30.06.2022 Seit geraumer Zeit fühle ich mich als Bürger der BRD wie in einer Militärpenisrepublik. Das gereckte männliche Organ sinnbildlich für die von mir wahrgenommene militärische Aufrüstung der BRD im Zuge des Russland-Krieges gegen die Ukraine. Gestern fiel mir eine andere Deutungsmöglichkeit für Penis vor die Füße. Beim Bespähen des Fernsehprogrammes, hier des ARD-Abendprogrammes, fand sich bei dem Spielfilm Vorstadtrocker folgende Deutung des Wortes PENIS [ Großschreibung wichtig ]:


P = Prostitution

E = Erpressung

N = Narkotika

I = illegales Glücksspiel

S = Schusswaffen


Geil, wa'?

 

 

Komplexe Technik? Aufwand im Programmierwesen? Bei Firefox? Helfen Sie mir bitte beim Suchen! [Update 09.03.21]


08.03.2021 Was hatte ich bereits im August 2020 vermutet? Dass die Jungs/Mädels/Welches-gewählte-Geschlecht-auch-immer jener Software-Firma, die unter/hinter/vor/bei/neben Firefox herumwerkelt, nach dem von heuligem Gesusel begleiteten Gejammere über nicht mehr so satt dimensionierte Geldflüsse irgend einen Weg finden würden, um sich bei der prozentual absaufenden Nutzerschaft irgendwie lieb Kindchen machen zu können. Nein, werter Leser, nicht mit Softwareallüren möchten sie sich lieb Kind machen. Viel einfacher: Mit dem <Ich-bin-dein-Schild-in-bösen-Zeiten> Addon der besonderen Qualität.

Sie haben es wirklich getan. Es hat nicht gar nicht lange gedauert. Wahrlich nicht. Sie sind gaaanz leise gekrochen. Wie Schnecken auf schleimigen Wegen erobern sie die um Fürsorge [ pardon: Zensur ] bettelnde Klientel?

Sie sind auf den publikumswirksamen Schmalspureisenbahnzug mit der großen Flagge an der Dampflok mit der Botschaft <Wir sind die Guten, wir schützen EUCH ALLE vor bösen bösen Worten> aufgesprungen. Sie sind der digitale Schutzschild der Betroffenen/sich-betroffen-Fühlenden. Yeah. Mit dem unten abgebildeten Addon. Herr Klein von sciencefiles hat einen flotten Artikel geschrieben.

Chapeau.

Mit einem Klick auf den Screenshot unten gelangt man zur digitalen Beruhigungspille aus Mozillas Händen. Reflexartig blitzte vor meinen Augen <Lieb Vaterland, magst ruhig sein> auf. Nach dem Liedchen habe ich mich gefragt, wer als erster Digitalschaffender mit Schuldbewusstsein und Überverständnis für von Aggro-Sprache geplagte Mitmenschen ein digitales Werkzeugkästchen zusammenprogrammieren könnte, um beim Surfen im World-Wide-Web alle gefundenen Artikel, in denen beispielsweise das Substantiv <Steinmeier> enthalten ist, mit dem Ersatzsubstantiv <desinteressierter Moralprediger> zu versehen.

Frage an alle Programmierer draußen in der Welt: Ginge sowas überhaupt?

Biiihhihiiiiiiiiiiii. Völlig neue Geschäftsmodelle tauchen vor meinen Augen auf: Egal, was ein World-Wide-Web-Nutzer auf seinem Desktop, Wischelgerät-Bildschirm oder Notebookdisplay erblicken könnte, er würde die unerwünschten Inhalte mit dem neu programmierten Toool auf seine persönlichen Echokammersensibilitäten hin abstimmen. Das gäbe garantiert geniale Texte.

Huuuuuuuuuuh. Unerwartete Kabarettqualitäten entstünden. Huuuuuuuuuuuuh.

