hippo attacks xkcd 05.06.2021

Die Verblödung schreitet voran, Teil 9 [Upgrade]


08.09.2018 Auf SPIEGEL online hat Frau Ferda Ataman wieder zugeschlagen. Diese/n Spezialausfertigung/Prototypen einer deutschen GesamtUmerziehungsvorsitzenden in spe hatte ich bereits hier beschrieben.

In dieser Kolumne kommt am Ende die beispielhafte Empfehlung von Frau Ferda Ataman mit dem unten dargestellten Inhalt rüber:

ataman 2018 Stutzig macht mich der Satz - "...Und am besten noch Integrations- und Wertekurse für Neonazis und Mitläufer...". Frau Ataman, wenn Sie besondere Gruppen erzeugen/feststellen wollen, wird ein Filtersystem dringend benötigt, sonst gerät das Qualitätsmanagement in den Schleudergang: Zu wenige Teilnehmer in Gruppe B (Mitläufer) an Standort XYZ? Staatliche Zuschussminderung. Oweh, das wird ein Gekeife werden.

Oder gibt es in Zukunft einen Zählappell auf dem Rathausplatz/im-Industriegelände für die bezeichneten Personengruppen und wer wird hier dazugehören? Auf Freiwilligenbasis? Nach Auswertung der Polizeiakten, welche in Zukunft immer "dicker " werden? Nach Auswertung der Unterlagen bei den Steuerbehörden? Nach Auswertung der Facebookaccounts? Nach den Auswertungen der noch zu installierenden Orts-, Straßen-Wohnblock-Befragungen [ huch, der Wohnwart kommt wieder? ]?

Frau Ataman weiß vermutlich mehr als ich und kennt die internen und bestens gepflegten Listen über diejenigen, die nicht zu den regierungstreuen Kadavertruppen gezählt werden (dürfen). Bezogen von der Amadeu Antonio Stiftung? Vom BMI? Gibt es diese internen und sicherlich bestens gepflegten Listen auch über Linksextreme? Eine freche Frage, ich weiß, aber die finanzielle/Regierungs-forcierte Förderung bei der Bekämpfung des Rechtsradikalismus wurde bereits bei sciencefiles.org im Jahr 2015 ausgiebig beleuchtet.

Hallo Frau Ataman, sollen wir uns bei der politischen Bildung ( oder gar politischen Erziehung) in Form und Ausführung auf den längst zugeriegelten Irrpfad der ehemaligen DDR-Staatsform zurückbewegen? Mit der Zielvorgabe: Der formatierte Bürger ist oberste Pflicht. Dann würde es aber nicht nur für die von Ihnen beschriebenen/bezeichneten/einsortierten Neonazis und Mitläufer im jetzt akut vorliegenden Fall in der BRD schwer eng werden. Bekanntermaßen hatten in der ehemaligen DDR bis 1989 manch andere Mitmenschen arge Probleme. Um derlei Kollateralschadensähnlichkeiten zu vermeiden, werden bestimmt ganz spezielle Regierungsprogramme aufgelegt werden müssen. Sicherlich haben Sie schon präzise Vorstellungen. 

Hallo Frau Ataman, reicht die Beschäftigung bei der NDO für Sie nicht mehr aus, um Ihre Zeit zu befüllen? Auszug aus dem Wer-wir-sind-Text von NDO:

<Auszug> neue deutsche organisationen ist ein bundesweites Netzwerk von rund 100 Vereinen, Organisationen und Projekten. Unsere Mitglieder sind Nachkommen von Arbeitsmigrant*innen und Geflüchteten, jüdische, muslimische und andere dialogsuchende Engagierte, manche bezeichnen sich als Person of Color, Bindestrich-Deutsche, Schwarze Deutsche, Sinti & Roma und vieles mehr. Unsere Gemeinsamkeit: Wir sehen uns als postmigrantische Bewegung gegen Rassismus und für ein inklusives Deutschland.<Auszug Ende>

Oh jemineh: Ich lese - Person of Color -, Scholli-Scholli, weiß ist auch eine Farbe, was soll dieser bedeutungsschwangere/bedeutungshohle Begriff bedeuten? Ach so, weil weiß eine unbunte Farbe ist, gehört diese Farbe auch nicht zu diesem sensationell gemachten Punkt unter der Überschrift - Was wir wollen - auf der NDO-Webseite: 4. Menschen of Color und Schwarze Menschen müssen präsenter werden. Wir wollen keine homogenen Behörden, staatlichen Unternehmen, Parlamente, Gremien, Rundfunkräte, Wohlfahrtsverbände usw. Teilhabe sollte selbstverständlich sein - ist sie aber nicht.

