stromdaten info 6 monate konventionell regenerativ

-------------------------------------------------------------------------------

Graphik+ Datenaufbereitung von Stromdaten-Info: https://www.stromdaten.info/ANALYSE/production/index.php

 

 

standards guter unternehmensführung 2009

-----------------------------------------------

Als kostenfreier Download erhältlich. Autoren: Ulrich Thielemann / Peter Gruber

Die letzte Generation - kompetente Opfer oder Mainstreampüppchen? - Februar 2022 - [Upgrade 12.02.22|14.02.22|24.02.22]


11.02.2022 Beim Betrachten der Webseite <Aufstand der letzten Generation> fällt mir auf, dass die graphischen Elemente nicht schlecht gewählt sind. Das war es aber auch schon. Sinnvoll erscheinende Satzstrukturen? Ach woher, wozu das denn noch, wenn der Aufgabenbereich der selbsternannt letzten Generation dermaßen allgewaltig erscheint!

letzte generation 2022

Herkulische Aufgaben wollen von der selbsternannt "letzten Generation" erledigt werden. Wenn es schon Herr Prof. Hans Joachim Schellnhuber derart krass formuliert, dann hat das Hand und Fuß?

Das Forderungsprofil präsentiert sich flott undemokratisch. Bürgerräte geben der Regierung ....Lösungen vor. Huihhhhh. "Geben ...vor". Marsch, Marsch, Regierung, hüpf? Haben die Verantwortlichen beim Thema Essen die Informationen von hier als Inspiration herangezogen? Oder haben die Verantwortlichen die Äußerungen von Herrn Rockström erlesen? Mmmhh. Ich blicke nicht durch. Hatten die Verantwortlichen keinen Bock auf den Einsatz eines Rechtschreibkorrekturprogrammes? Ach so, es bestand Handlungsbedarf. Alles eilig, alles huschelig. Weil auf den Straßen die Verhungernden darben?

 

letzte generation februar 2022

Den obigen Screenshot habe ich am 11.02.2022 um 11Uhr00 erstelllt.

 

Kostenlosverteilung von Essen aus Containern ist angesagt und Essen wird lustig kreativ auf die Straßen geschmissen. Hach. Wie lässig. Wie cooooooool. Krasse Botschaft?

Liegt die Betonung auf kostenlos? By the way: Das Recht auf Aktionen einer rebellierenden Jugend bestreite ich nicht. Jedoch verlange ich zumindest für mich nachvollziehbare Denkstrukturen. Ich vermisse außerdem die Fähigkeit der Verantwortlichen, über vollständige Sätze die jeweiligen Forderungsinhalte auch für mich verständlich erklären zu können. Ich bin mit meiner Digitalmaus auf der Webseite der selbsternannten "letzten Generation" herumgescrollt und ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, im Sprachkabinett von Kleinkindern verlorengegangen zu sein.

Etwas härter beurteilt Frau Kelle das Verhalten der Aktivisten. Frau Kelle äußert sich zur Pussygeneration und ich schließe mich der Einschätzung an.

Im Zusammenhang mit den Aktivitäten der "letzten Generation" hege ich den wieder bei mir hervorploppenden Verdacht, dass grüne Politavatare über keinerlei Differenzierungsmöglichkeiten mehr verfügen, um extremistisch/radikale Vorgänge objektiv bewerten zu können/zu wollen. Würden Aktivitäten wie aktuell bei den Mitgliedern der "letzten Generation" von Menschen umgesetzt werden, die dem gebetsmühlenhaft vorgetragenen und als Allzweckwaffe zur Diskriminierung von Menschen dienenden Narrativ <rechtsextrem> entsprächen, dann wären unsere Mainstreammedien übervoll mit Berichterstattungen der grässlich niederschmetternden Art. Sicherlich würde als Reaktion auf derlei Geschehen umgehend der Bundeshaushalt aufgestockt werden und die vielen Finanzkörbchen zur Demokratiestabilisierung in der BRD lässig verteilt werden.

Hau' raus den Scheiß. Egal wie, die Hauptsache gegen <rechts>. Das Gedudle im papierraschelnden Zeitungsbereich sowie im digitalen Onlinegewese würde koordiniert kleine Informationshandgranaten in allen Ecken herumexplodieren lassen. Unüberhörbar würde geschrien: Deutschland im Absturz! Die Faschos übernehmen das Land!

Nichts von alledem passiert momentan bei der Berichterstattung über die Aktivitäten der selbsternannten "letzten Generation". Offensichtlich entsprechen die Aktivitäten der selbsternannten letzten Generation den Transformationsvorstellungen insbesondere grüner Politavatare und deshalb wird sich eine grüne Teilmeute solidarisch erklären mit diesen und eventuell forscher vorgetragenen zukünftigen Aktivitäten? Ich frage mich, ob ich bei den Teilnehmern/Koordinatoren/strategischen Planern der "letzten Generation" lediglich Sockenpuppen erblicke? 

Nein, das alleine kann es nicht sein. Ich muss erneut grübeln. Los, Wiedemann, grüble weiter.

Erkenne ich etwa eine Generation, die in Folge der Umsetzungen aus den Bolognareformen mit kompetenten Opfern befüllt wurde? Auweiah. Echt? So krass?

Letzthin habe ich im Schweizer Fernsehen SFR2 gesehen, mit welchen Methoden [ = Methodenköfferchenbesitzer verdanken ihre Existenz den von mir geschmähten und umgesetzten Bolognareformen ] der Arbeitskräftemangel im IT-Sektor in der Schweiz behoben werden soll. Die Inhaltsbeschreibung für das Video lautet: "Es fehlen Fachkräfte in der IT-Branche. Die IT-Branche hat zu wenig Fachkräfte – die Pandemie mit ihrem Digitalisierungsschub hat den Mangel noch verschärft. Und Quereinsteigende haben es nicht einfach, denn viele Firmen suchen erfahrene Mitarbeitende." Nach dem Betrachten dieses Videos, welches die Umschulung einer Dentalassistentin auf Low-Code-Programmiererin beschreibt, bin ich auf die Webseite von Herrn Born gehüpft, um den niederschmetternd formulierten Artikel mit der Überschrift <60 Jahre Software-Entwicklung: Ein Alptraum, der mit grottiger Qualität und im Chaos endet> zu erarbeiten.  

Anschließend sank ich auf meinem Bürostuhl zusammen und konnte nachvollziehen, warum die Aktivitäten bei der "letzten Generation" aktuell dermaßen heftig unkontrolliert umgesetzt werden: Sie scheinen zu wissen, dass ihnen die notwendigen Qualifikationen/Voraussetzungen/Befähigungen für die Behebung einiger fetter Probleme/Aufgabenstellungen vorenthalten wurden. Sie erahnen, dass sie missbraucht wurden beziehungsweise immer noch werden. Sie sehen keinen Ausweg mehr. Sie sind hilflos und schlagen um sich. Eigentlich sind sie wehrlos. Schrecklich.[Upgrade 12.02.22] Es muss schrecklich sein, erkennen zu müssen, dass man als Letzte-Generation-Teilnehmer niemals in der Lage sein wird, an mittel- bis langfristigen Lösungsansätze mitarbeiten bzw. selbst erarbeiten zu können. Wäre ich von dieser Erkenntnis niedergeschmettert, würde ich meinen Zorn an denjenigen auslassen, die einen wesentlichen Anteil an meiner individuell verkümmerten Bildungs- und Befähigungssituation haben. Keinesfalls würde ich Lebensmittel auf die Straße werfen und aktiv in das Verkehrsgeschehen eingreifen, wie es bereits vorgefallen ist. [Upgrade]

Gottseidank haben die Mitwirkenden bei der letzten Generation jede Menge Kumpels und Kumpelinnen in dieser Regierung, die sich hinter sie stellen oder stellen werden. Wie im Krieg. Kommandeure hinten, Fußvolk vorne. Die vorne als das Kanonenfutter und diese Erkenntnis immerhin verdichtet sich für die Teilnehmer der "letzten Generation" zur Gewissheit?

Anstrengende Zeiten.

