gender disparity 2021

STEM: Science, Technology, Engineering and Mathematics

 Welche Richtung wird eingeschlagen? Aus der Genderblase zurück zur Ernsthaftigkeit?
Ob IT-Security dann vorangetrieben würde? Erst mal volle Kraft voraus mit Gender Mint 4.0?
Statt M.Sc. in Bälde M.Ge*:_Mnt.?

 

 

 

klimaschau youtube sebastian lüningklimaschau windkraftanlagen erwärmung trockenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klimaschau YouTube Sebastian Lüning

Warte warte nur ein Weilchen..............Glück ......oder ....Beilchen? Heute bin ich knatschig.


25.08.2021 Dem schleswig-holsteinischen Umweltminister Jan Philipp Albrecht scheint die langjährige Zugehörigkeit zur Partei DIE GRÜNEN nicht gut bekommen zu sein. Sach' ich mal. Unbedingt wollte er detaillierte Auskünfte über den Auftraggeber der durchaus "pulverigen" Werbung - Grüner-Mist - erfahren und konnte es nicht unterlassen, mit heftigen Drohgebärden herumzupinschern. Richtig, Sie erinnern sich zutreffend: Das ist jener Jan Philipp Albrecht, der anno dunnemals in einem Artikel beim Handelsblatt lobend erwähnt wurde. Stichwort DSGVO. Herrn Albrecht hatte ich bereits hier sowie hier erwähnt.

Was mich in meinem etwas länger andauernden Leben immer wieder aufs Neue erstaunt: Diktatoren und religionsähnlich agierende Sektenführer reagieren überdurchschnittlich oft höchst aggressiv sowohl auf berechtigte Kritik als auch auf schlichte Vorwürfe. Und versuchen dann über jenen Apparat, dem sie sich hinzugesellt haben/dem sie hinzugestellt wurden oder welchen sie überhaupt erst mitaufgebaut haben, mit der größtmöglichen Neandertalerkeule rundumzuschlagen.

Seltsames Verhalten. Zeigte Jan Philipp Albrecht früher zuweilen ein kindlich-unbedarft wirkendes Verhalten, so ist seine Verwandlung zum Keulenschwinger in meiner Wahrnehmung beachtlich. Nur 7 Jahre hat die Verwandlung in Anspruch genommen? Wowh. Das unten verlinkte Video ist beileibe kein Scherzgebilde und könnte jederzeit beim Kinderkanal entstanden sein, nicht wahr?

 

die grünen europaparlament 2014

 

Ich gehe zum Klartext über: Die Partei DIE GRÜNEN verhält sich im Jahr 2021 auch durch die direkte Wählereinkaufstour über formidable finanzielle Geschenkangebote wie zum Beispiel den Zuschuss beim Lastenfahrradkauf für die finanziell saturierten Großstadtbewohner [ = NO GENDER, bäääh, es muss sein im Kontext mit den Vertretern der Partei DIE GRÜNEN ] deutlich gruppenfixierter als andere Parteien. An der Ansprache für Bürger auf dem Land oder finanziell schwächer gestellte Bürger hat diese Partei in meiner Wahrnehmung keinerlei Interesse.

Das Gehabe der Kanzlerkandidation Annalena Baerbock im Sommerinterview mit Tina Hassel bei der ARD hat für mich das oberflächliche Geblubber bei Detailfragen deutlich herausgestellt. Die Ansprache der einfachen Bürger in den Städten kann nicht erfolgreich sein im Sinne der Partei DIE GRÜNEN, da hier der zukünftige umlagebeteiligte und auch gesamtbenachteiligte Teil der Bürger wohnt, die mit Wolkenkuckucksheimen [ zum Beispiel die Sprachdeformation mit Genderrender-mach-mal-nur-Lärm und grenze möglichst viele aus] nach Ausprägung der grünen Gutmenschen wenig anzufangen wissen. Die einen arbeiten, um einen wertigen Lebensunterhalt zu erwirtschaften und die anderen versuchen, irgendwie über die Runden zu kommen. Und dann gibt es diejenigen Bürger, die sich vorbehaltlos der Greenwash-Gruppe der grünen Mitbürger hingegeben hat. Warum auch nicht, das Geschäftsmodell verspricht in diesen hysterischen Zeiten einigermaßen Planungssicherheit für die Mitmachenden. Pardon, den Mitpropellernden oder Solarenden. Nix Bräunungsstudio. Nein, ich meine die Brenngläser auf dem Dach.