Was ein Forderungsgebabbel.

Dem Geschwätz von Frau Ataman fügt sich diese Woche das öffentliche Geschwätz über die Vorfälle in Chemnitz hinzu.

Der Verfassungsschutzpräsident Herr Maaßen [ kein Mann, dem meine Sympathie gilt ] darf nicht die krawalligen Äußerungen der Frau Bundeskanzlerin und des Herrn Seibert hinsichtlich der Wortwahl  "Hetzjagden, Zusammenrottungen" kommentieren? Er darf nicht die Authentizität des Videomaterials [ ich warte immer noch auf die Videos, bei denen zweifelsfrei eine Hetzjagd oder eine Zusammenrottung gesehen werden können ] bezweifeln? Er darf nicht auch mal das Wort - Falschinformation- aussprechen? Bei derartig aussageplattem, bisher zu sehendem Videomaterial, hier oder hier?

Wieso denn nicht? Wenn sich Wissenschaftler unterhalten, ist ein speziellerer Wortschatz sowie fundiertes Wissen die Einstiegsvoraussetzung für die Unterhaltung. Bei der Bundeskanzlerin und dem Regierungssprecher gab/gibt es in diesem speziellen Fall [ Beurteilung von Videoinhalten ] keinerlei besondere Voraussetzungen hinsichtlich der Fachlichkeit der zwei Betrachtenden. Beide schwätzen in meinen Augen halt gerne. Dürften sie in diesem Fall auch, wären sie beide in einem Gartenbaubetrieb beschäftigt und ganztägig in der freien Natur unterwegs. Zur Freude der Sperlinge und Schwalben, zur Unfreude der Hamster und des Kleingetiers im Bodenbereich. Letzteren beiden Gruppen würden die zwei genannten Gartenbaubetriebsmitarbeiter gehörige Angst einjagen. 

In der jetzigen Konstellation, Bundeskanzlerin und Regierungssprecher als Videobewerter, wird mir im Zusammenhang mit Chemnitz das Schauspiel zweier boshafter Laien vorgeführt. Den Eindruck werde ich nicht los.

Die Frau Bundeskanzlerin bewegt sich inhaltsmäßig auf dem gleichen Niveau wie der Verfassungsschutzpräsident. Machtgeile unter sich. Shit happens. Warum nur darf sich dann Klein-Kevin aus der SPD wieder geifernd aufpimpen? Und warum schiebt Herr Seehofer mit berechtigt-gebührendem Zeitabstand zu den Ereignissen in Chemnitz sinnvolle Sätze rüber? Und warum verfügt der Amadeu-Antonio-Stiftungs-Ableger - belltower.news -, jene selbsternannten Rechts"recherche"Truppen, über eigenes Videomaterial? Jene Amadeu-Antonio-Stiftung, die im Gremium mit dem Präsidenten des thüringischen Verfassungsschutzes glänzt?

Welch ein Irrenhaus.

 

 

 

https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/wir-ueber-uns/gremien/

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-08/auslaenderfeindlichkeit-rechte-chemnitz

http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Niedersachsen-Neues-Polizeigesetz-soll-weiter-verschaerft-werden

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/erst-denken-dann-reden-gute-reihenfolge/

https://www.welt.de/politik/article181464174/Nach-Hetzjagd-Aeusserung-Oder-er-nimmt-seinen-Aluhut-Kuehnerts-Twitter-Botschaft-an-Maassen.html

https://sciencefiles.org/2015/10/22/rechtsextremismus-hype-wie-seit-jahren-rechtsextremismus-geschaffen-wird/

https://www.youtube.com/watch?v=eyg4_a6F8Xo

http://www.danisch.de/blog/2018/09/08/die-geklaute-stiefmutter-aller-hetzjagdvideos/#more-25140

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/hetzjagd-in-chemnitz-worueber-geht-die-diskussion-und-worueber-nicht/

https://www.duden.de/rechtschreibung/Gebabbel

https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9F

https://de.wikipedia.org/wiki/Farbenlehre

https://neuedeutsche.org/de/ueber-uns/wer-wir-sind/

https://de.wikipedia.org/wiki/Politische_Bildung

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/rechten-die-welt-erklaeren-demokratiedefizit-die-mutter-aller-probleme-a-1227061.html#js-article-comments-box-pager

https://bahnmops.de/320-aus-den-fugen-neben-der-bundeskanzlerin-sitzt-eine-forderungskraeherin


Tags: Politwahn, Bildungsapathie

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.