30.06.2022 Seit geraumer Zeit fühle ich mich als Bürger der BRD wie in einer Militärpenisrepublik. Das gereckte männliche Organ sinnbildlich für die von mir wahrgenommene militärische Aufrüstung der BRD im Zuge des Russland-Krieges gegen die Ukraine. Gestern fiel mir eine andere Deutungsmöglichkeit für Penis vor die Füße. Beim Bespähen des Fernsehprogrammes, hier des ARD-Abendprogrammes, fand sich bei dem Spielfilm Vorstadtrocker folgende Deutung des Wortes PENIS [ Großschreibung wichtig ]:


P = Prostitution

E = Erpressung

N = Narkotika

I = illegales Glücksspiel

S = Schusswaffen


Geil, wa'?

 

 

Wenn alles bloß so einfach und schnittig wäre......................


22.04.2018 In einem Beitrag bei danisch.de ist mir Frau Eva Schulz vor die Füße gefallen. Frau Eva Schulz agiert als Mitglied der neuen Schöpfung von ARD und ZDF, dem Projekt Funk. Ziel von Funk ist es, "... Videos mit einer Mischung aus Fakten, Haltung und Humor sollen jungen Wählern helfen, "das reflektierteste Kreuz ever" zu machen... " [ Textauszug von http://www.turi2.de/aktuell/eva-schulz-moderiert-funk-facebook-format-deutschland3000/ ].

Jo, mei.

Die formvollendete Antwort, weshalb unser Internet so langsam ist, kann auf Youtube bestaunt werden. Die doofen Kabel sind schuld. Heul. Wie schrecklich. Die Eröffnungsfrage von Frau Eva Schulz - Wann hast Du Dich das letzte Mal über Dein Internet aufgeregt? - lässt mich befürchten, dass das Internet zerfällt. Jeder hat sein Internet für sich? Goil. Die Welt hat Milliarden von Internets. Ich lerne nicht aus.

evaschulz 2018

 

Klar, derlei bewegt den Bürger/die Bürgerin. Den bildlichen Vergleich von Kupferkabel versus Glasfaserkabel und die angeblich schrecklich unzureichenden 50 MBit/sec beim "Internetanschluss" bewegen mich dann. Zu einem Vergleich aus dem analogen Leben. Im analogen Leben kann man nicht nur gucken, sondern oft auch anfassen. 

Als Thema hätte die liebreizend auftretende Frau Eva Schulz auch den Straßenbau in Deutschland nehmen können. Und mit der Forderung nach breiteren Straßen auftreten können. Vielleicht hätten die Zuschauer des Videos dann zielgerichtetere Fragen stellen können. Zum Beispiel die Frage, was passiert, wenn die Straßen mehrspuriger [ weil breiter vielleicht 8 Spuren statt 2 ] würden und wie dann die Kreisel und die Autobahnabfahrten gestaltet werden müssten. Beispielsweise die Anbindung von Hintertupfingen statt des bisherigen einspurigen Radelweges mit einer vierspurigen Schnellstraße. Und wie lange ein solch gewaltiger Ausbau des Straßensystems in der BRD den ständig steigenden Autofluten gerecht geworden wäre? Würden wir zukünftig nur noch Straßen bauen müssen? Damit auch Porschefahrer endlich auf der linken Spur mit Vollgas durchbrettern könnten [ Traktoren + Fahrradfahrer ganz rechts ]?

Wer von Glasfaser spricht und lediglich bunte Kabelchen zeigt, verschweigt die unausweichlichen Konsequenzen beim Aufbau des Backbonebereiches und die Tatsache, dass nur dann die Daten schnell genug geliefert würden, wenn die Datenlieferanten [ und das sind entgegen aller Gerüchte nicht die Kabel selbst, sondern die Server, auf welchen die Daten liegen ] ihre Infrastruktur "hochrüsten" würden.

Soll ich jetzt lästern?

Echt?

Frauen und Technik?

Konstruktivismusopfer bei Funk, dem neuen Projekt von ARD und ZDF? Abgeleitetes Supermotto für Schlichte: Ich baue meine Welt so, wie ich sie gerade "sehe"? Der Rest ist mir zu komplex? Rustikalere Mitmenschen würden vielleicht sagen, dass ihnen der Rest schlicht "scheißegal" wäre? 

Jubeldi, jubelda, lasst uns Videos machen. Format 16:9 mit verschwiemelten Hintergrund.

Jubeldi, jubelda, die Hauptsache, es bewegt sich irgendwas. Mit verschwiemelten Informationen.

Informations-Overload für die Zielgruppe?

