Was soll ich Bürgerlein mit derlei Geschwätz anfangen?


10.06.2019 Die Aufarbeitung des Themas "Vermeintliche Hetzjagden in Chemnitz" im Bundestag am 07.06.2019 startete mit Verspätung. Macht nichts, wo gibt es keine Verspätungen? Ich habe mir einige Redebeiträge aus dem um 9Uhr24 gestarteten Thema <Asyl- und Aufenthaltsrecht> angeguckt. Körperhaltung und Gesichtsausdruck bei den Spitzenleuten der Grünen [ insbesondere bei Frau Karin Göring-Eckardt ] sprechen Bände. Sitzen da etwa beleidigte Kleinkinder im Erwachsenenoutfit herum?

Wer in den Plenarsaal hineinguckt, wird eine "dünne" Sitzbelegung feststellen können. Jo, jo, alles klar. Freitag halt. Das Parlament hat wichtigere Projekte voranzutreiben? So nach dem Motto: Was kümmert mich das Geschwätz aus dem letzten Jahr. Alles alter Flubbes. Nicht mehr interessant. Interessiert sich sowieso niemand dafür?  Lässt sich keine lässige Pressemeldung mehr generieren?

 

 

bundestag 07.06.2019

 

 

Das geredete Trauerspiel aller Rednerinnen und Redner zum Thema <Vermeintliche Hetzjagden in Chemnitz> ging mir ganz schön auf den Zeiger. Ich bleibe dabei: Wer mit Redemanuskript ausgestattet noch nicht einmal unfallfrei ganze Sätze in das Mikrofon abgeben kann, sollte zu Hause vor dem Badespiegel trainieren und sich vor dem Beginn der eigenen Rede darüber im Klaren sein, dass bei kritischen Betrachtern derlei gestelzte Aufgeregtheit [ ich bin ein wahrer Demokrat/eine wahre Demokratin, ich bin der/die Gute ] unecht rüberkommt. 

in meiner Wahrnehmung den mit Abstand  gruseligsten Redebeitrag warf der CDU Abgeordnete Philipp Amthor in die Runde. Wer sich die 301 Sekunden auch zumuten möchte, kann auf den unten eingesetzten Screenshot klicken. Dabei hat Herr Amthor schon messerscharf argumentieren können. Was ist bloß los?

Das besagte Video der dokumentenechten Produktionseinheit (?) Antifa Zeckenbiss bleibt auf ewig im World-Wide-Web. Im Gegensatz zu anderen Dokumenten. Die Redebeiträge der am 07.06.2019 im Bundestag abgehaltenen Auseinandersetzung zum Thema <Vermeintliche Hetzjagden in Chemnitz> werden hoffentlich nicht dem digitalen Schrubber zum Opfer fallen.

In meinen Augen sind die Redenschwinger/-innen [ alternativ Aufplusterartisten ] beim Thema <Vermeintliche Hetzjagden in Chemnitz> in der 105. Plenarsitzung des Deutschen Bundestages nichts anderes als selbsterregende I-am-a-US-Marshall Typen. Zuviele Filme mit John-Wayne geguckt? Herrgottsackrament, wie heißt denn das weibliche Pendant zu John Wayne? Jetzt ist es mir eingefallen: Maggie Thatcher. I want my money back.

Und derlei, in meiner Wahrnehmung mit nicht ausreichender Tiefenschärfe ausgestattete Avatare aus den Parteiklüngelkreisen der SPD, CDU, FDP, AfD, DIE GRÜNEN, DIE LINKE beschäftigen sich an anderen Tagen der Woche ernsthaft mit dem Für und Wider bei Freihandelsabkommen und hier beim überkritisch zu hinterfragenden Einsatz von geheimen Schiedsgerichten?

Bibber. Schlotter. Soll ich mir einen Bunker bauen und Stacheldraht kaufen gehen?

 

 

hetzjagden chemnitz bundestag 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Aufplustern

https://www.spiegel.de/einestages/brexit-und-seine-vorgeschichte-margaret-thatchers-i-want-my-money-back-a-1258745.html

https://klaus-buchner.eu/mdep-prof-dr-klaus-buchner-oedp-empoert-ueber-freihandelsabkommen-geheimverhandlungen-mit-japan/

https://klaus-buchner.eu/ttip-und-schiedsgerichte/

https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Marshals_Service

https://www.zeit.de/2018/14/philipp-amthor-cdu-ueckermuende-bundestagsabgeordneter

https://www.bundestag.de/mediathek#url=L21lZGlhdGhlay9wYXJsYW1lbnRzdHYtMTk2NDg0&mod=mod442326

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/war-chemnitz-und-die-hetzjagd-eine-notluege/

https://www.heise.de/tp/features/Verfassungsschutz-will-NSU-Bericht-fuer-120-Jahre-wegschliessen-3772330.html?seite=all

https://www.bundestag.de/mediathek/?videoid=7362286#url=bWVkaWF0aGVrb3ZlcmxheT92aWRlb2lkPTczNjIyODY=&mod=mediathek


Tags: Politwahn

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok