klimaschau youtube sebastian lüningklimaschau windkraftanlagen erwärmung trockenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klimaschau YouTube Sebastian Lüning

Windpropellerchen, 5G Mastbau + wir schaffen das --> oder hilft Quooker? [Update]


10.02.2019 Damals hat die Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel den legendären Ausspruch mit "Wir schaffen das..." getätigt. Aufmerksame Beobachter der Realität werden feststellen können, dass wir es nicht geschafft haben. Gepeilte 10 Prozent der Bevölkerung haben sich seit 2015 völlig unnachvollziebar, betrachtet aus der majestätlichen Sicht der Kanzlerin sowie ihrer Regierungsvasallen [ parteiübergreifend ohne die AfD ], von den gemäßigt sowie lethargisch agierenden Parteien abgewandt. 

Eine ähnliche Aktion hat Frau Dr. Merkel angesichts der Katastrophe in Fukushima "durchgezogen". Mit dem knallhart verkündeten Ausstieg aus der Kernenergie erfuhr die bereits in den 1980-er Jahren in der BRD begonnene Energiewende die Initialzündung. Ab diesem Zeitpunkt "ging die Post ab". Seit dieser Zeit haben Propeller völlig neue Einsatzbereiche erfahren. Das große Ziel, um die Standardkraftwerke, welche mit Braun- oder Steinkohle gefüttert werden, abschalten zu können, wurde wieder nicht erreicht. Noch nicht einmal im Ansatz wird das Ziel erreicht.

Der Bundesverband Windenergie verkündet stolz wie Nachbars Lumpi die installierte Windpropellerleistung in der BRD. Ich bin ein ausgewiesener Nichtbefürworter dieses "windigen" Energielieferungs-Umbauprogrammes. Wer sich öffentlich wie der Bundesverband dermaßen keck und positiv äußert, fordert eine kurze Recherche bei mir heraus. Was steckt hinter dem "Löwengebrüll" des Bundesverband Windenergie? Finden Begriffe wie Blackout beim Bundesverband Windenergie auch Erwähnung?

 

bund wka anlagen

 

 

Die Verspargelung der Landfläche [ die im Wasser herumstehenden Offshore-Anlagen sind hier nicht einbezogen ] mit roundabout 28 000 Windkraftanlagen führt die Webseite statista auf. 

 

windkraftanlagen statista

 

Bald wird es ein bisschen "zunderig" im großen Heerlager der Windkraftanlagen, da platscht die Förderung der Windkraftanlagen gewaltig runter.

 

wka förderung betriebserlaubnis

 

Außerdem haben viele Anlagen die 20-Jahres-Betriebsgrenze erreicht. Die Wirtschaftlichkeit der Altanlagen ohne die bisher gültige Förderung sowie der unter Umständen unausweichliche korrekte Rückbau der Windkraftanlagen lassen allen Beteiligten die Fussnägel vor lauter Panik hochrollen.

Wenn ich mir die ausführlichen Unterlagen beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung betrachte, kommen mir einige Fragen in den Sinn.

Die Veröffentlichung der Erkenntnisse von Frau Dr. Zaspel-Heisters mit den unten zu erblickenden Abbildungen zeigt auf, dass, wie im linken Schaubild der Karte 2 ersichtlich, die BRD ziemlich schwierige Bedingungen für den weiteren Ausbau mit Spargeltarzan-Stromerzeugungseinheiten aufweist. Erst wenn die regionalplanerischen Festlegungen nicht beachtet würden [ also gaaaanz rasch und unkompliziert passgerecht an die Wünsche der herumheulenden Windpropellerbranche angepasst würden ], gäbe es ausreichend viele Standorte für die Windkraftanlagen. Der rechte Teil der Karte 2 sieht viel cooler aus. Für die Windpropellerchen-Bau-Branche. Freie Bahn für freie Propeller freier Bürger ohne Weitblick?

 

b zaspel heisters 2

 

Das Fazit von Frau Dr. Zaspel-Heisters habe ich unten eingebunden.

 

 

b zaspel heisters 1

 

Was mich immer wieder wundert, ist die offensichtlich oberschlampige Art der Umsetzung der bisherigen Energiewende mit den Windpropellerchen [ mal drehen sie, mal drehen sie nicht ], oder was sonst besagt der Satz " Es bestehen weiterhin erhebliche Schwierigkeiten einer verknüpften ...... Analyse, weil die räumlichen Standortdaten von Anlagen in vielen Fällen noch ungenau sind....".

Soll das etwa bedeuten, keiner weiß so ganz genau, wo die volatil-Stromerzeugerstangen im Land herumstehen? Echt?

Spätestens jetzt sollte sich die Sachlage ändern, denn eine andere Branche sucht verzweifelt nach Masten. Richtig, die 5G Mobilfunkbranche.

Die hohe Frequenz bei der 5G-Technik ist die Ursache dafür, dass die "Datenwellen" nicht mehr so weit reichen wie bei der Vorgängertechnik. Die avisierte Technik verlangt entweder nach drastisch erhöhter Sendeleistung ODER nach unglaublich vielen Masten [ quasi ein Mast pro Straßenecke ] ODER nach einer wirtschaftlichen Abmischung von erhöhter Sendeleistung mit nicht ganz so vielen neuen Masten. Das wird alles ungemein herausfordernd. Wenn um jede Ecke ein neues "Mästchen" herumlugt.

By the way: Wenn die uninformierte Öffentlichkeit erst einmal spitz kriegt, dass der zukünftige Frequenzbereich oberhalb des Radarbereiches liegt, könnten so manche aufschrecken. Radar? Etwa so was wie auf Schiffen?

Hier ganz kritische Stimmen, hier sind sie auch nicht begeistert von der bisher vorliegenden 5G Anforderung.

Es gibt aber auch Vorteile bei 5G: Die dramatisch gesteigerte Übertragungsleistung mit sagenhaft geringen Latenzen bei der geplanten 5G-Technik lassen Echtzeitsteuerung von autonomen Autos und überhaupt jede Menge andere Neuerungen Realität werden. Jo mei, alles wird schneller und schöner. Na dann.

Welche Windpropellermasten lassen sich eigentlich kostengünstig erweitern, um ganze Batterien von Antennen aufnehmen zu können?

Deutschland, das Mastenland. Nach der überzogenen Schweinemast jetzt die MastMast?

Wenn das Bepflastern der Windpropellerchenmasten mit Antennen für den 5G Funk nicht klappen sollte, hätte ich hier noch ein Argument für die weitere Inbetriebhaltung von Windpropellerchen: Quooker. Ein Hightech-Produkt. Stellvertretend für die Produkte auch anderer Hersteller. Ratzfatz-Gummilatz startet das mit einem Oberklasse-Preis-Profil ausgestattete Produkt bei 1295,00 Euro. Mit einem soliden Grundumsatz von 10 W elektrischer Energie. Ich spekuliere, dass es sich hierbei um 10 W elektrische Energie pro Stunde aus der 230 Volt Steckdose handelt, wie mir die technische Anleitung suggeriert. Ein viertel Kilowatt elektrische Leistung pro Tag im Ruhezustand? Das soll innovativ sein?

 

 

 

quooker1

 

quooker2

 

Wo ist jetzt der zündende Vorteil gegenüber einem herkömmlichen Heißwassererzeuger aus dem Baumarkt? Das Energiedatenblatt stammt von hier.

 

warmwasserboilder 1

 

 

 

Heidigeidi. Welch Innovationen mir so vor die Füße fallen.......

Blubb, fällt mir schon das nächste Highlight beim Thema volatile Energieerzeugung vor die Füße. Die möglichen Abnehmer des volatilen Energieflusses: Batterieautos. Aus einem aktuellen Artikel von hier ein Textausschnitt. Ein in meinen Augen synthetischer Labertyp allererster Sahne darf sich äußern und über virtuelle Stromleitungen schwafeln.

 

windpropeller batterieautos zwei2019

 

 

Ok. Genug des Wahnsinns. Auf geht es zu wunderbaren musikalischen Ereignissen im Leben, heute HouseMix mit Miss Monique.

 

housemix

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/elektroautos-forscher-arbeiten-gegen-drohenden-stau-im-stromnetz-a-1252160.html

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/5g-mobilfunk-braucht-glasfaserkabel-und-neue-sendemasten-15885467.html

https://www.youtube.com/watch?v=nbaXsM8jOrY

https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/sites/default/files/migration_files/media242677A.pdf

https://quooker.de/fileupload/Documenten_DE/Installationsanleitung_VAQ_DE.pdf

https://www.quooker.de/de/m/home/quooker-cube

https://www.quooker.de/de/m/preisliste

https://www.heise.de/tp/features/CO2-Konzentration-in-der-Atmosphaere-wird-auch-2019-weiter-ansteigen-4288518.html

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/das-abc-von-energiewende-und-gruensprech-83-2-blackout/

https://www.openthesaurus.de/synonyme/da+geht+die+Post+ab

https://de.wikipedia.org/wiki/Nuklearkatastrophe_von_Fukushima

https://de.wikipedia.org/wiki/Energiewende

https://www.youtube.com/watch?v=60Yq882UGMs

https://de.wikipedia.org/wiki/Mast_(Technik)

https://www.youtube.com/watch?v=i9LkrU1Mog8

https://nzzas.nzz.ch/meinungen/5g-nur-zum-preis-von-hoeherer-strahlung-ld.1458620

http://www.circuitdesign.de/products/tech_info/guide2.asp

https://www.tor7.de/funktechnik-grundlagen

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1220

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Rueckbau-bei-Windraedern-oft-mangelhaft,windkraft920.html

https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/AnalysenKompakt/2014/DL_01_2014.pdf?__blob=publicationFile&v=3

https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/AnalysenKompakt/2014/AK012014.html?nn=1037348

https://www.wind-energie.de/themen/zahlen-und-fakten/

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/20116/umfrage/anzahl-der-windkraftanlagen-in-deutschland-seit-1993/

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/auslaufendes-eeg-gefahr-fuer-windkraftanlagen-100.html

https://www.wiwo.de/technologie/green/20-jahre-eeg-die-windenergie-ist-der-wichtigste-erneuerbare-energietraeger/20527350-2.html




Tags: Politwahn, BildungsMurmeln

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.