Oder ist dieses Addon doch nur ein Ballönchen der Verarschung? Och männo. Kommt Zeit, kommt Rat. Ich habe in der Zwischenzeit beim örtlichen Klärwerk nachgefragt, ob man durch schlichtes Abdecken mit Planen die dampfende Kacke in den Klärbecken unsichtbar machen könnte. Die Antwort erreichte mich blitzschnell: Geht nicht. Dann fängt es an zu blubbern und zu gären. Und dann knallt es gewaltig.

 

 bitch boss firefox 2021

 

 

 

[Update 09.03.21] Ich darf nichts unterschlagen. Um die unterschiedliche Herangehensweise für Informationsverfälschung sowie Reduktion des persönlichen Erkenntnisgewinnes bei Texten austariert darzustellen. Aus gegebenem Anlass: Mein quietschiges Lieblingsaddon Binnen-I be gone. Make my day.

 

 

mozilla binnen i gone

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/b-itch-to-boss/

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/binnen-i-be-gone/

https://sciencefiles.org/2021/03/08/benutzen-sie-noch-mozilla-firefox-dann-loschen-sie-den-woken-junk/

https://de.wikipedia.org/wiki/DieWachtam_Rhein


Tags: EDV-Seuchen, BildungsMurmeln

Drucken E-Mail

gender disparity 2021

STEM: Science, Technology, Engineering and Mathematics

 Welche Richtung wird eingeschlagen? Aus der Genderblase zurück zur Ernsthaftigkeit?
Ob IT-Security dann vorangetrieben würde? Erst mal volle Kraft voraus mit Gender Mint 4.0?
Statt M.Sc. in Bälde M.Ge*:_Mnt.?

 

 

 

Nancy Faeser: Wirken und Werkeln 2022


Dass mir die derzeitige Innenministerin der BRD, Frau Nancy Faeser, Wohlwollen für mein passives Verhalten entgegenbringt, verärgert mich. Indirekt scheint mich Frau Faeser mit ministerialem Lob zu behäufeln, dass ich auf physische Distanz zu was-auch-immer-herbei-definierten-delirierten-rechten Aktionen achte. Bei Demonstrationen in der analogen Öffentlichkeit bin ich tatsächlich nicht aufzufinden, dafür äußere ich mich im World-Wide-Web.

Mal sehen, wohin das im Jahr 2022 noch hintrendet bei Demonstrationen / Spaziergängen. Der / die / welches-Geschlecht-auch-immer / alle prüfen zukünftig einzeln und mutig im Vorfeld oder direkt vor Ort jeden Teilnehmer bei einer Demonstration / bei einem Spaziergang auf Gesinnung?

Wowh! Wir haben es weit gebracht seit 1945. Wofür haben wir die Webseite mit dem aktualisierten Kapitel <Lehren für die Gegenwart>? Das aktuell skandalisierte Textgebilde vom 03.07.2021 von Frau Faeser vermittelt mir eine beschämend schlichte Sicht von Demokratie.

Gruselig. Ich verzichte auf derlei vermutetes ministeriales Wohlwollen. Aktualisierung 30.03.2022: Selbstverständlich sind die Äußerungen von Nancy Faeser rechtlich zulässig, wie das VG Berlin entschieden hat! Wer hätte dies auch jemals bezweifelt? Diese Rechtlichkeit, pardon Rechtschaffenheit.

https://www.titelschutzanzeiger.de/_rubric/detail.php?rubric=Medien+%26+Recht&nr=105636

Wie Frau Faeser den Konflikt in der BRD zwischen bezahlbarem Wohnraum und Ihrem Bekenntnis zum Islam auflösen wird, lässt mich gespannt wie einen Pfadfinder-Flitzebogen ausharren. 

Quotierung kann zu interessanten Postenbesetzungen führen. Aktuell: Frau Natalie Pawlik --> Aussiedler-Beauftragte der Bundesregierung. Berufung durch Frau Nancy Faeser.


Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Verbindungen zu anderen Webseiten werden nach (!!) Ihrer Zustimmung zu

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • agora-energiewende.de
erzeugt.

Ohne Ihre Einwilligung werden diese Verbindungen nicht zugelassen und in Folge einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den tieferen Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung [vulgo=Cookiehorror] könnten Sie hier oder hier erlesen.