klimaschau youtube sebastian lüningklimaschau windkraftanlagen erwärmung trockenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klimaschau YouTube Sebastian Lüning

Gaaaaanz taube Nüsse unterwegs? Ein unsachlich-geladener Kommentar [Korrektur]


27.06.2019 Derartige Texte von einem Herrn Tauber, Mitglied jener Partei, die bis zum heutigen Tag [ Referenzzeit 27.06.2019 18Uhr20Sekunden12 ] in meiner Wahrnehmung hilfeschreiend in den Waldpark/an-den-Baggersee/in-die-Dorfkneipe/auf-den-Sportplatz-von-Klein-Peppelsdorf läuft, sobald Begriffe wie Internet, World-Wide-Web oder E-Mail nur geflüstert werden, gehen mir gewaltig auf den S..k.

Echt.

Derlei Typen gehen mir ebenfalls dermaßen auf den S..k.

Echt.

In meinen Augen beherrscht Herr Tauber aktuell jenes klassisch-dämliche-Schulsprecher-Geschwätz der schon zu meiner Schulzeit [ erfolgreich 1973 mit dem Abitur beendet ] herumwabernden Schulsprecher. Jener aus konservativem Umfeld stammenden Schulsprecher, die von den Girlies schon damals links liegengelassen worden sind. Ich habe jenes inhaltsbefreite Dummgeschwätz von JU [ Junge Union ]-Schulsprechern noch nie gemocht, welches ohne inhaltsstiftenden Zusammenhang gleich mal verschiedene Kategorien aufgebaut hat. Die Hauptsache, es lässt sich mit den Kategorien gut bzw. böse arbeiten.

Diese Kategorienschnellzuweisung praktizierten schon damals jene Schulsprecher, die beim Anblick der heißen Girlies auf der Schule ihren eigenen kleinen "Stei...n"  mit komatös schlabberigem Hinterherspionieren/unter-den-Rock-bei-der-Treppe-spähend erarbeitet mussten.

Zur direkten Ansprache waren sie nicht fähig. Schleimspuren wie von Nacktschnecken im schieferigen Weinberghang. Schleimige Gesellen in der vorbereitenden Entwicklungsstufe zur totalitären Denkweise.

Bääääh.

 

 

 

 

tauber grundrechte 2019

 

 

Was erlaubt sich dieser Herr eigentlich, wenn er sich zu einem Text der folgenden Bauart hinreißen lassen darf und offensichtlich der Parteicontroller gerade beim Pinkeln, wahlweise beim Scheißen, unterwegs war? Was ein Textgebilde, welches ich dem oben verlinkten Artikel bei SPIEGEL ONLINE entnehmen konnte:

"Wenn einer zum Beispiel einen rechtsextremen Blog betreibt, wäre aus meiner Sicht zu prüfen, inwieweit der Betreiber des Blogs das Grundrecht der Pressefreiheit verwirkt hat, und so zu verhindern, dass er nach dem Verbot des Blogs weiter im Netz Hass publiziert", sagte Tauber nun der "Frankfurter Neuen Presse". Wenn jemand wiederholt öffentliche Veranstaltungen nutze, um dort zu hetzen, könne man ihm die Versammlungsfreiheit aberkennen. "Das könnte man im Übrigen genauso auf islamistische Gefährder anwenden."

Na, das wird ein lustiges Spielchen, wenn die mittlerweile fett gemästete Amadeu Antonio Stiftung im Verbund mit anderen in meinen Augen höchst dubios wirkenden NGO oder Stiftungen oder was das jeweilige Gestaltungsrecht so alles hergibt, die Lufthoheit über die Bezeichnung - rechtsextrem - übernimmt.

Klatsch, bumm wird es im Sekundentakt zu hören sein, wenn die Wortspielchenbeherrscher DIE GRÜNEN erst einmal alles, was sich nur kritisch mit grünem Gedankengut auseinandersetzt, mit dem Begriff - rechtsextrem - belegen dürfen. Momentan empfinde ich die bei grünen Avataren gepflegte ultimativ gewalttätige Sprache als sehr unangenehm.

