klimaschau youtube sebastian lüningklimaschau windkraftanlagen erwärmung trockenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klimaschau YouTube Sebastian Lüning

SPD im Verteilermodus --> die Hauptsache, die Ansprüche floaten irgendwie irgendwann irgendwohin


09.02.2019 Das Schmankerl zum Wochenende. Welch ein Bildmotiv. Die drei Grundfarben sind drinne. Der RGB-Farbraum ist voll umfänglich getroffen. RGB --> Rot-Grün-Blau. Rot wehen die Flaggen der SPD, die blauen Klamotten sind vom Designer um die Ecke, der auch früher schon die "Arbeiterklasse" mit Klamotten versorgt hat.

Wie, Sie entdecken die Farbe Grün nicht? Der Herr neben dem "Blondschopf" Frau Manuela Schwesig, der erfolgreichen Bundesmittelzuweiserin für die Amadeu Antonio Stiftung, ist grün. Grün in meinen Augen hinter den Ohren. Seine bemerkenswerten Gastbeitragszeilen etwas weiter unten lassen schreckliche Visionen in mir aufploppen.

Einen neuen Sozialstaat schaffen? Den hier? Oder vielleicht diese Variante?

Da ahnt der altgediente Fahrensmann sogleich, was kommen wird. Schlichte Umverteilung der Gelder der Anderen?

NEIN. DAS IST ES GAR NICHT. ES GEHT NOCH VIEL SCHLICHTER. YEAH. ES GEHT SOGAR GANZ SCHLICHT.

Nicht einmal mehr Geld soll neu verteilt werden, lediglich das RECHT AUF ARBEIT.

Jo mei. Wenn das zukünftig umgesetzte Recht auf Arbeit mit dem maximal zu erwartenden Stundenlohn von 12 Eurönchen umgesetzt wird und die von Könnerschaft und Wissen beseelten Mitbürger fluchtartig Reißaus genommen und sich im Ausland niedergelassen haben, um der steigenden Steuerlast entgehen zu können, wird der Abriss der tausenden von Windpropellerchen [ Außerbetriebnahme der Windpropellerchen wegen des Wegfalls der Subventionen! ], das Pflegen und Warten der geschlossenen Bergwerksanlagen, der Abriss der völlig überflüssig gewordenen Produktionsanlagen für Diesel-Fahrzeuge sowie die unbedingt notwendige Wiedererstarkung der Bundeswehr [ 2-3 Millionen Dienende (<--- Gendersprache ist Bürgerpflicht) in der Zukunft? ] infolge der massiven Erhöhung der Rüstungsbeiträge gemäß Donald Trumps Forderungen zu einem unerhörten Gemeinschaftserlebnis beitragen können.

Gewisslich.

 

spd im verteilermodus 2019

 

Wie sich jemand zu diesen Aussagen hinreißen lassen kann, werde ich nicht mehr nachvollziehen können. Das zuweilen angesprochene Thema des bedingungslosen Grundeinkommens sieht Herr Kühnert als Freikauf von Staatspflichten? Oh mein Gott, der selbst handelnde und entscheidungsfreudige Bürger ist in der Gedankenwelt des Herrn Kevin Kühnert schon gar nicht mehr vorgesehen.

 

 

kevin spd 2019

 

 

Soll die Rücktransformation der noch lebenden BRD zu einer gewiss peppig aufgebrezelten NEUEN DDR in Bälde erfolgen?

Huhu, was soll das hier werden?

Wer genossenorientierte, schwiemelige, dem Pfadfindergerödel nachempfundene Lagerfeuerromatik mit trocken Brot und Wassersuppe geil findet, sollte jetzt seinen Mitgliedsantrag bei der SPD ordern. Alle anderen Mitmenschen sorgen dafür, das die RGB-Truppe endlich bei 3 Prozent landet.

Mein Vorschlag.

Hauen wir wech den Sch...............

 

 

 

 

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Blue_Collar

https://de.wikipedia.org/wiki/RGB-Farbraum

https://de.wikipedia.org/wiki/Nordkorea

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Demokratische_Republik

https://twitter.com/KuehniKev?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_85216074/spd-gastbeitrag-von-schwesig-und-kuehnert-recht-auf-arbeit-statt-grundeinkommen.html


Tags: Politwahn, Bildungsapathie

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.