hippo attacks xkcd 05.06.2021

Wenn einer analog oder digital wi...t, gucke [ bleibe ] ich halt weg - [Upgrade]


08.12.2019 Ich schätze es überhaupt nicht, wenn formal hochqualifizierte Mitmenschen sich mit dem für sie ansatznebulösen/teil-mysteriösen Internet [ vulgo hier = World-Wide-Web ] beschäftigen und mit Platitüden zu mir rüberrollern. In meinen Augen formidable Beispiele für die Inhaltsgruppe von Wortblähern sind im unten verlinkten ZDF-Video zu erblicken. Ab Minute 1:14 wird das "Internet von ..... Gruppen .... bespielt .... Strategen.... senden...an große Masse aus.....". Ach, sach' nur.

Immerhin, das World-Wide-Web hat sich Frau Prof. Beate Küpper grundsätzlich erschlossen: Man erreicht blitzschnell gaaaaanz viele Mitmenschen. Heul, sowohl die in der eigenen Wahrnehmung weniger Netten als auch die in der eigenen Wahrnehmung super super lieben Netten. Und, wie schrecklich, neben den Botschaftenempfängern können die Botschaftensender richtig böse Spitzbuben [ sind das jetzt die Strategen? ] sein. Ach wie schrecklich. Ach wie peinlich! Ich beginne gleich zu weinen.

Das World-Wide-Web als universale Plattform für Nachrichten, Mitteilungen, Verleumdungen [ ein Quell des Ärgernisses, je nach Standpunkt ], krasse Beschimpfungen und ganz üble Äußerungen [ hier hängt der Ärger von der Rudelzugehörigkeit ab ].

Was waren doch früher, vor dem Erscheinen des World-Wide-Web, die Zeiten so schön: Wenige Verlegerfamilien haben auch in Deutschland die Zeitungen herausgegeben und wesentlich die zu veröffentlichenden Inhalte mitbestimmt. Aus und vorbei. Die schönen Zeiten mit den schönen Gewinnen. Bei den zu veröffentlichenden Inhalten.

Alles futsch. Darniederliegend. Die Kontrolle ist entglitten. Die ehemaligen Kontrolleure schreien laut auf und verweisen auf viele ungeprüfte Inhalte ohne schlüssige Quellenangaben von bösen, bösen Mächten [ meine Scholle, Russia Today manipuliert westdeutsche Schüler bis ins Mark, das kann man sich gar nicht vorstellen, was das für schröckliche Auswirkungen haben könnte. Zum Schluss glauben die westdeutschen Schüler noch, dass sich die Nato-Osterweiterung nicht ganz so friedlich gestaltet, wie es in Standardmedien gerne geschildert wird ] in einer nicht korrekten Sprache. Wie gemein, die political Correctness wird nicht eingehalten. Da wird der Wauzel im Körbchen ganz verrückt. 

Der öffentlich-rechtliche Funkkanal mit unklarer Hörer-Seher-Reichweite verbastelt illustre Videos. Hier das Beispiel und wie angekündigt, bei Minute 1:14 wird es lustig. 

 

bka hass im internet zdf beitrag 2019

 

Ach wie schrecklich, gäbe es denn da nur ein Kontrollsystem, um die in der eigenen Wahrnehmung weniger Netten radikal aussperren zu können. Och männo, haben wollen. Unbedingt haben wollen. Wenn schon kein Zugangskontrollsystem möglich ist, dann muss ein nachgeschaltetes Überwachungs- und Meldesystem installiert werden. Ansonsten würden Schneeflöckchen/Safe-space-Suchende massenhaft geschädigt. Das darf nicht sein, dass die hauchdünnen Schutzmembranen von Schneeflöckchen beschädigt werden durch äußere Ereignisse, die nicht vorhergesagt, erwünscht oder langfristig geplant wurden. Ein dynamischer Diskurs schändet Schneeflöckchen nachweislich.

Immer mit der Ruhe. Es besteht kein Grund, in Panik zu verfallen. Die Ritter der Ehrbarkeit, die Wächter der Sprache und die Regulierer vermuteter/nachgewiesener Gewalt galoppieren über Stock und Stein, wenden unerschöpfbar jedes Bit, analysieren jedes Byte, katalogisieren jedes KiloByte, archivieren jedes MegaByte. Unermüdlich im Einsatz befindend werden sie Abhilfe schaffen können?

Huch, sie sind schon da. Agathe hilf.