[Upgrade 14.02.22] Ich weiß nicht, was mich mehr erschüttert: Das Mädel mit dem Pappschild auf dem Screenshot unten, gefunden bei Cicero, oder die vergangenen Berichterstattungen über Links-Randalierer in Berlin im Jahr 2021, Stichwort Rigaer Straße

 

bologna opfer screenshot cicero februar 2022

 

[Upgrade]

[Upgrade 24.02.2022] Oh la la. Herr Danisch vermutet, dass hinter den Aktionen der Vertreter von Letzte Generation die Bundesregierung stecken könnte. Ampelkoalitionsduldungsstarre? Oh weh.[Upgrade]

 

 

 

https://www.danisch.de/blog/2022/02/24/steckt-die-bundesregierung-selbst-hinter-letzte-generation/#more-48305

https://www.welt.de/politik/deutschland/article231922507/Rigaer-Strasse-Gruene-und-Linke-wollen-nicht-von-linksextremer-Gewalt-sprechen.html

https://www.welt.de/politik/deutschland/article236795863/Letzte-Generation-Umweltministerin-zeigt-Verstaendnis-fuer-Proteste-FDP-widerspricht.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Lebensmittelmarke

https://de.wikipedia.org/wiki/Sockenpuppe_%28Netzkultur%29

https://www.welt.de/politik/deutschland/article236829503/Letzte-Generation-Aktivisten-blockieren-erneut-Stadtautobahn-A100-und-kleben-sich-fest.html

https://www.srf.ch/play/tv/-/video/-?urn=urn:srf:video:944f8adc-9a19-4fb2-8d8c-36f082f7a2da

https://www.borncity.com/blog/2022/01/30/60-jahre-software-entwicklung-ein-alptraum-der-mit-grottiger-qualitt-und-im-chaos-endet/

https://vollekelle.de/2022/02/10/die-letzte-pussy-generation/

https://letztegeneration.de/


Tags: BildungsMurmeln

Drucken E-Mail

 

Unangenehme Wahrheit - Beruhigende Lüge

oder

Unbegründeter Pessimismus - Fehlgeleiteter Optimismus

 

unangenehme wahrheit beruhigende lüge energyskeptic com

Nancy Faeser: Wirken und Werkeln 2022


Dass mir die derzeitige Innenministerin der BRD, Frau Nancy Faeser, Wohlwollen für mein passives Verhalten entgegenbringt, verärgert mich. Indirekt scheint mich Frau Faeser mit ministerialem Lob zu behäufeln, dass ich auf physische Distanz zu was-auch-immer-herbei-definierten-delirierten-rechten Aktionen achte. Bei Demonstrationen in der analogen Öffentlichkeit bin ich tatsächlich nicht aufzufinden, dafür äußere ich mich im World-Wide-Web.

Mal sehen, wohin das im Jahr 2022 noch hintrendet bei Demonstrationen / Spaziergängen. Der / die / welches-Geschlecht-auch-immer / alle prüfen zukünftig einzeln und mutig im Vorfeld oder direkt vor Ort jeden Teilnehmer bei einer Demonstration / bei einem Spaziergang auf Gesinnung?

Wowh! Wir haben es weit gebracht seit 1945. Wofür haben wir die Webseite mit dem aktualisierten Kapitel <Lehren für die Gegenwart>? Das aktuell skandalisierte Textgebilde vom 03.07.2021 von Frau Faeser vermittelt mir eine beschämend schlichte Sicht von Demokratie.

Gruselig. Ich verzichte auf derlei vermutetes ministeriales Wohlwollen. Aktualisierung 30.03.2022: Selbstverständlich sind die Äußerungen von Nancy Faeser rechtlich zulässig, wie das VG Berlin entschieden hat! Wer hätte dies auch jemals bezweifelt? Diese Rechtlichkeit, pardon Rechtschaffenheit.

https://www.titelschutzanzeiger.de/_rubric/detail.php?rubric=Medien+%26+Recht&nr=105636

Wie Frau Faeser den Konflikt in der BRD zwischen bezahlbarem Wohnraum und Ihrem Bekenntnis zum Islam auflösen wird, lässt mich gespannt wie einen Pfadfinder-Flitzebogen ausharren. 

Quotierung kann zu interessanten Postenbesetzungen führen. Aktuell: Frau Natalie Pawlik --> Aussiedler-Beauftragte der Bundesregierung. Berufung durch Frau Nancy Faeser.


Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Verbindungen zu anderen Webseiten werden nach (!!) Ihrer Zustimmung zu

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • agora-energiewende.de
erzeugt.

Ohne Ihre Einwilligung werden diese Verbindungen nicht zugelassen und in Folge einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den tieferen Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung [vulgo=Cookiehorror] könnten Sie hier oder hier erlesen.