Helena Dalli - Commissioner for Equality - Wolkenkuckucksheim EU-Kommission -


05.11.2021 Die Geschichten mit Maria und Josef und Weihnachten aus dem Entwurf der zukünftig anzuwendenden "Sprachmodule" in der Wahrnehmung aus dem Elfenbeinturm der EU-Kommission haben mich auf die Suche nach dem Originaldokument getrieben. Ein im Web gefundenes 32-seitiges PDF-Dokument mit der Bezeichnung <guidelines-for-Inclusive-communication.pdf> habe ich hier als Sicherheitskopie hinterlegt. Aktuell wurde der Entwurf zurückgezogen und wird auf Wunsch der von mir ungeschätzten Kommissionspräsidentin Frau von der Leyen überarbeitet.

Ich stelle vor: Frau Helena Dalli, ehemalige maltesische Ministerin für Angelegenheiten der Europäischen Union und Gleichberechtigung. Aktuell werkelt Frau Dalli in der EU-Kommission herum. Frau Dalli beschäftigt sich mit den formalen Umsetzungen in der Sprache, um Gleichberechtigung/Gleichstellung (??) voranzutreiben. Wenn schon nicht inhaltlich, dann wenigstens von der Sprachebene her. Sach' ich mal. Ich habe weiter unten die Seiten 10 und 19 per Screenshot eingebunden.

Spoiler: In meiner Wahrnehmung sind derartige Entwürfe die ersten Stufen auf der Steigleiter zur drögen Einheitswelt. Was wird die sprachliche Zukunft zu bieten haben? Noch gepflegter vorne so rum, hinten durchaus anders herum. Soll ich gehässig werden? Dann schreibe ich von andersartiger hochherrschaftlicher Hege und Pflege des Schneeflöckchendesigns. Selbstverständlich liegt dieses Dokument nicht in deutscher Sprache vor. Warum auch? Gar mehrsprachig? Wo noch mal genau werkelt die EU-Kommission herum? Entwürfe dürften durchaus nur in der englischen Sprache erstellt werden. Sagen die Einen. Die Anderen sprechen von Informationslenkung. Zu den Anderen zähle ich mich. Kohle fliegt bei der EU-Kommission genügend herum. Daran wird es nicht scheitern, um Dolmetscher auf Honorarbasis beschäftigen zu können. Ganz bestimmt wird Geld kein Hindernis darstellen, um transparent größere Bevölkerungsschichten informieren zu können. Oder? Ach so, mit den notwendigen Logindaten könnte das Intranet angesteuert werden, um das besagte Dokument in einer anderen Sprache als Englisch lesen zu können? Ach so. Na dann. Hat irgend jemand da draußen Logindaten?

 

eu gender helena dalli intranet login 2021

 

Hier die Vorstellung von Frau Helena Dalli in der Einleitung zum Dokument mit der Bezeichnung: #UnionOfEquality European Commission Guidelines for Inclusive Communication

 

eu gender guidelines helena dalli zwei 2021

 

 

Auf Seite 6 findet sich unter den schnell und schmuddelig zusammengefassten "Ansagen" das folgende Wonneproppenteilchen: "Never address an audience as ‘ladies and gentlemen’ but use expressions such as ‘Dear colleagues’.

Der Google Translater übersetzt dieses Wonneproppenteilchen mit: "Sprechen Sie ein Publikum niemals mit Damen und Herren an, sondern verwenden Sie Ausdrücke wie Liebe Kolleginnen und Kollegen". Bin ich der Einzige, der bei dieser Empfehlung eine völlige Inhaltsverfälschung erkennt? Ich kenne jede Menge Mitmenschen, die ich aus gutem Grunde nicht mit der Einleitung "Liebe ...." ansprechen möchte. By the way: Seit wann sind anzusprechende Mitmenschen in einem Vortrag schon Kollegen oder Kolleginnen? Hand aufs boppernde Herzchen: Wer möchte schon zu zweibeinigen Ekeln nett sein außer zum Transportieren mehrgleisiger Botschaften? Was ein verlbogener Sch§$%. Klingelt in meinen Ohren wie das manierierte Gestöhne gelangweilter Lifestyler. Bäääh.

