gender disparity 2021

STEM: Science, Technology, Engineering and Mathematics

 Welche Richtung wird eingeschlagen? Aus der Genderblase zurück zur Ernsthaftigkeit?
Ob IT-Security dann vorangetrieben würde? Erst mal volle Kraft voraus mit Gender Mint 4.0?
Statt M.Sc. in Bälde M.Ge*:_Mnt.?

 

 

 

klimaschau youtube sebastian lüningklimaschau windkraftanlagen erwärmung trockenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klimaschau YouTube Sebastian Lüning

Unselige Ereignisse in dieser Woche + im Schwimmbad geht die Luzie ab [Update]


21.07.2018 Zum Streitthema Rundfunkbeitrag [ korrekt--> Rundfunksteuer ] hat das Bundesverfassungsgericht diese Woche entschieden.

Das muss eine lustige Runde gewesen sein. Was könnte in den Köpfen dieser tagenden lustigen Tafelrunde der Rechtssprechung herumgewabert sein? Gedankengut der Herrschaftsklasse? Dem Bürger [ Bürger=Pöbel? ] eine unabänderliche Tatsache vor Augen zu führen? Jene unabänderliche Tatsache, das Staatswesen sei nur mit dem öffentlich-rechtlichen Funken im Gleichgewicht zu halten?

Ohne die öffentlich-rechtlichen Funker entstünde Untergangsstimmung, begänne quasi der Abgang der Demokratie in diesem unserem Lande? Warum überhaupt erdreistet sich irgend jemand, wegen läppischer 17,50 Euronen pro Monat einen Aufstand anzuzetteln? Summa summarum werden doch nur gepeilte 8 Milliarden Euro zur Disposition gestellt bei dem Klageverfahren? Peanuts für den zwangsbesteuerten Nichtnutzer. Aber superwichtig für die Demokratie.

 

Ach so einfach?

Oh mein Gott, verhält es sich vielleicht doch viel schlimmer? Ergänzt, bestätigt oder verfestigt dieses Urteil vielleicht etwas ganz anderes? Muss ich in die Meta-Ebene wechseln, um einen besseren Einblick in dieses Thema zu gewinnen? Ich lausche gebannt den Äußerungen von Georg Schramm, welche bei der Festrede zur Verleihung des Otto-Brenner-Preises 2017 zu hören waren. Sehens- und hörenswert und ab Minute 9:30 mit der zitierten Antwort von Warren Buffet auf die Frage, welches der Konflikt unserer Zeit sei: Der Krieg zwischen reich und arm.

Das gibt mir Orientierung. Hat die oben angeführte Tafelrunde mit dem Urteil etwa begründet, warum die Kapitalseite, ironischerweise ohne Umwege durch die Zwangsbesteuerten finanziert, einer weiteren solidarischen Stützung über ein Urteil von allerhöchsten Richtern bedarf?

Aha. Mein Zwischenruf: Bloß keine Machtverschiebung gewünscht? So so. Mit dem Lohnniveau in Deutschland steht es nicht zum Besten. Der von mir so bezeichnete Goldkettchen-Gerd, bekannter als Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder, hatte damals den Kotau in Davos vor der Wirtschaftselite gemacht und auch den Niedriglohnsektor eröffnet. Weiß ja jeder, oder?

Was genau aber ist jetzt der Pöbel? Mal bei Wikipedia kruschteln. Aha, die Masse, die Unterschicht. Oh, noch besser: Das Prekariat. Ach so. Die Prekariatsvertreter auch? Ist Prekariat nicht das von Politikern erschaffene Substantiv, um verarmte Menschen nicht als solche bezeichnen zu müssen? Damit die verarmten Menschen mangels Bildung nicht mitbekommen, wenn in ihrer Gegenwart über sie, genau sie, gesprochen wird?

Ähem: Mit Geburtsjahr 1954 gehöre ich zu denen in diesem Land, die derartiges Erschaffen von Substantiven als komplette Verarschung für die Betroffenen bezeichnet. Dem Soziologengeschwurble [ beleidige niemanden in deiner Gegenwart und diskrimiere niemals jemanden zu (offensichtlich?) ] schließe ich mich nicht an. Ohne wenn und aber ist das Erschaffen von künstlichen Substantiven unter Einbeziehung des Bildungsstandes des jeweiligen Gegenübers komplette Verarschung. Sprachvernebelung. Standpunktverwischelung. Aber zum Arsch komme ich noch, wenn auch erst am Ende meines Beitrages. 