Was würde passieren, wenn die schlichte Frage gestellt würde, wie lange rein rechnerisch der Download einer Blu Ray mit 25 GByte Größe an einem VDSL-Telekom-Anschluss [ du böses Kupferkabel, du böses ] mit dem Anschlusswert 50 Mbit/sec dauert? Die meisten Mitmenschen sind bestimmt in der Lage, die Fahrt mit einem PKW von Freiburg im Breisgau nach Hamburg bei einer durchschnittlichen Reisegeschwindigkeit zu berechnen. Dann sollten sie die erste Frage des Downloads ebenfalls beantworten können. Sollten sie. Eigentlich. Irgendwie.

Bei diesem Deutschland3000-Video besteht jedoch die Gefahr des Informations-Overloads nicht. Das reflektierteste Kreuz ever. 

Die Zeit lässt sich mit "Bernd das Brot" relaxter verbringen. Ich mag das philosophierende/grantelige/zuweilen-weinerliche Brot.

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=mBYvbcwfL20

https://www.infosat.de/digital-tv/funk-startet-politik-format-deutschland3000

https://de.wikipedia.org/wiki/Backbone_(Telekommunikation)

https://de.wikipedia.org/wiki/Konstruktivismus_(Lernpsychologie)

https://www.youtube.com/watch?v=rq7rGfZnoVU&feature=youtu.be

http://www.danisch.de/blog/2018/04/20/warum-ist-das-internet-so-langsam/

http://www.turi2.de/aktuell/eva-schulz-moderiert-funk-facebook-format-deutschland3000/


Tags: BildungsMurmeln

Drucken E-Mail

gender disparity 2021

STEM: Science, Technology, Engineering and Mathematics

 Welche Richtung wird eingeschlagen? Aus der Genderblase zurück zur Ernsthaftigkeit?
Ob IT-Security dann vorangetrieben würde? Erst mal volle Kraft voraus mit Gender Mint 4.0?
Statt M.Sc. in Bälde M.Ge*:_Mnt.?

 

 

 

Nancy Faeser: Wirken und Werkeln 2022


Dass mir die derzeitige Innenministerin der BRD, Frau Nancy Faeser, Wohlwollen für mein passives Verhalten entgegenbringt, verärgert mich. Indirekt scheint mich Frau Faeser mit ministerialem Lob zu behäufeln, dass ich auf physische Distanz zu was-auch-immer-herbei-definierten-delirierten-rechten Aktionen achte. Bei Demonstrationen in der analogen Öffentlichkeit bin ich tatsächlich nicht aufzufinden, dafür äußere ich mich im World-Wide-Web.

Mal sehen, wohin das im Jahr 2022 noch hintrendet bei Demonstrationen / Spaziergängen. Der / die / welches-Geschlecht-auch-immer / alle prüfen zukünftig einzeln und mutig im Vorfeld oder direkt vor Ort jeden Teilnehmer bei einer Demonstration / bei einem Spaziergang auf Gesinnung?

Wowh! Wir haben es weit gebracht seit 1945. Wofür haben wir die Webseite mit dem aktualisierten Kapitel <Lehren für die Gegenwart>? Das aktuell skandalisierte Textgebilde vom 03.07.2021 von Frau Faeser vermittelt mir eine beschämend schlichte Sicht von Demokratie.

Gruselig. Ich verzichte auf derlei vermutetes ministeriales Wohlwollen. Aktualisierung 30.03.2022: Selbstverständlich sind die Äußerungen von Nancy Faeser rechtlich zulässig, wie das VG Berlin entschieden hat! Wer hätte dies auch jemals bezweifelt? Diese Rechtlichkeit, pardon Rechtschaffenheit.

https://www.titelschutzanzeiger.de/_rubric/detail.php?rubric=Medien+%26+Recht&nr=105636

Wie Frau Faeser den Konflikt in der BRD zwischen bezahlbarem Wohnraum und Ihrem Bekenntnis zum Islam auflösen wird, lässt mich gespannt wie einen Pfadfinder-Flitzebogen ausharren. 

Quotierung kann zu interessanten Postenbesetzungen führen. Aktuell: Frau Natalie Pawlik --> Aussiedler-Beauftragte der Bundesregierung. Berufung durch Frau Nancy Faeser.


Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Verbindungen zu anderen Webseiten werden nach (!!) Ihrer Zustimmung zu

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • agora-energiewende.de
erzeugt.

Ohne Ihre Einwilligung werden diese Verbindungen nicht zugelassen und in Folge einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den tieferen Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung [vulgo=Cookiehorror] könnten Sie hier oder hier erlesen.