Wobei: Es heißt in der Helena-Dalli-Empfehlung nicht "Liebe Kollegenden" oder "Liebe Kolleg:*_innen". Eventuell konnte Frau Helena Dalli die letzte Ausführung nicht unfallfrei vor dem hauseigenen Spiegel aussprechen? Wer weiß was Genaueres?

Weiter geht es mit den Ausführungen auf Seite 10 aus dem zu Anfang des Artikels verlinkten Dokument. Was gilt es zu vermeiden und stattdessen einzusetzen?

 

eu gender document helena dalli drei 2021

 

Seite 19 aus dem zu Anfang des Artikels verlinkten Dokument.

 

eu gender document helena dalli dezember 2021

 

 

 

 

 

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Generation_Snowflake

https://www.duden.de/rechtschreibung/andere

https://www.nzz.ch/panorama/feiertage-statt-weihnachten-entruestung-ueber-eu-sprachleitfaden-ld.1658084

https://www.bazonline.ch/eu-will-weihnachtsgruesse-nun-doch-nicht-verbieten-273315588708


Tags: Politwahn, BildungsMurmeln

Drucken E-Mail

gender disparity 2021

STEM: Science, Technology, Engineering and Mathematics

 Welche Richtung wird eingeschlagen? Aus der Genderblase zurück zur Ernsthaftigkeit?
Ob IT-Security dann vorangetrieben würde? Erst mal volle Kraft voraus mit Gender Mint 4.0?
Statt M.Sc. in Bälde M.Ge*:_Mnt.?

 

 

 

Nancy Faeser: Wirken und Werkeln 2022


Dass mir die derzeitige Innenministerin der BRD, Frau Nancy Faeser, Wohlwollen für mein passives Verhalten entgegenbringt, verärgert mich. Indirekt scheint mich Frau Faeser mit ministerialem Lob zu behäufeln, dass ich auf physische Distanz zu was-auch-immer-herbei-definierten-delirierten-rechten Aktionen achte. Bei Demonstrationen in der analogen Öffentlichkeit bin ich tatsächlich nicht aufzufinden, dafür äußere ich mich im World-Wide-Web.

Mal sehen, wohin das im Jahr 2022 noch hintrendet bei Demonstrationen / Spaziergängen. Der / die / welches-Geschlecht-auch-immer / alle prüfen zukünftig einzeln und mutig im Vorfeld oder direkt vor Ort jeden Teilnehmer bei einer Demonstration / bei einem Spaziergang auf Gesinnung?

Wowh! Wir haben es weit gebracht seit 1945. Wofür haben wir die Webseite mit dem aktualisierten Kapitel <Lehren für die Gegenwart>? Das aktuell skandalisierte Textgebilde vom 03.07.2021 von Frau Faeser vermittelt mir eine beschämend schlichte Sicht von Demokratie.

Gruselig. Ich verzichte auf derlei vermutetes ministeriales Wohlwollen. Aktualisierung 30.03.2022: Selbstverständlich sind die Äußerungen von Nancy Faeser rechtlich zulässig, wie das VG Berlin entschieden hat! Wer hätte dies auch jemals bezweifelt? Diese Rechtlichkeit, pardon Rechtschaffenheit.

https://www.titelschutzanzeiger.de/_rubric/detail.php?rubric=Medien+%26+Recht&nr=105636

Wie Frau Faeser den Konflikt in der BRD zwischen bezahlbarem Wohnraum und Ihrem Bekenntnis zum Islam auflösen wird, lässt mich gespannt wie einen Pfadfinder-Flitzebogen ausharren. 

Quotierung kann zu interessanten Postenbesetzungen führen. Aktuell: Frau Natalie Pawlik --> Aussiedler-Beauftragte der Bundesregierung. Berufung durch Frau Nancy Faeser.


Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Verbindungen zu anderen Webseiten werden nach (!!) Ihrer Zustimmung zu

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • agora-energiewende.de
erzeugt.

Ohne Ihre Einwilligung werden diese Verbindungen nicht zugelassen und in Folge einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den tieferen Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung [vulgo=Cookiehorror] könnten Sie hier oder hier erlesen.