hippo attacks xkcd 05.06.2021

Bahnfahren gut, EU-Laberer + fußwippende Geldwäsche


16.06.2016 Abfahrt mit dem StahlWurm um 06Uhr05 ab Koblenz HBf. Finster wars, der Mond schien helle, so könnte der Halbdunkelzustand des Bahnhofs heute spöttisch bezeichnet werden. Oweh, es passiert was. Um 06Uhr00 erwacht die Bahnhofsbeleuchtung. Die großen zeigerbewehrten Bahnhofsuhren dürfen an diesem Beleuchtungskonzert jedoch nicht teilhaben. Sie bleiben dunkel.

Waggon vier des Wirtschaftswunderzuges glänzt mit Reservierungsanzeigen und dem sattsam bekannten Inhalt <ggfs. reserviert >. Armes Reservierungscomputerchen, hast Du wieder keine Diskette mit Daten zum Anzeigen bekommen. Mimpf.

Wir rollen pünktlich los. Der letzte Tag des langjährigen Abstellplatzes für das Auto beim bahnhofsnahen Garagenunternehmen ist angebrochen. Der Sonderpreis des Garagenunternehmens für BahnAbonnementPendler wird ab Juli 2016 gestrichen und der monatliche Abstellpreis damit um heftige 46 % erhöht. Fette Anpassung. Gottseidank ergab sich eine attraktive Alternative in Bahnhofsnähe für ein paar Monate. Dann wird voraussichtlich das Stellplatz-Gelände bebaut. Zum Wohnungsnot stillen wird dann ein Haus gebaut.

Ich beschließe, mit dem 15Uhr27 ICE ab Düsseldorf HBf loszurollern und in Köln HBf auf den weiterführenden Intercity Richtung Stuttgart zu wechseln. Kaum habe ich den Bahnsteig für die Gleisnummern 15/16  erklommen, beglückt mich die Zuganzeige mit der Information, dass der 14Uhr27 IC in diesem Moment mit 60 Minuten Verspätung in den HBf einrollen wird. Oh wie geil ist das denn? Reinhüpfen und losrollern. Fantastisch. Und nach wenigen Minuten rollert eine Micro-Mini-Rollbar mit einem sehr freundlichen Verkäufer durch den Mittelgang des Waggons. Und ein halbwegs kühles Bierchen hat er auch im Untergeschoss seiner Micro-Mini-Rollbar dabei. Gekauft. Das kommt mir heute vor wie Weihnachten + Ostern zusammen.

Die gesichtsfaltenentspannende Situation währt nur kurz.

Beim Surfen mit dem Mobilgerät stoße ich auf umwerfende Informationen. Auweiah, was kommt denn hier einhergerollert und klopft auf meine Äuglein? Das hier: Ethik und Cybersicherheit

1 Die EU dreht das Geldhähnchen auf für ein dreijähriges Projekt. Der Schwerpunkt des Projektes liegt auf den Anwendungsbereichen Gesundheitswesen, Finanzwesen sowie

Nationale Sicherheit. Und diese unbotmäßig hohe Summe von einer! Million Euronen hat die EU als Förderung locker gemacht. Wird die EU lockermachen für das im September 2016 startende Projekt. Wie kann das angehen bei der Wahl der Substantive? Ethik als universales Schwergewicht [ z.B. im Bereich der Medizin ] in einem Wortsumpf zusammen mit Cybersicherheit? Cybersicherheit, dem Lotterbegriff der ganz phantasielosen Nichtsahnenden? Was bitte soll das denn nun? Ist das die "Internetsecurity", das kenne ich nur von den Schlangenölverkäufern  [ VirenabwehrsystemVerkäufer ] oder meinen die etwa dieses Monstrum

2 ?

Die Annäherung an den Begriff -- Cyber --  über den Duden online fördert folgende Formulierung zutage [ innerhalb der Gänsefüßchen direkt von Duden online entnommen] :          "Wortbildungselement mit der Bedeutung »die von Computern erzeugte virtuelle Scheinwelt betreffend«, z. B. Cyberspace"

Da lupft es mich doch aus den Schuhen. Ich falle hinten rum. Auah, das tut mir weh. Echt.   