Hier die Liste der Begriffe, verknüpft mit dem Substantiv Pöbel, aus Wikipedia:

 

pöbel 2018

 

Weiter geht es mit der Tafelrunde der Rechtssprechenden. Es muss lustig abgegangen sein in der besagten Tafelrunde. Gewiss waberten Wortgebilde durch den Tagungsraum, die sich so ähnlich wie die nachfolgenden Aussagen anhörten: Alles paletti, was regt sich der Pöbel in diesem unserem heiligen Land denn eigentlich so auf? Und überhaupt, der grundsätzliche Auftrag des öffentlich-rechtlichen Funkens in Bild und Ton wird schlussendlich erfüllt. Was regt sich der Pöbel über die personelle Bestückung der Leitungsstellen bei den öffentlichen Rundumversorgungsanstalten [ offizielles Endlager für ehemals leitende Geister-/Expolitiker? ] auf? Das System muss solide finanziert sein. Reichlich Geld muss vorhanden sein, sonst greinen die zu den öffentlich-rechtlichen Anstalten verschobenen Exleitungs-/Exfunktionsträger aus der Politik unnötig herum. Ohne massig Geld können Luxusmeinungsäußerer a' la Claus Kleber [ gerüchtete 600 000 €/Jahr ] nicht an Bord geholt werden. Dann würden derartige Luxusmeinungsäußerer unter Umständen bei den Privatsendern herumquaken? Agathe Hilf, das darf nicht sein. Unsere auserwählten Schlangenbeschwörer der Luxusklasse wollen wir behalten. In den öffentlich-rechtlichen Versorgungsverhältnissen wollen wir sie untergebracht wissen. Die vielbeschworene Staatsferne der "öffentlich-rechtlichen" ist auf jeden Fall gewährleistet. Basta. Blubb. Ende des Gespräches.

Pöbel, sei zufrieden mit den Unterhaltungssendungen, mit den Nachrichtensendungen sowie den Talkshows. Was das alles kostet, um dir, du Pöbel, all die Daten in das heimische Wohnzimmer auf den gigantischen Fernseher, wahlweise auf das Mobilgerät, zu senden. Der Tag ist lang, das Jahr sowieso und all die Stunden müssen befüttert/bezahlt werden. Hast du überhaupt eine Vorstellung von diesem Aufwand?

By the way, du Pöbel, fang doch endlich mal an zu rechnen: Ein Video in der Ausleihe entspricht ~ 4 Euronen und vertreibt die Zeit 90 Minuten lang. Statistisch werden 3 Stunden pro Tag Fernsehen/Video/Streaming konsumiert. Befüllt mit irgendwas. Das entspräche 8 Euronen pro Tag an Ausgaben, sofern das Material aus der Videothek käme. Die öffentlich-rechtlichen Funker kassieren 17,50 Euronen pro Monat. Rund um die Uhr Bild und Ton. Oder nur Ton, dann halt aus dem Radio. Was gibt es denn hier zu mäkeln? Du musst nicht glauben, was wir dir servieren. Es ist ein Informationsangebot und selbst wenn du Pöbel keine Tagesschau, keine Monitorsendung oder keine unserer nicht ergiebigen Politdarstellersendungen, jenen fast schon politpornoähnlichen [ ich mach die anderen nackig und schwalle Textblasen herunter ] Sendungen, vornehm Talkshows genannt, mehr angucken möchtest, dann schalt einfach ab. Hallo, es ist nur ein Angebot. Und wenn die von den öffentlich-rechtlichen Funkern angebotenen Tatsachenberichterstattungen, pardon zukünftig vielleicht nur noch werteorientierten Berichterstattungen a' la Georg Restle, nicht mehr gefallen, dann schalt einfach ab.

Hallo, es ist nur ein Angebot. Auch wenn du bei völliger Nichtinanspruchnahme des Angebotes trotzdem bezahlen musst. Selbst wenn die Finanzierung zwanghaft erscheinen mag, es ist doch alles für einen guten Zweck. Mit ein paar Mängeln, aber es erfüllt einen guten Zweck. Tuschel, tuschel, unseren Zweck. Mecker nicht rum, die öffentlich-rechtlichen Funker steuern dich zuerst mehr oder weniger faktisch belegbar [ wer braucht schon Fakten? ] durch den Abend und zielsicher professionell lullerig in den Schlaf. Alles wird guuuuuuuuuuuuut. Alles ist paletti! 

