gender disparity 2021

STEM: Science, Technology, Engineering and Mathematics

 Welche Richtung wird eingeschlagen? Aus der Genderblase zurück zur Ernsthaftigkeit?
Ob IT-Security dann vorangetrieben würde? Erst mal volle Kraft voraus mit Gender Mint 4.0?
Statt M.Sc. in Bälde M.Ge*:_Mnt.?

 

 

 

klimaschau youtube sebastian lüningklimaschau windkraftanlagen erwärmung trockenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klimaschau YouTube Sebastian Lüning

Hier und jetzt, FuturistenGangBang + feuchte Träume Anderer vom Krieg [Update]


11.07.2016 Abfahrtszeit: 06Uhr05 Koblenz HBf. Die vom Bahnsteig hinunter zum Tiefparterre gleitende Rolltreppe am Bahnsteigdoppel vier/fünf feiert mittlerweile die zweite Woche des -- Ich bin defekt, kümmert sich denn keiner um mich --? Auch der am Bahnsteig fünf still stehende StahlWurm vermittelt einen unwilligen Eindruck. Waggon fünf verfügt über keine einsatzfähigen Türen am Bahnsteig. Beide Türen auf der rechten Seite ( bezogen auf die Fahrtrichtung) sind wegen Defekten gesperrt. In Waggon vier weder die zischenden Lüftungsgeräusche noch glimmende Reservierungsanzeigen. Überhaupt sieht Waggon vier so aus, als seien bei der letzten Fahrt die Fleischpäckchen fluchtartig aus dem Waggon gestürmt. Pffffh. Finster ist es in Waggon vier.

Wir fahren los. Um bereits nach zwei Minuten wieder zu stehen. Hübscher Blick auf die Mosel. Doch wirklich. Hübscher Blick. Silbrig schimmernde Wasseroberfläche. Hübsch. Und nun?

Es geht weiter.

Auf der Strecke haben folgende Bahnhöfe den Bahnsteig auf der rechten Seite: Andernach, Remagen, Bonn, Köln. Düsseldorf verhält sich etwas wechselhaft. Was der Bahnhofschef so meint, an Bahnsteigen frei haben zu wollen. Die Gesamtverzögerung heute morgen beträgt 8 Minuten. Die Sommerferien wirken sich aus: Geradezu leer anmutende U-Bahnen im Tiefparterre des Düsseldorfer HBf. Yippie!

Die Rückfahrt mit dem 16Uhr27 verläuft reibungslos. Verdächtig, oder?

13.07.2016 Bei der Abfahrt mit dem 06Uhr05 Stahlwurm schießen mir kurzzeitig Erinnerungsfetzen aus dem Film "Täglich grüßt das Murmeltier" durch den Kopf. Zum Morgenauftakt wabert der StahlWurm in Richtung Sonnenaufgang und ich werfe mein Augenmerk auf die unten aufgeführten fünf Beteiligten.

Die AugenmerkBeteiligten

a) Das Waggon-4-Toilettenkabinchen
b) Die Waggon-4-Reservierungsanzeigen
c) Die Waggon-4-Sitz-und-Boden-Sauberkeit  
d) Die Kontrolleurin (wbl-eindeutig-ohne Zweifel)
e) Die Waggon-5-Einstiegs/Ausstiegs-Türen

Und wie präsentieren die sich jetzt?

a) Türe offen und reichlich verdreckter Innenraum des besagten Kabinchens
b) Der legendenumwobene Schriftzug <ggfs. reserviert>. Reservierungscomputerchen schluchzt gaaanz leise vor sich hin. Aber hörbar. Für mich. 
c) Die VorgängerReisenden haben Entbehrliches zurückgelassen. Überall. Rücksichtnahme der Fleischpäckchen ist mega out und diese Müllbehälterchen zwischen den jeweiligen Vordersitzen sind so tief unten und ganz und gar nix für Rückengeschädigte. Viel bedeutsamer: Das Reinigungsteam hat offensichtlich Überstundenfrei genommen. Und wo genau in den AGB des StahlWurmVerschiebers steht auch explizit was von Sauberkeit?
d) Sehr freundliche weibliche Vertreterin des Kontrolleurswesens schwebt durch den Gang. Wunderbar.
e) Waggon fünf scheint seit Montag von einem Serviceteam Besuch gehabt zu haben, da die zwei rechten Außentüren (bezogen auf die Fahrtrichtung Nord) wieder betriebsfähig sind. Oder ist das etwa ein ganz anderer Waggon? Kann ich nicht abklären, da ich Schusselchen mir am Montag nicht die Identifikationsnummer des Waggon fünf gemerkt habe. Mmmh.

Flott gleiten wir über die Gleise und erreichen pünktlich meinen Zielbahnhof Düsseldorf.

Jaja, der 16Uhr27 ab Düsseldorf HBf rollert pünktlich ein. Ich muss jetzt aber keine Deutschlandfahne schwingen, um dieses Ereignis zu beweihräuchern, oder? Wie, die 1. Klasse Waggons sind in Abschnitt E zu finden? Was murmelt der Bahnhofs-Lautsprecher da vor sich hin? Genau in Abschnitt E steht jetzt die feuerrote Lok und direkt dahinter ein 2. Klasse Waggon. Und angedockt daran lungern tatsächlich zwei 1. Klasse Waggons herum, aber am dann vorgesehenen Plätzchen in der Zugreihung findet sich kein BistroWaggon. Den haben sie bestimmt im Bereitstellungsbahnhof vergessen. Oder auf der Strecke verloren. Eventuell gekidnappt? PhantomWaggon.

Die irritierten üblichen BistroBewohnerVerdächtigen auf diesem Streckenabschnitt irrlichtern mal los, um sich irgendwo im Stahlwurm ein Plätzchen zu ergattern. Ich kapere den Waggon direkt hinter der feuerroten Lok.

Wir rollen gen Süden los. Mit lediglich 3 Minuten Verspätung geht es los. Yeap. Bis Köln heimsen wir weitere 4 Minuten Verspätung wegen Gleisüberbuchung ein. Der Stahlwurm verwartete die Zeit auf der Hohenzollernbrücke. Schöner Blick auf die drei einem umgedrehten L ähnelnden Häuser im Hafengebiet. Luxuswohnungsblöcke.

Beim Verwarten auf der Hohenzollernbrücke beschleicht mich kein Gefühl der Unsicherheit mehr, ob die steinalte Brücke nicht irgendwie in der Mitte zerbrechen könnte [ Krach, Knirsch, Brösel ] und mitsamt dem ganzen Stahlwurm in den Rhein kippen könnte. Die Konstruktionsqualität von Stahlbrücken wird von Fachleuten deutlich höher eingeschätzt als die der sattsam bekannten StahlbetonBrücken [ welche durchaus mal einfach zusammenbrechen können ]. Für's Erste hilft dieser Artikel

1 als Einstieg zum Thema. Zum Beruhigen. 

Beim Ausrollern aus dem HBf Köln schwappt mir die Lektüre

2-- Exponentielle digitale Transformation: was bringen die nächsten 5-8 Jahre --  unter die Augen. Herr Gerd Leonhard bewohnt die Berufsgruppe Futurist. Und verdient damit Geld. Wessen Geld? Tja. Und davon scheint es viele Vertreter zu geben. Die sich in aller Öffentlichkeit die Ehre geben. Für die Gänsehaut

3 . Bitte nicht wundern, wenn diese Webseite nicht lädt, die brauchen offensichtlich Jahre, um die Buzzwords aus Digitalien zusammenzukehren.

Diese Lektüre ist garniert mit all den Buzzwords [ = getarnte SpracheZumAbzockenKothaufen ] zum Gruseln. Besonders hervorheben möchte ich die Seite 5 mit einer sensationellen irrlichtermathematischen Darstellung und der völlig unerwartbaren Neudefinition von Prozentrechnung sowie die Seite 33.