Das BKA hat sich mit dem großen großen Internet, pardon World-Wide-Web, und den vermeintlich wehrlosen sowie hilflos bespielten/manipulierten/verschreckten/aggressiv-gemachten/politisch-falsch-gepolten/sich-aufregenden Empfängern von - Achtung, jetzt wird es bitter ernst - Hassäußerungen beschäftigt. Wowh, eine Meldestelle für Hetze im Internet. Wenn mir jetzt bloß klarer würde, was mit Hetze im Internet alles gemeint sein könnte. Puuuuuh. Ich finde keine aufschlussreichen Texte bei der Meldestelle. Der Meldestelle für Hetze im Internet.

 

bka meldestelle zentral 2019

 

Alles wird gut. Die Hoffnung muss nicht aufgegeben werden. Äuglein auf beim Surfen im World-Wide-Web. Ich habe die passende Fundstelle erspäht, ein kolossales Ticketsystem. Derartiges kannte ich bisher nur aus dem Bereich des IT-Supportes für Software/Hardware. Höchst professionell wurde ein World-Wide-Web-basierendes Ticketsystem installiert, welches dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg zugeordnet ist. Dieses Ticketsystem horcht auf die Bezeichnung Meldestelle "respect!". Denglisch halt. Denglisch ist schwer in Mode. Überall. Will diesen Begriff die vom Demokratiezentrum Baden-Württemberg avisierte Zielgruppe eigentlich, dieses "respect!" stattd "Respekt!"? Egal, klingt in den Ohren der Wortschöpfer sicherlich ultralässig. Gaaaanz bestimmt.

Wie dem auch sei, wer beim Erstellen eines Tickets zusätzliche Hilfe benötigt, wackelt frohgemut zu den in vielen Sprachen bereits verfügbaren Erklärbärvideos

 bka hetze im internet 2019

 

 

Wo bleiben eigentlich die Meldestellen für analoge Unfallglotzer, Rettungsgassenblockierer, Rettungsdienstangreifer, Polizistenangreifer, Clankriminelle? Derartige Verhaltensweisen sind ziemlich eindeutig zu beschreiben im Gegensatz zum pauschal erniedrigenden Begriff Hass. Glaubt irgendjemand da draußen, dass im Internet [ vulgo: World-Wide-Web] eine andere menschliche Spezies unterwegs ist als in der physischen Alltagsrealität? Echt? Das analoge Wesen transformiert zum digitalen Zombie? Och jöööö.

Never ever. Diesen virtual-reality-Schmarrn können Politavatare gerne der kompetenzorientierten Generation [ Stichwort: Bologna-Reformen ] an die Backe nähen wollen. Mir schon mal nicht.

Da halte ich mich an die einfache Aussage von Herrn Volker Pispers: "Wenn einer wichst, gucke ich halt weg" aus der Veranstaltung - Bis neulich 2014 -. Ich gucke dann nicht weg, ich bleibe erstmal weg.

Adaptiert auf all jene Äußerungen, die einem selbst schlagartig-widerstrebende/andere-und-mich-aufhetzen-wollende/quellenbefreite/dem-strukturierten-Denken-sich-entziehende Inhalte aufdrücken möchten, veröffentlicht in Social-Media-Bereichen [ Facebook, Twitter etc ] sowie betulich, geradezu ernsthaft daherkommenden bekannten Onlinepräsenzen von analogen Papierzeitungen oder gar öffentlich-rechtlichen Sendern [ ARD, ZDF ].

Beispiel aus dem öffentlich-rechtlichen Bereich gefällig? Werteorientierter Journalismus. Herr Georg Restle. In meiner Wahrnehmung ein Mann mit den Merkmalen weltweit einsetzbarer Esoterik-Quaak-Quiek-Kompatibilität. Hoffentlich wird er nicht vom BKA-Meldesystem erwischt. Dann müssten sich die jeweiligen Chefetagen auf die Schnelle irgendwie einig werden, wobei das Ergebnis ziemlich sicher im Vorhinein feststünde? Ganz nach dem Motto: Eine Krähe hackt der anderen Krähe kein Auge aus?

Es bliebe abzuklären, ob die undefinierte Hassrede in einer Ebene mit Lügen/Informationsweglassen/Wortoptimieren mitspielt? Wäre das gedachte Konzept von Herrn Restle zum gültigen Maßstab der Berichterstattung erhoben, käme die Frage auf, wieso jetzt nicht mehr der altbekannte Spruch aus der IT-Branche mit What-you-see-is-what-you-get bei der Beschreibung von Ereignissen gültig wäre, sondern die Einbettung des sozial-gesellschaftlich-filterblasigen Eindruckes des jeweiligen Berichtenden mitverarbeitet werden muss? Gaanz schwieriges Thema. Mir treten die Schweißtropfen auf die Stirn.

Puuuh.

