hippo attacks xkcd 05.06.2021

Elektromobilität und wo fahren sie, die surrenden Hummelchen?


09.12.2018 Nachdem ich einen interessanten Artikel bei makroskop.eu über das Thema Elektromobilität sowie Verkehr gelesen hatte, habe ich mir, gesteuert über mein Bauchgefühl der Abneigung gegenüber den Grünen als Parteierscheinung, das Wahlergebnis der Bundestagswahl 2017 zur "Brust" genommen und zu klären versucht, warum in der BRD trotz der soliden Wahlergebnisse für die Grünen [ Partei der ALTEN, der SATTEN, der BIO-WELLE, des BIO-DUSCHGELS] so wenige Elektroautos auf den Straßen unterwegs sind.

Der oben verlinkte vollständige Artikel bei makroskop.eu ist leider nur für Abonnenten zugänglich. Diese finanzielle Ausgabe habe ich nach einem Jahr als Abonnent nicht im Geringsten bereut. 

Auf geht es mit meinen destruktiven Gedankengängen und ich habe mir für die Berechnungen drei (3) Bundesländer herausgepickt. Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg sowie Bayern.

Bei der Bundestagswahl 2017 ergab sich eine Wahlbeteiligung von 76,2 %.

In Nordrhein-Westfalen leben 17,91 Millionen Menschen, hiervon sind 13,1 Millionen Menschen wahlberechtigt.

In Baden-Württemberg leben 11,02 Millionen Menschen, hiervon sind 7,7 Millionen Menschen wahlberechtigt.

In Bayern leben 13 Millionen Menschen, hiervon sind 9,5 Millionen Menschen wahlberechtigt.

In den 3 Bundesländern sind insgesamt 30,3 Millionen Menschen wahlberechtigt gewesen, bei einer Wahlbeteiligung von 76,2 % [ ich habe den Gesamtwert der Wahlbeteiligung in der BRD 2017 einfach mal auf die 3 Bundesländer angewendet ] ergibt dies 23,08 Millionen wahlberechtigte Mitmenschen.

Die Grünen haben 8,9 % der abgegebenen Stimmen bei der letzten Bundestagswahl 2017 auf sich vereinigen können. Dies entspricht nach Adam Ries(e) 2,05 Millionen wahlberechtigten Mitmenschen, die den Grünen die Stimme gegeben haben.

Warum fahren dann in der BRD nur 63.518 Fahrzeuge mit E-Kennzeichen auf den Straßen herum? Wo doch die Grünen die Autoindustrie alter Prägung förmlich jagen?

Was geht denn hier Verwirrendes ab? Früher waren die Grünen gegen ISDN und heute kauft nicht mal die Stammwählerschaft E-Autos?

Hier ein Auszug aus dem Artikel bei heise.de über die Ablehnung von ISDN anno dunnemals: 

"Grüne lehnen ab.... Die beiden Gutachten blieben nicht ohne Folgen. Am 30. Oktober 1986 beschloss die Betriebsversammlung der Grünen, ISDN abzulehnen "und den Erhalt des analogen Telefonnetzes sicherzustellen". Zusätzlich lehnte man Parlakom ab und wollte die Fraktion verpflichten, keine weiteren Mittel aus dem Parlakom-Fonds in Anspruch zu nehmen. Die sah das etwas anders und hatte in ihrer eigenen Beschlussvorlage den Vorbehalt eingebaut, doch Mittel aus dem Fraktionskontingent in Anspruch zu nehmen, sollte ein Arbeitsbereich einen Computer benötigen. Dieser Vorbehalt wurde einstimmig abgelehnt. So tippten die Grünen am 13. November 1986 die Pressemitteilung Nummer 746/86 für die Öffentlichkeit: "GRÜNE LEHEN BETEILIGUNG AN PARLAKOM AB."

 

 

 

 

 

 

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Vor-30-Jahren-Die-Gruenen-und-der-Chaos-Computer-Club-3357262.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Adam_Ries

https://makroskop.eu/2018/12/elektromobil-und-intelligent-vernetzt-ins-chaos/ 

https://www.electrive.net/2018/03/05/53-861-elektro-pkw-in-deutschland-bis-ende-2017/

https://de.wikipedia.org/wiki/Wahlbeteiligung

https://www.statistik-bw.de/Presse/Pressemitteilungen/2017089

https://www1.wdr.de/nachrichten/bundestagswahl/nrw-zahlen-bundestagswahl-100.html

https://www.zeit.de/news/2018-10/14/bayern-waehlt-freistaat-steht-vor-politischer-zaesur-181013-99-358057

https://www.google.com/search?client=ubuntu&channel=fs&q=bayern+einwohner&ie=utf-8&oe=utf-8

http://www.bpb.de/politik/grundfragen/parteien-in-deutschland/gruene/42159/wahlergebnisse-und-waehlerschaft

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Wahlergebnisse_und_Regierungsbeteiligungen_von_B%C3%BCndnis_90/Die_Gr%C3%BCnen

http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/bundestagswahlen/205677/wahlberechtigte

https://www.gruene.de/themen/klima-schuetzen/sauber-autofahren-ab-2030.html


Tags: Zertifikatsbepperle, Politwahn, Bildungsapathie

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.