Hmmm. Die Ergebnisse der Umfrage zum Zwangsbeitrag für die öffentlich-rechtlichen Funker beim SWR aus dem Jahr 2013 sind im unten eingeblendeten Screenshot zu erblicken. Da sieht man, was passiert, wenn der Pöbel abstimmt. Gottseidank sind die öffentlich-rechtlichen Funkbuden dank der Zwangsfinanzierung nicht den Marktgesetzen ausgesetzt. Wo das wohl enden würde?

Unvorstellbares Elend stünde bevor. Krise. Chaos. Entlassungen bei Funk und Fernsehen? Reorganisation? Völlig unvorstellbar. Wünschenswert? Oh unbedingt wäre es wünschenswert. Über die aktuellen Konsequenzen des Urteils der richterlichen Tafelrunde macht sich Herr Herles auch seine Gedanken. Ich zitiere einen wunderbaren Ausschnitt aus dem Artikel von Herrn Herles:

"Die uneinsichtig selbstgerechte Art, mit der zum Beispiel Claus Kleber den Bericht über das Urteil im heute journal nicht etwa anmoderierte, sondern kommentierte, lässt nicht darauf schließen, dass ein Prozess der Selbstbesinnung begonnen hat. Und auch die Betroffenheitsoperette, mit der am selben Abend der neue Leitstern des ZDF-„Journalismus“, Dunja Hayali, ihre Premiere ohne den geringsten Aufklärungsertrag, dafür mit biederem Personenkult in Szene setzte, lässt keine Hoffnung zu."

 

 

rundfunkbeitrag 2013 umfrage swr 

 

Dass die Woche nicht fröhlich enden konnte, dafür sorgte der Schöpfer des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes, Herr Heiko Maas, ein saarländisches Exportgut wie auch Erich Honecker. In meinen Augen haben sich beide um den 1. Platz bei der Verleihung des Preises für Meinungsunterdrückung [ vulgo Zensur ] gerangelt, wenn auch zeitlich extrem weit auseinander liegend. Wenn der Herr Maas bloß mal seine Klappe halten könnte. Was wäre ich froh. Der aktuelle orale Erguss des Herrn Maas:

 

maas 20.juli gedenken 2018

 

Der 20.Juli als Gedenktag für den militärischen Widerstand gegen Adolf Hitler im Jahr 1944 wird vom ehemaligen Justizminister der BRD und dem jetzigen [in meinen Augen leider!! ] Außenminister der BRD, Herrn Heiko Maas, gebührend mit Worthülsen beworfen. Der Tagesspiegel berichtet.

[Update] Herr Maas hebt in seinem Tweet "Wutbürger und Ewiggestrige" hervor. Fühlt er sich von den Benannten bedrängt? Aber warum nennt er sie pauschal "Wutbürger" und spricht den jetzt Lebenden genau jene Bereitschaft zur Gegenwehr ab, welche unter Umständen die Widerständler 1944 angetrieben hat ? Warum derart undifferenziertes Geplapper?

Der Herr braucht inhaltliche Nachhilfe. Ein kleiner Ausflug zu Wikipedia wäre für Herrn Maas hilfreich und hier finde ich, dass "..... Der Wut geht im Gegensatz zum Zorn eine Kränkung voraus (etwa eine zutiefst ungerechte Behandlung), die den auf Vergeltung oder Genugtuung gerichteten Erregtheitszustand psychologisch speist. Beim Zorn hingegen speist sich die Erregtheit eher zum Beispiel aus der Versagung eines Anspruchs oder Bedürfnisses (etwa das zornige Kind, das eine Süßigkeit nicht bekommen hat; zornige Eltern, denen der Respekt verwehrt wurde; Menschen, die sich über Verhältnisse oder Planungen erzürnen). Das Ziel ist hier weniger die Vergeltung, sondern der deutliche Ausdruck von Unmut und Unzufriedenheit...". Der unvergleichliche Georg Schramm bringt es auf den Punkt mit seinem Zitat von Papst Gregor dem Großen  "...Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht..........denn die Wut ist die unbeherrschte Schwester des Zorns...."