Lieber Duden, meine Bitte an die Redaktion für eine die Allgemeinbildung fördernde Formulierung [ und ihr wollt doch Hilfestellung leisten, oder? ] :  "Die unter Zuhilfenahme von Computern [ digitalen Endgeräten ---> siehe auch Smartphones,Tablets, Notebooks etc. ] von Menschen erzeugte/veranlasste, nicht ohne erheblichen Aufwand validierbare Informationswelt  innerhalb des zum Beispiel World Wide Web sowie seiner Untergruppen [ -----> siehe auch DarkNet etc ] . Das World Wide Web [ Unsere-Erde-Umspannend ] inclusive seiner Untergruppen ist die logische Verknüpfung von physikalischen Netzwerken mit unterschiedlichsten Übertragungsprotokollen [ ------> siehe auch TCP/IP etc ].  

Aber solange selbst in der Tagesschau die Verbrecher im Internet wohnen [ IPAdresse 17.11.28.111  als Hausnummer für den Klempner wahrscheinlich, IP-Adresse 4.16.12.22  für den Abteilungsleiter wahrscheinlich, pffff......... ] , bin ich nicht sehr zuversichtlich, dass der Duden online meinen Vorschlag umsetzen wird.

Nachfolgend bewerfe ich das EU-Förderprojekt mit finsteren Gedanken. 

Neugierig geworden, werfe ich jetzt mal meine Äuglein auf diese Seite. 3 Und mit Absicht wird hier nicht auf die aufbereiteten Übersichten der Finanzindustrie verwiesen. Das würde jede lebensfrohe Existenz in den Suizid treiben. Garantiert. 

Und bei der Gelegenheit dividiere ich 1.000.000 durch 40 [ Bruttostundenlohn in € eines durchschnittlich qualifizierten Mitarbeiters ] und erhalte 25.000 bezahlte [ geförderte ] Arbeitsstunden. Gilt natürlich nicht für die Bezahlung

4 in anderen Regionen dieser Welt. Bei großzügiger Auslegung von 1.400 Arbeitsstunden/Jahr für einen deutschen Mitarbeiter können jetzt aufgerundet 18 [ achtzehn ] vollbezahlte ganzjährig beschäftigte Mitarbeiter mit den drei Themenblöcken des EU-geförderten Projektes bezahlt werden. Und zwar genau 1 [ EIN ] Jahr lang. Auf 3 Jahre gestreckt ergibt das jetzt unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten. Entweder die 18 arbeiten mit 1/3 Stelle dann 3 Jahre lang an den drei Themenblöcken oder ....................<........tragen Sie hier die vielfältigen Möglichkeiten ein, die BWL-Lockenköpfchen sind jetzt äußerst gefragt....... > ODER es werden die Mitarbeiter aus anderen Regionen dieser Welt damit betraut.

Was wird wohl passieren?

Ich vermute: Vergabe wie in der Bauindustrie an irgendwelche Sub-Sub-Sübchen-Sub-Bearbeiter. Die Hauptsache, die Projektsteuerung ist deutsch.

Nö, echt? Muss ich jetzt erbeben, erzittern, mit den Ohren wackeln vor Beeindruckung? Die TelekommunikationsUnternehmen [ ohne die Finanzindustrie ] mit überschlägig 160 Milliarden Euro Europa-Umsatz sollen am Ende von der EU mit den Ergebnissen/einem Regelentwurf/Vorschlägen von einer!!!!!  1-Million-€-EU-BudenzauberTruppe beglückt/reguliert/überzeugt/bekehrt werden?

Bullshittango.

Ich muss mich ablenken. Beschwingt lese ich diese scharfsinnige Lektüre

5 während dieser angenehmen Rückfahrt. Fußwippend. Vergnügt.  

Das Wochenende steht vor der Türe. Es kommt immer näher. Hurrah!





1 Link führt zu Uni Hamburg Pressemitteilungen vom 16.06.2016

2 Link führt zu Wikipedia mit Artikeländerung vom 03.04.2016 01Uhr13

3 Link führt zu de.statista.com Aufruf am 17.06.2016
4 Link führt zu ZeitOnline mit Artikel vom 13.05.2014 21Uhr39
5 Link ZeitOnline Artikel Geldwäsche-Fischer-im-Recht vom 31.05.2016 um 15Uhr10


Tags: Politwahn, Kaulquappen

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen. Einige sind wichtig für die Optimierung der Nutzererfahrung. Cookie-lose Techniken wie Browser-Fingerprinting helfen Unternehmen, neben der Verbesserung der Nutzererfahrung, individuelle Profile außerhalb der Nachprüfbarkeit des Web-Nutzers zu erstellen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen. Sie könnten auch Herrn Jan Philipp Albrecht befragen.