Derartige Präsenzen für mindestens 1 Jahr meiden. Dann erneut checken. Geht nicht, weil die Social-Media-Peergroup unersetzlich ist? Tja, wer traut sich jetzt noch zum Meldestellchen? Früher in der Pfadfindergruppe hat man das Meldestellchen-Anrufen-Verhalten "petzen" genannt. Und heute? 

Upgrade: Frau Prof. Beate Küpper hat an der 320-seitigen Studie <Verlorene Mitte Feindselige Zustände> mitgewirkt. Einen kritischen Text zu dieser Studie erlaubt sich die FAZ am 29.05.2019, leider hinter einer Paywall. Sach nur, da rumpelt doch in wahrnehmbarer Nähe die Amadeu Antonio Stiftung herum. Mein Lieblingsobjekt, die Amadeu Antonio Stiftung, beispielhaft in meiner Wahrnehmung für das unendliche Meer von unnetten Verhaltensweisen. Mehrere Begrifflichkeiten fallen mir und ganz bestimmt nur mir [ ich bin ein sensibles Hörnchen ] schlagartig im Zusammenhang mit der Amadeu Antonio Stiftung ein: Gesellschaftsspaltung, grandiose öffentliche Mittelzuweisung, übersteigertes Rechtsruck-Wahrnehmungs-Gefühl, Mitreiten auf der Anti-Rechts-Welle, Betreiben eigener Wellenerzeugungsanlagen im Bereich Anti-Rechts-Welle.

Eine wunderbar detaillierte 3-teilige Erforschung um die Friedrich-Ebert-Stiftung herum lässt sich bei sciencefiles.org erlesen. Womit die gleitseifige Strecke Stiftungen im allgemeinen und speziellen Umfeld beginnt und weiter geht es mit dem Medienkonzern SPD. Jaja, der allumgreifende Medienkonzern SPD, der mir immer unheimlicher wird.

Wenn ich irgendwo die Worthülse RedaktionsNetzwerk Deutschland höre, kralle ich mich reaktionsschnell am virtuellen Geländer der überirdischen Wahrheit fest, um nicht weggeweht zu werden. Bei der Verknüpfung von Bertelsmann Stiftung & Bildung & SPD befällt mich sowieso ein schmerzhafter Schüttelfrost.

 

 

 

 

 

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/RedaktionsNetzwerk_Deutschland

https://www.bahnmops.de/14-feen-bertelsmann-und-social-media

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Druck-_und_Verlagsgesellschaft

https://sciencefiles.org/2019/04/29/verlorene-sitte-wissenschaftsfeindliche-zustande-i-friedrich-eberts-mitte-stiftung/

https://www.bahnmops.de/319-innovative-bundesregierung-das-startup-die-amadeu-antonio-stiftung

http://www.fes.sk/fileadmin/user_upload/2019-FES-Studie-Verlorene-Mitte-Feindselige-Zustande.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/World_Wide_Web

https://www.instagram.com/explore/tags/wauzel/top/?hl=de

https://www.deutschlandfunk.de/sabine-wierlemann-political-correctness-in-den-usa-und-in.730.de.html?dram:article_id=102035

https://www.youtube.com/watch?v=MTYUFi_gD-0

https://deutsch.rt.com/

https://de.wikipedia.org/wiki/Peergroup

https://polizei.nrw/sites/default/files/2019-05/190515_Lagebild%20Clan%202018.pdf

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/drohungen-gegen-muenchner-polizei-nach-drogenkontrollen-bei-rap-auftritt-von-raf-camora-und-bonez-mc-16524943.html

https://www.omkt.de/wysiwyg/

https://bahnmops.de/488-fluechtlinge-aussenministerium-wirtschaftsfluechtlinge

https://www.youtube.com/watch?v=-mRQ0AcoCkI

https://sciencefiles.org/2019/12/07/einschaltquoten-humbug-11-ard-13-zdf-100-daneben/

https://de.wikipedia.org/wiki/Rudel_(Verhaltensbiologie)

https://www.fnp.de/hessen/hessen-a3-hohe-strafe-gaffer-rettungsgasse-immer-mehr-verfahren-zr-13178146.html

https://www.tz.de/auto/welche-strafe-dreister-gaffer-bekam-schockiert-zr-9516661.html

https://www.telegraph.co.uk/news/2017/12/06/dont-call-us-snowflakes-damages-mental-health-say-young-people/

https://demokratiezentrum-bw.de/demokratiezentrum/vorfall-melden/#respect

https://www.bka.de/DE/KontaktAufnehmen/HinweisGeben/MeldestelleHetzeImInternet/meldestelle_node.html

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-19-uhr/videos/bka-will-hass-im-netz-bekaempfen-100.html


Tags: Politwahn, BildungsMurmeln

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.