klimaschau youtube sebastian lüningklimaschau windkraftanlagen erwärmung trockenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klimaschau YouTube Sebastian Lüning

Deutsche Bahn + Kommunikation im Nirgendwo, Gelabere bei Georg Restle [Upgrade]


03.07.2018 That's the way i like it [ KC & The Sunshine Band, 1975 ]? Das Entschwinden von Zügen wahrlich nicht. Bis du da, bist du wech? Ja wohin bist du nur entschwunden?

Der um 06Uhr05 geplant ab Bahnsteig 5 im Koblenzer Hauptbahnhof abrollende IC-Stahlwurm stand beim Betreten des Bahnhofs kurz vor 5Uhr30 noch seelenruhig an Bahngleis 5 herum. Ein vertrauenserweckender Eindruck. Nach dem Einkauf der Frühstücks-Croissants herrschte an Bahnsteig 5 erschreckend gähnende Leere. Nix Stahlwurm. Weit und breit kein Stahlwurm zu erblicken und mein Blick gleitet ahnungsvoll zum Anzeigegerätchen über dem Bahnsteig. Yeah, das braucht der Reisende. Die unfroh machende Botschaft lautet: Zug fällt aus. Mal wieder fällt genau dieser Zug aus. Es handelt sich um das silbrig-graue Monster mit integriertem Triebkopf, welches seit Jahren auf dieser Strecke [ Koblenz - Binz ] herumkraucht. Recht oft in den letzten Jahren röchelte der Triebkopf [ so schnittig wie im Link zuvor sah der Triebkopf bei dem 06Uhr05- Zug allerdings nie aus ] sein asthmatisches - Ich kann nicht mehr - und eine feuerrote Lokomotive musste dem Zugverband vorgespannt werden, damit die Reise beginnen konnte. In den letzten 8 Wochen hat der Gleisbeschicker mehrfach keine feuerrote Lokomotive mehr im Archiv/im-Ersatzlager gefunden zum Vorspannen. So auch heute.

Die Anzeigetafel hat das Bahn-Management vorsorglich auf Laufschrift geschaltet, um ein bisschen Aufmerksamkeit zu erregen.

Patsch, bumm. Und jetzt?

Die analoge Bahnhofsuhr zeigt 5Uhr40 an. Der nächste regulär abrollende IC-Stahlwurm in Richtung Düsseldorf fährt um 06Uhr41 ab. So er denn fährt. Eine Stunde auf dem Bahnhofsgelände herumlungern? Jetzt doch einen schwachmatischen Kaffee [ Kaffeebohnen ausgebüchst ins Weltall und deshalb auch nicht im Kaffeebecher zu finden ] im Bahnhofs-Snack-Laden einwerfen? Brrrhhhh. Nö, muss nicht wirklich sein.

Aber, aber, was lungert an Gleis 2 herum? Ein ICE mit Fahrtziel Berlin und dem für mich wichtigen Zwischenstop Köln HBf. Jetzt aber flotti-motti zu Gleis 2 wieseln. Kurz vor dem Einsteigen in den ICE habe ich die vor dem Zug herumschiebende Kontrolleurin gefragt, ob ich diesen ICE auch benutzen darf mit meinem "Billig-IC-Fahrkärtchen". Die Dame war nicht ganz auf der Höhe und konnte gar nicht glauben, dass der 06Uhr05 IC-Stahlwurm ausgefallen ist. Im Umdrehen, Kopf in Richtung nirgendwo, höre ich ein unwilliges JA. Aha. Nun weiß ich, dass ich bei Zugausfall immer jeden beliebigen Zug des Waggon-Verschiebers Deutsche Bahn benutzen darf. Ich wollte nur ein bißchen smalltalken. Danebengegangen. Gründlich.

Der ICE rollt pünktlich los. Kurz vor dem Kölner HBf kommt die aufmunternde Durchsage, dass der ursprünglich in Koblenz startende IC-Stahlwurm mit Zielbahnhof Binz pünktlich um 07Uhr11 von Gleis-hast-du-nicht-verstanden im Kölner HBf losfahren wird. Sach nur. Diese Information erhalten wenigstens diejenigen Fahrgäste, die nicht im HBf Koblenz verblieben sind, um den 06Uhr41 Stahlwurm zu erklimmen. Für die Wartenden im HBf Koblenz wäre die Information tatsächlich völlig überflüssig. Warum nur wurde das nicht über die Lautsprecheranlage verkündet, als im Anzeigerätchen an Bahnsteig 5 in Koblenz die eklige Nachricht - Zug fällt aus - durchrollte? Warum eigentlich nicht? Haben die tatsächlich irgendeinen Ersatzzug auf die Schnelle zusammengeklöppelt im Kölner Raum, damit überhaupt ein Zug nach Binz fährt?

