichtigkeit beim Thema Gleichberechtigung hat mich vollends abgeschreckt.

Wie ähnlich die Beschwörungstexte von damals im Vergleich zu diesen Satzgebilden des Herrn Dirk Schulz klingen. Wowh. Ein paar Substantive ausgetauscht, das entleerende/entleerte Satzgerüst drumherum kann ganz locker beibehalten werden. Hey, wieso wird heutzutage immer öfter nur noch abgeschrieben? Ist das die gerühmte Schreibkompetenz der Kompetenten? Und wie hängt das alles mit dem Konstruktivismus, der individuellen Wahrnehmung der Welt des Einzelnen, zusammen? Mein Gott, wenn ich anfange zu philosophieren, werde ich keine Zeit mehr für die hardcore-reale Welt [ Tausch Arbeit gegen Gehalt, geht auch umgekehrt ] haben und wer bitte bezahlt mich schon für das schiere Nichtstun?

Och männo. Ist das etwa der Grundgedanke, der die Befürworter des bedingungslosen Grundeinkommens vorantreibt?

Irgendwie wird jetzt alles so glitschig.

Der obige Satz von Hr. Dirk Schulz gewinnt für mich an Klarheit, wenn ich die Worte - komplexe Wissenschaft(en)  - durch einen der zwei Begriffe  - Religion oder Sekte -  ersetze. Jetzt passt es. Diesem grauenhaften Geblubber des Herrn Dirk Schulz schließe ich mich explizit nicht an, derlei Geschwätz erinnert mich schlagartig an die Schwatzhülsen beim Themenblock der schuldbeladenen Steine. Nach den schuldbeladenen Steinen kommen bestimmt die Ameisen dran. Irgendwas tragen die auch mit sich herum und sind Auslöser für irgendeine wahnsinnig bedeutsame Erscheinung [ Erscheinung = Betroffenheit --> Lourdes? ].

Bestimmt.

Erscheinung 2: Glücklicherweise bin ich einen Tag später auf die Webseite für die "Gemeinsame Erklärung 2018" gestoßen. Die grüne Schaltfläche <Mitmachen> wird wohl jeder Denkende [ damit sind nicht die selbsterfühlten Schablonen-Kompetenten angesprochen ! ] mit dem Mausilein ansteuern können, oder? 

 

 

 

gemeinsame erklärung 2018

 

 

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Lourdes

https://bahnmops.de/286-betroffenheitsgeneratoren-unterwegs

https://de.wikipedia.org/wiki/Konstruktivismus_(Philosophie)

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41652306.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Zeugen_Jehovas

https://www.google.de/search?client=ubuntu&channel=fs&q=altes+zirkuspferd+mommsen&ie=utf-8&oe=utf-8&gfe_rd=cr&dcr=0&ei=AIDTWtbgKY7CXoajoMgB

https://sciencefiles.org/2018/04/06/manner-die-sich-als-frau-definieren-sollen-sich-an-der-uni-koln-bewerben/

https://www.erklaerung2018.de/

http://gestik.uni-koeln.de/sites/gestik/user_upload/Masterflyer_JUNI_END.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Ted_Cruz

https://www.youtube.com/watch?v=5xoQQdY26Ek

https://www.nzz.ch/international/mark-zuckerberg-keine-klare-antwort-vor-dem-kongress-ld.1376240?mktcid=nled&mktcval=105&kid=_2018-4-11

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/ted-cruz-bringt-zuckerberg-zum-schwitzen-zensur-bei-facebook/

 

 


Tags: Politwahn, Bildungsapathie

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.