  



Seite 5 trägt den Titel Exponentiell schneller, besser, mächtiger - und billiger! ---------> Sklaven gesucht?
Seite 33 trägt den Titel Das neue C(XO) Mindset: interdependent, holistisch, designing --------> Einzeln schon schwer zu verdauen, in der Kombination schlichte Oralsülze.

Da wird mir doch schwindlig. Das Prozentrechnen wurde nicht erst gestern erfunden UND derartiges Kreise-Malen ist wohl eher was für Kindergartenbewohner.

Man sollte dem Verantwortlichen das Teil um die Ohren schlagen.

Stündlich.

Auf Erkenntnis dürfen wir hier auch nicht hoffen. Da hobeln sich beim Erstellen und anschließenden Präsentieren dieser Machwerke die Verantwortlichen schlicht einfach einen runter. Schlichtgeister. Früher als Bodenleger tätig und fristlos entlassen, weil sich selbst das Linoleum weigerte, von denen angefasst zu werden. Uääääähhhh. 

Früher, gaaaanz früher, durften derartige Schlichtgeister [ zusammen mit Elementen aus der Investmentbranche, der Finanzanalyse sowie der Politik  ] nur hinten rechts auf dem Jahrmarkt im Zelt mit den Glaskugeln rumspielen. Mit Eisenkugeln an jedem Bein.

Heute springen DIE frei herum.

Agathe hilf.

15.07.2016 Mit funktionierenden! Reservierungsanzeigen und zischelnder Lüftung stampft der 06Uhr05 IC am Gleis fünf vor sich hin. Im Laufe der letzten Nacht hat sich übrigens der zweite Teil der Rolltreppe am Bahngleisdoppel vier/fünf auch verabschiedet. Nun sind beide Richtungen (hoch/runter) mit den großen gelben Sperrgestellen zugeriegelt. Die zu erwartende Reparatur driftet in die dritte Woche seit dem ersten Defekt. Entweder werden die Ersatzteile in Asien handgedrechselt oder aber der Container mit den Ersatzteilen wabert noch auf hoher See oder aber der abgeschlossene Wartungsvertrag mit dem Hersteller durfte mal wieder nix kosten.

Ich tippe auf Letzteres.

Aus den Bordlautsprechern verkündet eine sonore Stimme, dass ab Münster (Westfalen) der komplette Zug ausreserviert ist. Keine Sitzplätze mehr für Zusteigende ohne Reservierungskarte frei. Das höre ich zum ersten Mal seit knapp 10 Jahren.

Ach, deshalb funktioniert heute das Reservierungsanzeigensystem ohne Fehl und Tadel? Massenrandale wollten DIE vermeiden.

Ohjaaaaah, in Andernach gibt es heute morgen voraussichtlich eine klitzekleine Verzögerung: Eine Störung an der Lok muss vom Cheffe Lokführer geprüft werden und dazu wird der Lokführer einmal von der Stahlwurmspitze zum Stahlwurmende traben. Sucht der Cheffe dann nach irgendwelchen defekten Steckverbindungen? Nun gut.

"Wir bitten um Verständnis"

Jojo. Nun gut.

Plus sechs Minuten.

Die Rückfahrt mit dem 16Uhr27 Intercity ab Düsseldorf beginnt vielversprechend. Pünktliche Einfahrt, jedoch in einer völlig derangierten Waggonfolge. Aber das überleben wir Fleischpäckchen ja. Da suche ich heute gar keinen Bistrowaggon mehr. Wozu? Heute ist auf den Gleisen die Hölle los. Fleischpäckchenmäßig. Dermassen viele Mitmenschen sind mit gigantischen Reisegepäckteilen unterwegs.

Wandert Deutschland aus? Wenn ja, wohin?