Die Zielgruppen sind: Gutsituierte Großstadtbewohner, allzeit unterwegs mit weit aufgerissenen Augen. Jenen Augen mit eben jener Glanzoberfläche und dem eingestanzten Textbaustein: Wo-ist-das-nächste-grüne-Spielzeug, mit dem ich meinen Status abrunden kann? Wer kennt sie nicht, jene weit aufgerissenen Augen mit dem eingebauten kategorischen Imperativ, welcher hochverdichtet bei prinzipientreuen Alnatura-Dauerbesuchern zu vermelden ist. Studenten sind im Fokus, denn dieser Klientel wurde und wird täglich eingeimpft, dass es kein Leben in Zukunft geben kann ohne die unbedingt erforderlichen Systemwechsel in der Vorstellungswelt der grünen Vertreter. Die in 2021 immer noch im Ansatzkoma vor sich dahinwabernden Parteien CDU, CSU, SPD, FDP, AfD oder was da noch so im demokratischen Strukturgehölz herumkriecht, sind wahrlich keine Vorbilder und Konkurrenten im Erheischen von Aufmerksamkeit bei finanziellen Geschenkangeboten. Muss ich etwa die 12 Euro Mindestlohn aus dem Munde von Olaf Scholz ernsthaft verarbeiten wollen? Ansagen jenes Olaf Scholz, der schon den G20 Gipfel in Hamburg vermasselt hat und untrennbar mit den Cum-Ex-Vorgängen sowie den Wirecardvorgängen genannt wird?

Wer bitte glaubt 2021 an den Klapperstorch?

Ich halte fest: Jede Partei versucht, monetäre zielgruppenorientierte Anreize im Endspurt des Bundestagswahlkampfes aufzubauen. Mobilisierung halt. Yeah. Irgendwie muss das Ziel erreicht werden. Kanzleramt. Ministersesselchen. Stiftungsposten. Stiftungsgeldzuweisungen. Umbettungen für Verdiente, wie auch immer genau hierfür die Definition lauten sollte, in die Abteilungs- oder Vorstandsebenen zum Beispiel bei der Deutsche Bahn? Damit die Zahl der von Herrn Weselsky in der zweiten Pressekonferenz [ phoenix-Übertragung, interessant ab Minute 28:00 ] beim diesjährigen GDL-Streik auf Journalistenfrage hin genannten nicht Ehrenwerten von 3500 erhöht oder gehalten werden kann? Um jeden Preis? Egal, was hinten rauskommt?

DIE GRÜNEN bieten eine meinen Vorstellungen von Freiheit und Mündigkeit des Bürgers absolut widersprüchliche Gegenposition mit ihrem parteiprogrammatischen Anwerbemodell, beginnend mit Akt 1: Parallel und von Bürgern mit irritiertem Blick wahrgenommen haben sich die Vertreter der Partei DIE GRÜNEN bedingungslos, geradezu hörig, der drohenden Apokalypse Klimakrise [ ich nenne es Klimawandel, ich bin aber nur ein unwichtiges Bürgerlein ] unterworfen und kriechen auf den angelieferten Gebetsteppichen der Firma Hempel-Eisgletscher-Abschmelz-Rahmstorf-GmbH&Co.KG mit Ausrichtung gen Himmel herum. Wohlgemerkt: Gebetsteppiche, angetackert an Windkraftanlagen. Welch ein Anblick. Die Spargeltarzane der unbeweisbaren CO2-Vermeidung. Goil. Rattenscharf. Aber nur beim distanzierten Zugucken. Bald ist Schluss mit lustig sein. Wetten?

Zwischenmurmeln: Quality is a myth. Susanne Baer, Verfassungsrichterin, Genderobermackerin*_X-was-auch-immer-ich-ans-Buchstabenende-hängen-soll. Hier das Gleichheitsdokument. Der Titel: Options of Knowledge – Opportunities in Science - 2007 - . 8 Seiten umfasst das Dokument. Ich unterstelle, dass in diesem Dokument der Großteil der gedanklicher Basis der Partei DIE GRÜNEN beschrieben ist.

Akt 2 folgt auf dem grünen Fuße: Das bisher parteiintern und bei Waldbegehungen intensiv ausgeübte und als alternativlos dargestellte Herumkriechen auf besagten an den Spargeltarzanen der Windkraft angetackerten Gebetsteppichen wird bei Erreichung der BRD-Hausmacht zukünftig ohne Ausnahme von allen Bürgern dieses Landes abverlangt. Ohne Wenn und Aber. Keine Widerrede. Sonst kommt Jan Philipp Albrecht wieder um die Ecke? Uuuuuuuh. Bibber.

Akt 3: Besagte Gebetsteppiche gibt es zukünftig gegen nicht unwesentlichen Tribut [ jährlich mit gebetsbegründeter monetärer Steigerungsrate ] für die Bürger. Die geistige Grundhaltung der Partei DIE GRÜNEN wird in Form eines formidablen Handbuches ohne Zusatzgebühr [ wie konnte das nur geschehen? ] gestärkt. Ein jeder Bürger darf sich durch das sprachlich hochkomplexe und nicht erschließbare, geradezu unterirdische gegenderte Werk durchbeißen und muss in Zukunft jährlich eine Teilprüfung in den schallschutzgesicherten Räumen des baldigen Klimaministeriums, wahlweise Genderbildungsministeriums, ablegen.

Nein, für diesen Bereich wird es keine Online-Prüfung geben. Etwas ältere Bürger dieses Landes wissen um die technischen Erfassungsmöglichkeiten bei Vertretern der Partie DIE GRÜNEN. Zart erinnere ich an die ISDN-Ablehnung. Eines von vielen Ereignissen, die mir die in meinen Augen grundsätzlich MINT-phobe Grundhaltung bei Entscheidungsträgern in der Partei DIE GRÜNEN in Erinnerung geblieben ist.

Leider können sich die Apologeten des grün umgarnten und nur von der Partei DIE GRÜNEN initiierbaren 8. Weltwunders [ weniger CO2, also keine Überflutungen, also keine Hitzewellen, alles wird fetzig gut ] nicht mit den Ehrenmedaillen des Erfolges auszeichnen lassen, da es erstens in dieser Kausalitätsfolge NIE eintreten wird und zweitens die Apologeten schon lange am Radieschen von unten herumnagen werden. Das macht aber nix, denn die Kollegen der großen Kirchen sind mit eigenwilligen Wandertouren schon seit 2000 Jahren unterwegs und keiner hat sie völlig stoppen können. Wenn Wahn, dann ewigen Wahn? Erschreckend.

Akt 4: Da bei DIE GRÜNEN das Gruppenerlebnis die unumkehrbare/unhinterfragbare Basis der allumfassenden grünlichen Existenz darstellt, wird in Zukunft jenes Gruppenerlebnis massiv ausgebaut. Sollte die Erlangung der BRD-Hausmacht im Jahr 2021 gelingen, ersetzt das grüne Gruppenerlebnis alle bisher denkbaren/wahrnehmbaren Abweichungen, das Leben betreffend, für alle BRD-Bürger vollständig. Das nenne ich Kommunismus mit allen fatalen Auswirkungen, jedoch wird meine Definition bei einer Bevölkerung, die in nicht unwesentlicher Anzahl die verkorksten Bildungsexperimente aus den legendenumwobenen Bologna-Reformen durchleben durfte, nicht als solche übernommen werden. Besonders schnell in die Gruppe eingebunden werden jene zahlungsfähigen, eventuell schon hier länger Lebenden. Für die zukünftigen Neuankömmlinge im Bürgerbereich wird es sicherlich viele, ganz viele Rabattmarken geben. Da ist für mich so sicher wie das Ave Maria in der Kirche.

Akt 5 + Endstation: Der Frosch im langsam erhitzten Wasserglas. Die Umformatierung ist gelungen. Wer jetzt meckert und bemerken möchte, dass dieses bildhafte ultralangsame Abkochen des Frosches in Wahrheit nie erfolgt ist, dem entgegene ich keck: Ich weiß. Aber das Bild ist von unermesslicher Klarheit. In meinen Augen wesentlich nachvollziehbarer als das Bild vom widerlich langsamen Abkochen von lebenden Hummern. Wer hat schon mal die Möglichkeit, einen Hummer im Restaurant zu bestellen?

Ende des Abkotzens. Jetzt gucke und höre ich ein bisschen Musike. Das brauche ich jetzt. Der Songtext des Fritz Haarmann Liedes im Rahmen meines morgendlichen World-Wide-Web-Herumsurfens hat mich schwer schockiert. Da konnte mir auch dieser Artikel über Herrn Kollo nicht mehr über die Trübsalstimmung weiterhelfen.

 

warte warte noch ein weilchen klaviervideo

 

 

 

 

 

 

 

https://www.rewi.hu-berlin.de/de/lf/ls/bae/w/files/ls_pub_sb/hu_optionopportunities_07.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorischer_Imperativ

https://de.wikipedia.org/wiki/Pinscher

https://www.welt.de/vermischtes/kurioses/video129919215/Mit-diesem-Video-blamieren-sich-die-Gruenen.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Jong-il

https://www.amazon.de/Neandertaler-Keule-Verkleidungsaccessoire-Halloween-Karneval/dp/B005AV7QD8

http://gema.hu/2014/03/killerschlager/

https://www.songtextemania.com/das_fritz_haarmann_lied_songtext_giez.html

https://www.youtube.com/watch?v=6COiQi3_JVY

https://gruener-mist.de/

https://www.welt.de/politik/deutschland/article233080553/Plakate-gegen-Gruene-Jan-Philipp-Albrecht-ruft-zum-Boykott-des-Werbeflaechen-Vermieters-auf.html

https://www.handelsblatt.com/politik/international/jan-philipp-albrecht-das-ist-der-vater-der-dsgvo/22605018.html?ticket=ST-11226109-RuX5ZTgtnSomxeKhIubl-ap6


Tags: Politwahn, BildungsMurmeln

Drucken E-Mail

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Eingebundene externe Cookies nach der Zustimmung stammen von

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • jsdelivr.net
  • agora-energiewende.de
  • buzer.de

Ohne Ihre Einwilligung werden einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung können Sie hier oder hier erlesen.