Ach so, Herr Maas bevorzugt die inhaltliche Herabsetzung [ ungerechte Behandlung vs. Versagung eines Anspruchs ] der ihm nicht ins Tagesgeschäft passenden "Gegner". Wie praktisch, dass die getöteten Widerstandskämpfer nicht mehr befragt werden können. Wie praktisch jedenfalls für Herrn Maas.

[/Update] Ach so. Na dann. 

Die Schilderung, was aller Wahrscheinlichkeit nach bei einem erfolgreichen Attentat am 20.07.1944 für einen Vertreter der Politklasse a' la Heiko Maas übriggeblieben wäre, findet sich hier.

Den Optimismus, dass ein derartiger Klassenvertreter es nicht auch unter völlig anderen Umständen dorthin geschafft hätte, wohin er es real geschafft hat, teile ich nicht.

Schon im öffentlichen Schwimmbad und hier in der Schwimmabteilung für die ganz Kleinen durfte ich des Öfteren feststellen, dass Faeces recht oft oben schwimmen kann. Nicht schwimmen muss!

Ob Faeces nun schwimmt oder nicht, hängt von dessen Dichte ab. Ist Faeces leichter als Wasser, so schwimmt "es". Meiner Beobachtung nach hängt es von einer Reihe von Faktoren ab, ob Faeces schwimmfähig ist. Sowohl Farbe, Geruch wie auch Schwimmfähigkeit hängen davon ab, was vorher gegessen wurde, welcher Gesundheitszustand vorliegt (kranke Darmflora => veränderter Stuhl) und auch davon, ob im Faeces Gas (!) eingeschlossen ist. Verallgemeinernd lässt sich sagen, das es schwimmfähigen Faeces gibt, jedoch nicht jeder Faeces unbedingt schwimmt.

Summertime. Schwimmbadzeit. Wintertime. Schwimmbadzeit.

Allzeit bereit. Schwimmbadzeit.

Zu allem Unglück dieser Woche gesellte sich die Veröffentlichung der Finanzierungsaufstellung [Link entnommen von danisch.de ] der von mir nicht geschätzten Amadeu Antonio Stiftung. Jener Stiftung, unterwegs im göttlichen Auftrag der Bekämpfung von "Rechten", "falsch Denkenden", "Ausländerfeinden" und so weiter und so fort. Die in meinen Augen selbst ernannten Retter der bundesdeutschen Zivilisation durften den 2010 erhaltenen Förderungsbeitrag um den Faktor 6 steigern. Ich muss jetzt zählen gehen. Ist das "Böse" in Deutschland 2017 um fast den Faktor sechs gewachsen im Vergleich zum Jahr 2010? Ich muss unbedingt zählen gehen.

Was ein Woche. Puuuuh.

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Zorn

https://www.youtube.com/watch?v=6DeCeV_DyZs

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/herles-faellt-auf/karlsruhe-bestaetigt-die-herrschaft-der-gefallsucht/

http://www.brandner-im-bundestag.de/fileadmin/user_upload/Antwort_Schriftl_Frage_2-111_MdB_Brandner.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Metaebene

https://de.statista.com/infografik/2284/einnahmen-der-oeffentlich-rechtlichen-sender-durch-den-rundfunkbeitrag/

http://www.spiegel.de/wirtschaft/einkommen-so-stehen-sie-im-europaeischen-vergleich-a-1188143.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Kot

https://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Honecker

https://de.wikipedia.org/wiki/Warren_Buffett

https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%B6bel

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/was-oeffentlich-rechtliche-sender-und-politik-verbindet-14033898.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Attentat_vom_20._Juli_1944

http://print.wdr.de/2018-07_08/44-45/

https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2018/bvg18-059.html

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Rundfunkbeitrag-verfassungsgemaess-mit-einer-Einschraenkung-4113593.html

http://up.picr.de/33275108le.jpg

https://www.tagesspiegel.de/politik/gedenken-an-den-20-juli-1944-maas-ruft-zum-widerstand-gegen-rechte-wutbuerger-auf/22824292.html

https://sciencefiles.org/2018/07/20/sie-feiern-was-sie-nicht-kennen-der-mythos-des-20-juli/

https://twitter.com/HeikoMaas/status/1020256781216505856?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1020258361282002944&ref_url=https%3A%2F%2Fsciencefiles.org%2F2018%2F07%2F20%2Fsie-feiern-was-sie-nicht-kennen-der-mythos-des-20-juli%2F


Tags: Politwahn, BildungsMurmeln

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.