frankreich energieerzeugung 2023

Energiehaushalt Frankreich 12.01.2023  - Ein Klick auf die Grafik führt zur aktuellen Auswertung

Impfstoff von Pfizer - Offener Brief - Paul-Ehrlich-Institut - Mai 2022


04.05.2022 Der offene Brief vom 11.02.2022 von fünf deutschen Professoren an das Paul-Ehrlich-Institut mit einem Fragenkatalog, den Impfstoff von Pfizer-Biontech betreffend, wurde offensichtlich nicht schlüssig beantwortet. Die Unterzeichner des offenen Briefes an das Paul-Ehrlich-Institut:

Prof. Dr. Jörg Matysik, Analytische Chemie, Universität Leipzig (Kontakt), Prof. Dr. Gerald Dyker, Organische Chemie, Ruhr-Universität Bochum
Prof. Dr. Andreas Schnepf, Anorganische Chemie, Universität Tübingen, Prof. Dr. Tobias Unruh, Physik der kondensierten Materie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Prof. Dr. Martin Winkler, Materials and Process Engineering, Zürcher Hochschule der angewandten Wissenschaften

Ich hatte das Interview mit Herrn Prof. Dr. Matysik am 26.02.2022 im Online-Magazin Cicero [Artikel hinter Paywall], eine Berichterstattung vollständig abrufbar bei der Berliner Zeitung, gelesen und in dieser Woche direkt bei Herrn Prof. Dr. Matysik nachgefragt, ob es eine schlüssige Beantwortung der fachlichen Fragen gegeben hat. Mein Eindruck: Bei der Beantwortung der ins kleinste Detail gehenden Fragen durch Verantwortliche beim Paul-Ehrlich-Institut scheint mir einiges im Argen zu liegen.

Die Blogseite von Herrn Prof. Dr. Matysik:

paul ehrlich institut matysik chemieprofessoren mai 2022

Die Qualität der Antworten des Paul Ehrlich Institutes lassen sich wie oben verlinkt im Blog von Herrn Prof. Dr. Matysik erlesen. Der aktuelle Stand resultiert in der Beauftragung einer Fachanwältin, welche die IFG-Anfrage mit Fristsetzung bis 13.05.2022 losgeschickt hat. Da bin ich wie ein kleiner Flitzebogen gespannt, was hier "rauskommt".

Weiter geht es mit meiner Verunsicherung. Der Artikel < Hersteller von Bestandteilen der mRNA-Impfstoffen bestätigen: nur experimentell und nicht für Menschen gedacht> von Herrn Dipl. Chem. Dr. med Panzner hat mich auch nicht gerade entspannt zurückgelassen.

Bereits zu Beginn des Jahres 2022 hatte mich das juristische Hauen und Stechen um die vollständige und zeitnahe (!!) Veröffentlichung der Zulassungsunterlagen des Impfstoffes von Pfizer/Biontech in den USA irritiert. Bei der von Seiten der FDA angekündigten Veröffentlichungsgeschwindigkeit wären die vollständigen Unterlagen am Sankt-Nimmerleins-Tag [ angedacht waren offensichtlich 76 Jahre bis zur vollständigen Veröffentlichung ]  der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt worden? Wenn meine jetzt jugendlichen Nichten die dunkelroten und überreifen Radieschen von unten bespähen würden? Im Vorfeld hatten mich die Höhen der Geldstrafen für Pfizer in der Vergangenheit in den USA zum Grübeln gebracht und im August 2021 hatten die Äußerungen von Herrn Doshi vom British Medical Journal bei mir ein höchst ungutes Gefühl hinterlassen.

Das die Geschwindigkeit der Dokumentenveröffentlichung durch die FDA beschleunigende Richterurteil findet sich im folgenden Reuters-Artikel.

Ich lebe in sehr diffusen Zeiten. Echt.

In einem Punkt scheint im Umfeld der Corona-Pandemie die Firma Pfizer auf der sicheren Seite: Die Einwilligung der Impfstoffempfänger lag und liegt vor. In Nigeria war das anno dunnemals nicht der Fall.

By the way: Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Frau Malu Dreyer praktiziert immer noch und die vorzeitige Entlassung von Frau Anne Spiegel hat offensichtlich keine weiterreichenden Auswirkungen in Rheinland-Pfalz?

Ich lebe in sehr diffusen Zeiten. Echt.

 

 

 

 

 

https://www.deutschlandfunk.de/der-fall-pfizer-und-die-medikamententests-in-den-100.html

https://www.cicero.de/wirtschaft/biontech-inhaltsstoffe-impfung-nebenwirkungen

https://de.wikipedia.org/wiki/Paul-Ehrlich-Institut

https://www.reuters.com/legal/government/paramount-importance-judge-orders-fda-hasten-release-pfizer-vaccine-docs-2022-01-07/

https://childrenshealthdefense.org/defender/antrag-von-pfizer-und-fda-auf-weitere-verzoegerung-der-veroeffentlichung-der-sicherheitsdaten-des-covid-impfstoffs-abgelehnt/?lang=de

https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/qualitaet-des-impfstoffs-chemiker-stellen-fragen-an-das-paul-ehrlich-institut-li.212298

https://tkp.at/2022/04/12/hersteller-von-bestandteilen-der-mrna-impfstoffen-bestaetigen-nur-experimentell-und-nicht-fuer-menschen-gedacht/

https://www.cidnp.net/blog


Tags: Politwahn, Messen + Murksen

Drucken E-Mail

Essen und Wissenschaft




kontrafunk sterneküche max planck institut 2022




 

Unangenehme Wahrheit - Beruhigende Lüge

oder

Unbegründeter Pessimismus - Fehlgeleiteter Optimismus

 

unangenehme wahrheit beruhigende lüge energyskeptic com

Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Verbindungen zu anderen Webseiten werden nach (!!) Ihrer Zustimmung zu

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • agora-energiewende.de
erzeugt.

Ohne Ihre Einwilligung werden diese Verbindungen nicht zugelassen und in Folge einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den tieferen Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung [vulgo=Cookiehorror] könnten Sie hier oder hier erlesen.