Oh mein Gott, schlafende Nachrichtenraupen bei der FAZ


07.05.2018 Die Webseite der FAZ hat einen Artikel veröffentlicht. Nein! Wer es nicht glauben mag, hier ist der Artikel über Cambridge Analytica. Das sind jene angeblichen Datenabgreifer, die bei Facebook alles Mögliche abgesaugt und verwertet haben, um schändlichen Missbrauch zu betreiben [ wofür/für-wen auch immer ]. In Folge des schändlichen Tuns von Cambridge Analytica [ Gott wird sie bestimmt bestrafen, wenn sie an der Himmelspforte klopfen ] hat der Oberchef von Facebook [ jeder weiß, gerade er muss wie eine kleine Maus am Fensterkitt nagen vor lauter Verzweiflung ob solch eines schändlichen Tuns der Anderen ] , Herr Mark Zuckerberg, schwer leiden müssen.

Ach Gottchen.

Der geniale Eröffnungssatz bei diesem FAZ-Artikel lautet:

"Die in die Datenaffäre bei Facebook verstrickte Analyse-Firma Cambridge Analytica hat zwar ihren Betrieb eingestellt – Neuigkeiten über das Ausmaß des Skandals sickern jedoch weiterhin nach draußen. Jetzt gibt es neue Informationen."

Sachlich formal richtig. Cambridge Analytica ist in die Insolvenz gegangen.

Als erwartungsfroher Leser warte ich auf die neuen Informationen.

Ich warte.

Didel, dödel, dum.

Ich warte.

Am Ende des besagten Artikels stolpern schwurbelige Worte herum:

"Am vergangenen Mittwoch erklärten CA und die britische Dachgesellschaft SCL Group, sie hätten Insolvenz beantragt und stellen den Betrieb ein. Die Medienberichte über die Firma hätten praktisch alle Kunden vertrieben, hieß es zur Begründung. Die finanzielle Lage sei „prekär“. Zugleich sind führende Mitarbeiter und Geldgeber bereits bei einer neuen Datenanalysefirma an Bord."

Ach, detailliertere Informationen über die irgendwohin entschwebte hochklassige Datenexpertencrew von Cambridge Analytica konnte in diesen, offensichtlich direkt aus dem Ticker von dpa in die Online-Zeitung der FAZ gezogenen, Artikel keiner mehr einbringen?

Sach nur. Irgendwie sind das bröckelige Teilinformationen.

Mmmmh. Vielleicht ein bißchen Wikipedia in englisch lesen? Statt Cambridge Analytica jetzt halt Emerdata. Wie sprach seinerzeit Johann Wolfgang Goethe: " Ich habe keinen Namen dafür! Gefühl ist alles; Name ist Schall und Rauch, umnebelnd Himmelsglut.“ [ aus Faust (die Uraufführung fand 1829 statt). Der Herr Goethe belog damals Gretchen, als diese ihn fragte, an welchen Gott er glaube ] 

 

 

cambridgeanalytica 2018

 

 

 

Ach so, der Praktikant bei der FAZ hat Angst vor englischen Webseiten?

Ich sollte nicht so aggro sein, schließlich ist es ein kostenloser Artikel aus dem Segment - Diginomics - . Kann nicht jemand bei der FAZ noch ein zusätzliches kleines - g - in das Wort einfügen?

Digignomics. Das würde gut passen.

Oder wandelt die FAZ wie die Senioren im Tretbecken beim Kurbadaufenthalt herum?

Was denn nun? Tretpresse oder Lückenpresse?

Andere sind in der letzten Zeit richtig fleißig gewesen.

Verflixt, schon wieder ein englischer Text.

 

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Faust._Eine_Trag%C3%B6die.

https://www.reuters.com/article/us-usa-cyber-surveillance/spy-agency-nsa-collected-500-million-u-s-call-records-in-2017-a-sharp-rise-official-report-idUSKBN1I52FR

https://de.wikipedia.org/wiki/Gnom

https://en.wikipedia.org/wiki/Emerdata

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/cambridge-analytica-speicherte-facebook-daten-bis-2017-15578244.html


Tags: BildungsMurmeln

Drucken E-Mail

 

Unangenehme Wahrheit - Beruhigende Lüge

oder

Unbegründeter Pessimismus - Fehlgeleiteter Optimismus

 

unangenehme wahrheit beruhigende lüge energyskeptic com

Nancy Faeser: Wirken und Werkeln 2022


Dass mir die derzeitige Innenministerin der BRD, Frau Nancy Faeser, Wohlwollen für mein passives Verhalten entgegenbringt, verärgert mich. Indirekt scheint mich Frau Faeser mit ministerialem Lob zu behäufeln, dass ich auf physische Distanz zu was-auch-immer-herbei-definierten-delirierten-rechten Aktionen achte. Bei Demonstrationen in der analogen Öffentlichkeit bin ich tatsächlich nicht aufzufinden, dafür äußere ich mich im World-Wide-Web.

Mal sehen, wohin das im Jahr 2022 noch hintrendet bei Demonstrationen / Spaziergängen. Der / die / welches-Geschlecht-auch-immer / alle prüfen zukünftig einzeln und mutig im Vorfeld oder direkt vor Ort jeden Teilnehmer bei einer Demonstration / bei einem Spaziergang auf Gesinnung?

Wowh! Wir haben es weit gebracht seit 1945. Wofür haben wir die Webseite mit dem aktualisierten Kapitel <Lehren für die Gegenwart>? Das aktuell skandalisierte Textgebilde vom 03.07.2021 von Frau Faeser vermittelt mir eine beschämend schlichte Sicht von Demokratie.

Gruselig. Ich verzichte auf derlei vermutetes ministeriales Wohlwollen. Aktualisierung 30.03.2022: Selbstverständlich sind die Äußerungen von Nancy Faeser rechtlich zulässig, wie das VG Berlin entschieden hat! Wer hätte dies auch jemals bezweifelt? Diese Rechtlichkeit, pardon Rechtschaffenheit.

https://www.titelschutzanzeiger.de/_rubric/detail.php?rubric=Medien+%26+Recht&nr=105636

Wie Frau Faeser den Konflikt in der BRD zwischen bezahlbarem Wohnraum und Ihrem Bekenntnis zum Islam auflösen wird, lässt mich gespannt wie einen Pfadfinder-Flitzebogen ausharren. 

Quotierung kann zu interessanten Postenbesetzungen führen. Aktuell: Frau Natalie Pawlik --> Aussiedler-Beauftragte der Bundesregierung. Berufung durch Frau Nancy Faeser.


Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Verbindungen zu anderen Webseiten werden nach (!!) Ihrer Zustimmung zu

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • agora-energiewende.de
erzeugt.

Ohne Ihre Einwilligung werden diese Verbindungen nicht zugelassen und in Folge einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den tieferen Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung [vulgo=Cookiehorror] könnten Sie hier oder hier erlesen.