Jeder auf dem Aggro-Niveau der beispielsweise politischen Avatare agierende Minderintellektuelle benötigt im Jahr 2019 exakt 5 Kategorien, um alles platt zu rühren.

  1. Seenotrettung im Mittelmeer--> Wer hier massives Politikversagen in Verbindung mit gewerblichen Schlepperorganisationen bringt, wird sofort gesellschaftlich isoliert. Realität? Wozu? 
  2. Klimaleugner/Klimakiller--> wer gegen Windkraftanlagen/Solarpanels brummelt, ist ultraböse. Sachliche Argumente liegen vor? Völlig uninteressant. Staatskombinat Dr. Merkel hat bereits die sprachlichen Gestaltungsräume vorgegeben. Abweichlern ergeht es wie den kritischen Bürgern in der ehemaligen DDR?  
  3. Rechtsextrem/Fascho---> es reicht hier, nicht die Mainstreamsichtweise vertreten zu wollen. Früher wurde die Heranbildung des kritisches Bewusstseins gefördert und gefordert, um Weiterentwicklung voranzutreiben. Nur der lebendige Diskurs verspricht Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Heute geht es nur um Postengeschachere und Konkurrenzwegdrücken?
  4. Hass--> Der Begriff ist definiert von wem mit welchen Parametern? Hoffentlich ist die Basiserklärung für das Substantiv Hass nicht jene Denkbasis jenes Herrn Heiko Maas, dem in meinen Augen ersten verantwortungslosen Zensurminister nach 1945.
  5. Gender-Mainstreaming --> die weiterführenden Anleitungen des zuständigen Ministeriums sind hier zu finden.

Das strukturierte Denken in wichtigen gesellschaftlichen Bereichen im öffentlichen Raum ist in meiner Wahrnehmung gnadenlos vereinfacht geworden. Da muss sich keiner mehr die Synapsen verknoten, um Ergebnisse in einer Diskussionsrunde mit anderen abgleichen zu können. Völlig unnötig.  Die alte Leier, dass der Sprechende oder Schreibende mit der von Presseorganen mitgeteilten/suggerierten Reputation mehr Gewicht haben soll als der Sprechende oder Schreibende ohne Reputation, gilt heute noch. Leider. Dass die schiere Anzahl von reputierten Mietmäulern ins Unermessliche zu steigen scheint, spielt überhaupt keine Rolle mehr?

Offensichtlich lässt sich mit dem Beherrschen von Schlagwortregistern ohne jeden fachinhaltlichen Background fürstlich Geld verdienen. Bezogen auf den vom jeweiligen Zweibeiner eingebrachten Wissensinput, im politischen Bereich wohlgemerkt, stellt dies ein Maximum der Wertschöpfung dar. Neoliberale Grundstrukturen glimmen munter vor sich hin. Bringe 0,1 Wissenseinheiten herbei, ernte 32 Geldeinheiten.

So ungefähr. Wowh. 

Derlei ist In der Industrie völlig undenkbar. Finsterspinnen mit derartigen Wissenseinschränkungen würden schon an der Umkurvung der Vorzimmerpflanze im Steinkübel im 3. Obergeschoss scheitern.

Garantiert.

Im Mittelmeer geht es auch irritierend ab.

 

frontex 2019

 

 

 

 

 

 

 

https://www.bmfsfj.de/blob/80444/c1e663fc5f035b18ef952cc2468de398/gender-mainstreaming-bei-massnahmen-der-presse-und-oeffentlichkeitsarbeit-data.pdf

https://twitter.com/Frontex?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1142373165076766720&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.danisch.de%2Fblog%2F2019%2F06%2F23%2Fseenot%2F

https://de.wikipedia.org/wiki/Nacktschnecke

https://www.danisch.de/blog/2019/06/26/die-cdu-oder-die-csu-und-das-internet/#more-29549

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/versuchung-totalitarismus/

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/peter-tauber-verteidigt-vorschlag-zum-entzug-von-grundrechten-a-1274313.html


Tags: Politwahn, Bildungsapathie

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.