In Richtung Norden drängeln sich genausoviele Mitmenschen wie in Richtung Süden. Vor dem 15Uhr27 IC ab Düsseldorf hat schon die BahnApp gewarnt. Überbelegung. Bitte wählen Sie eine andere Verbindung.

Wohin geht es warum? Glauben die etwa, Großbritannien würde jetzt eine einzige Offshoreinsel? Oder müssen die durch abstürzende Immobilienfonds heimatlos gewordenen Wohnungen in Großbritannien "sicherheitsbesetzt" werden? Vermeintliche Eigentumssicherung? Und was gibt es im Süden an besonders attraktiven Gegenden? Schweiz? Italien? Oder geht es nur nach Liechtenstein, diskrete Häuser besuchen?

Rätselhaft.

Die Auslastung Richtung Frankreich vermag ich jetzt nicht zu beurteilen, aber das kann derzeit kein erstrebenswertes Reiseziel sein. Der Ausnahmezustand

4 dauert dort schon arg lange. Der Sicherheitsbehörden/Wirtschaftsunternehmen-Feuchttraum. Der Bürger-Alptraum. Bei der Verschreibungsquote von Prozac derweilen kein Problem mehr? Tagesablauf 2018 für NichtKranke voraussichtlich: Johanniskraut am Wochenende, Neurexan für den Job und dann Prozac für die schweren Tage? Puuh. Oder die ersten zwei Stoffe weglassen?

Der Ausnahmezustand

5 wurde mehrfach verlängert. Und wird nach dem heutigen Tag wieder verlängert werden? Der französische Präsident erklärte: Das Land befindet sich im Krieg

6 .

Die Vorratsdatenspeicherung

7 in Frankreich funktioniert eben nicht bei der Terroristenbekämpfung. Beileibe nicht identisch mit dem Begriff Terrorismusbekämpfung. Wem jetzt genau dient die Vorratsdatenspeicherung? Na? Wem? Ganz genau?

Keinesfalls den Bürgern. Auf jeden Fall den realen Terroristen/Terrorismus Bekämpfungs-Günstlingen. Pekuniär. Monetär. Sonst niemandem. 

Wer sind die denn genau?

Hallo?

Antworten?

Wer da was so treibt und wer mit welchen Sichten die Häkelnadeln klappern lässt, lässt sich sowohl beim Betrachten dieses Beitrages von Arte aus 2011

8 als auch beim Studium dieser interessanten Webseite eines From-Business-to-Business-Instituts

9 ein bisschen erschließen.

Mögliche Verantwortliche haben sich wieder im SicherheitsplanungsStrategieBunker versammelt? Ja sag aber auch, haben die den Onkel Putin aus dem Hütchen gezaubert und der wurde von den Verantwortlichen zum neuen NebelkerzenWaberFeld auserkoren. So ganz nebenbei spielen die Verantwortlichen mit dem Bauklötzchen --Nato-Osterweiterung -- auf der Bastelwiese herum. Passt wie Arsch auf Eimer. Pffff.

Ankunft in Koblenz HBf mit 10 Minuten Verspätung. Heute weht die freundliche Sonne grummelige Verspätungsgedanken hinweg.

Wochenende. Juhuhhhh.





1 Link führt zu SpiegelOnline Artikel vom 02.01.2016
2 Link führt zum Dokument, entnommen der WebSeite www.futuristgerd.com (www.gerdtube.com oder gerdcloud.com)
3 Link führt zur Webseite www.finaki.de und hier zur INKOP 2015 
4 Link führt zu SueddeutscheOnline Artikel 16.11.2015 13Uhr49
5 Link führt zu SpiegelOnline Artikel 19.05.2016 16Uhr15
6 Link führt zu WAZOnline 16.11.2015 16Uhr41
7 Link führt zu Wikipedia Artikel Änderung 12.07.2016 08Uhr58
8 Link führt zu YouTube Published 25.03.2013
9 Link führt zu Webpräsenz https://www.esmt.org


Tags: Politwahn, Bahnunwesen, Wolkenbits

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.