klimaschau youtube sebastian lüningklimaschau windkraftanlagen erwärmung trockenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klimaschau YouTube Sebastian Lüning

Die Wertigen, die Minderwertigen sowie die Unwertigen


19.11.2018 Der Souverän. Die Menge. Es gibt übrigens keinen Grund, an dieser Stelle hemmungslos loszuweinen, nur weil Mengenlehre in der BRD dermaßen verpönt ist. Noch mal auf Anfang: Die Menge, darin die Elemente, aus welchen die Menge Souverän in meinen Augen bestehen könnte: Die Wertigen, die Minderwertigen sowie die Unwertigen. 

Ich nehme mal den Textauszug aus Wikipedia zu Hilfe: "Unter einem Souverän (von mittellateinisch superanus ‚darüber befindlich‘, ‚überlegen‘) versteht man den Inhaber der Staatsgewalt. In Demokratien hat regelmäßig das Staatsvolk diese verfassungsrechtliche und völkerrechtliche Funktion – in repräsentativen Systemen in der Regel indirekt –, in absoluten und konstitutionellen Monarchien das Staatsoberhaupt, zum Beispiel der König oder der Fürst."

Heute bewerbe ich das Buch (und die Kindle-Version) des ehemaligen Finanzministers von Nordrhein-Westfalen.

Wer sich die 288 Seiten des Buches - Steuern, der große Bluff [ Der frühere NRW-Finanzminister Norbert Walter Borjans berichtet von seinem Kampf gegen Steuerhinterziehung und widerlegt die Mythen, die über unser Steuersystem verbreitet werden] in der Kindle-Version für 12,99 € zulegt, hat was vom eingesetzten Geld. Mehrwert im Sinne von mehr Wissen. Wer sich durch die 288 Seiten gegraben hat, benötigt kein vorgekautes, vorgebliches und zumeist unüberprüfbares Faktenfinder-Gewäsch mehr, um sich ein Bild über die Glaubwürdigkeit der diversen in der Öffentlichkeit herumschwurbelnden Sprechautomaten zu erarbeiten.

Geradezu erhaben mutet der anschließende Zeitgewinn nach dem Lesen der 288 Seiten an. Ein jeder kann ab sofort schlagartig beim Auftauchen von diversen herumschwurbelnden Sprechautomaten den Fernsehapparat ausschalten. In die in meinen Augen übermächtige Sprach- und Inhaltsgosse der gängigen Talkshows braucht sich keiner mehr zu verirren. 

Da freut sich das Öko-Herzchen, die Haushaltskasse ebenso. Schließlich sind wir beim deutschen Experiment der Geldverschiebung von unten nach oben auch über die sagenumwobene "Energiewende Deutschland mit Propellern und Solarpaneelchen" bei satten 30 Cent pro Kilowattstunde angelangt. Angeblich kostet das gehandelte wertvolle systemwichtige Gut - der Strom - inklusive des Transportes nur ein Fünftel von den erwähnten 30 Cent pro Kilowattstunde. Der Rest der 30 Cent pro Kilowattstunde ist der Aufschlag, der Inhalt für den Umschlag (wo nur ist der Briefkasten geblieben?) und der endgültige Wegschlag. Die Hauptsache, die Penunze wechselt den Besitzer. Wofür auch immer. 

In meinen Augen haben wir nicht nur im Krankenhauswesen ein Viel-Klassen-System, wir haben in der BRD ein unübersehbares 3-Klassen-System. Und da sich meine Betrachtungen in schnöder Penunze darstellen lassen und Penunze immer einen Wert darstellt (außer in der Zeit eines Finanzcrashes), nehme ich die 3-Klassen-Einteilung mit dem Begriff Wert vor.

Hier ist meine Einteilung:

Die Wertigen? Diejenigen, die im Hau- und Stech- Verfahren beispielsweise bei der Gewerbesteuer in der BRD als Erste zuschlagen konnten und, gucke da, dem kleinen Städtchen Monheim Millionen zuschoben, um die höheren Abgaben an den betrieblichen Standorten in Oberhausen sowie Leverkusen zu sparen? Ach so, jene Unternehmen müssen nicht mehr in weit weg liegende Offshore-Gebiete formal umziehen und benötigen keinen Mitarbeiter mehr, der mindestens bruchstückhaftes Englisch spricht? Ich hatte mich schon vor längerer Zeit über die Steueroase Delaware mitten in den USA gewundert. Das kann ich mir ja jetzt sparen, Monheim liegt quasi vor meiner Haustüre. Da wird sicherlich jeder Dialekt der deutschen Hoch- und Tiefsprache verstanden. Gehören zu den Wertigen auch diejenigen, die passende Gesetze basteln, um die Geldflüsse für die Leistungsträger zu ermöglichen? 

Oweh. Oweh.

Die Minderwertigen? Die abhängig Beschäftigten in der BRD, denen außer dem Oma-Überfallen an der Bushaltestelle keinerlei Möglichkeit offensteht, das eigene Einkommen steueroptimiert zu steigern.

Die Unwertigen? Die Steuerprüfer? Die Aufkäufer von Whistle-Blower-CDs, auf welchen hübsch übersichtlich die ehrbar auftretenden und wendigen steueroptimierenden wertigen Elemente des Souveräns in Listenform erkennbar sind? Die Steuerprüfer als punktuelle Störenfriede der Wertigen?

Geiles Spielchen.

Das Allergeilste ist die Tatsache, dass die von der Mehrheit auch der minderwertigen Elemente der Menge Souverän gewählten Vertreter die Wahrnehmung der Interessen des Souveräns nur im Ansatz umzusetzen scheinen. Und dennoch regelmäßig wiedergewählt werden. Wenn auch immer knapper. Horrido!

Die Erörterung der überfetten steueroptimierenden Geschäftspraktiken hat Volker Pispers anschaulich rübergebracht. Da darf der <Zitat>"schlecht verfugte Fliesenleger Walter Riester"</Zitatende> nicht fehlen.

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=qlX60TtgHeI

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/panama-papers/steueroase-in-usa-delaware-bekannt-fuer-briefkastenfirmen-14170987.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Mengenlehre

https://www.amazon.de/Steuern-NRW-Finanzminister-Steuerhinterziehung-Steuersystem-verbreitet/dp/3462051768


Tags: Politwahn, BildungsMurmeln

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.