Eine Perle der in meinen Augen erschreckenden Verblödung habe ich hier gefunden. Georg Restle. Bürgerzwangsbezahlt selbstsicher räsoniert Herr Restle über den anzustrebenden werteorientierten Journalismus. Aus dem Lehrbuch vermittelte und von wem genau jetzt genannte Werte eigentlich? Mir würde die Einhaltung des 8. Gebotes aus dem Listing der 10 Gebote in diesem Zusammenhang völlig reichen.

Das 8. Gebot lautet: Du sollst kein falsches Zeugnis von dir geben wider deinem Nächsten.

Uprade am 07.07.2018 zu Georg Restle. Bewertet wird eine Monitor-Sendung durch Herrn Wallasch. Gottseidank bin ich nicht allein im Universum bei der Einschätzung des Georg Restle. Ich komme gar nicht mehr nach beim Betrachten von Videos aus der Mediathek. Hilfääääääääää!

Um nicht ganz die Hoffnung aufgeben zu müssen, dass im World-Wide-Web auch Artikel mit sachlichem Inhalt aufzufinden sind, "surfte" ich auf den Straßen des Internets herum. Siehe da, ich habe was gefunden. Einen sachdienlichen Artikel zum Thema Migration von Frau Kaufhold habe ich hier gefunden. Der rechtliche Kuddelmuddel bei der Einwanderung bzw. der möglichen Zurückweisung an den Grenzen ist erschreckend.

An den inhaltlichen Felsklippen der unten eingeblendeten Studie [ Obacht, nach meiner Erfahrung ist eine Studie ein oft missbrauchter Begriff, um [Update: den Eindruck] grundsoliden Arbeitens des Studienerstellers beim Empfänger erzeugen zu wollen ] des DIW bin ich zerschellt.

 

diw mindestlohn2 2018

 

 

An den bunten Grafiken bin ich nicht gescheitert, sondern an dem Inhalt des unten abgebildeten Kastens ---> Datengrundlage und Einschränkungen. Was genau haben die jetzt erfasst? Und überhaupt, wie viele Datensätze genau wurden für diese Studie ausgewertet?

Rätselhaft. Sollte die Schlussfolgerung vertretbar sein, dass bei Höhersetzung des Stundenlohnes feststellbar durch den Arbeitgeber die Gesamtarbeitszeit nach unten angeglichen wird, dann ist natürlich Essig mit einer soliden Rentenleistung für den Einzelnen. Dann bliebe der höhergesetzte Mindestlohn nur noch als ein Ausdruck von Wertschätzung für den einzelnen Arbeitnehmer übrig. Läuft das dann nach dem schlichten Motto: Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach. Für eine Kurzfristtätigkeit oder Semesterferientätigkeit vertretbar. Ansonsten überhaupt nicht. Recht bissig äußern sie sich auf sciencefiles, wobei in jenem Artikel die wie-auch-immer-gefärbten Kassenbestände bei Arbeitgebern außerhalb der Finanzamtserfassung zu offensichtlich ausgeklammert werden.

Oder etwa nicht?

 

diw mindestlohn 2018

 

 

 

 

 

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/wdr-monitor-georg-restle-retter-des-untergehenden-abendlandes/

http://www.sprichwoerter-redewendungen.de/sprichwoerter/lieber-den-spatz-in-der-hand-als-die-taube-auf-dem-dach/

https://sciencefiles.org/2018/07/04/diw-mindestlohn-bewirkt-nichts-alles-nur-politische-inszenierung/

https://www.ekd.de/Zehn-Gebote-10802.htm

http://www.christus-energien.de/html/gebote/gebot8/gebot8.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Werte_und_Normen

https://www.youtube.com/watch?v=q3svW8PM_jc

http://www.kazmedia.de/bahn/et-403.html

https://de.wikipedia.org/wiki/DB-Baureihe_218

https://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.593455.de/18-27-3.pdf

http://einspruch.faz.net/einspruch-magazin/2018-06-27/365ce9e5afed366bfe6926230facf26b/?GEPC=s5

http://print.wdr.de/2018-07_08/44-45/

 


Tags: Bahnunwesen, Bildungsapathie

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.