gender disparity 2021

STEM: Science, Technology, Engineering and Mathematics

 Welche Richtung wird eingeschlagen? Aus der Genderblase zurück zur Ernsthaftigkeit?
Ob IT-Security dann vorangetrieben würde? Erst mal volle Kraft voraus mit Gender Mint 4.0?
Statt M.Sc. in Bälde M.Ge*:_Mnt.?

 

 

 

ARD Recherche - Kampf ums Klima - 1 von 10 Punkten - War wohl nix - November 2022 - [Nachtrag 03.11.22]

02.11.2022 Am 1. November 2022 hat die ARD den Filmbeitrag - Kampf ums Klima - gesendet. Knappe 45 Minuten dauerte der Filmbeitrag und findet sich am 02.11.2022 in der ARD-Mediathek nicht in der Kategorie Dokus und Reportagen, sondern in der Kategorie - Spannende Recherchen -. Sicherheitshalber füge ich den Screenshot der ARD-Mediathek vom 02.11.2022 ein.

Mein Spoiler: Satz mit X. War wohl nix.

 

ard mediathek kampf ums klima 2022

 

Mit einem Klick auf den weiter unten eingefügten Screenshot gelangen Sie, geschätzter Leser, direkt zum Video in der ARD-Mediathek. Eine ausführliche inhaltliche Bewertung dieser Recherche kann ich leider nicht vornehmen. Der erzählerische Rahmen war durchdrungen vom stattfindenden Klimawandel, den gemessenen steigenden Werten beim CO2 sowie einer turbulenten Abmischung von Informationen und elegant miteinander verknüpften Kästchen und Kistchen wie auf einem überdimensionalen Flipchart [ hey, wir machen das mal so wie bei der ZDF-Sendung - Die Anstalt -, das wird bestimmt ein Knüller so wie anno dunnemals bei dem Flipchart über die Verbindungen bei der Atlantik-Brücke ] über Klimakrisenleugner, Energielieferanten von fossilen Energieträgern, Windkraftanlagengegnern, Windkraftanlagenbefürwortern, munteren Letzte-Generation-Vertretern und mit dem Bau von Windkraftanlagen verbundenen Unternehmungen.

Ich gehe davon aus, dass das zuständige Rechercheteam einen flockig-lustigen Nachmittag im World-Wide-Web verbracht hat, um alle digitalen Fitzelchen über Ungereimtheiten/Auffälligkeiten/Widersachereien/Manipulationen/Faschovereine/Rechtspopulisten/Donald-Trump-Verängstigte/Stefan-Rahmstorf-Anhänger/Querdenker/Nichtdenker aufzufinden und in einem Word-365-Dokument zu bündeln. 

Den Screenshot, der Abspann mit den Verantwortlichen für diese "spannende Recherche", habe ich bewusst gewählt. Am Ende des Artikels tauchen einige der Genannten wieder auf. Blubb. Plopp. Hui. 

 

ard recherche kampf ums klima energiewende deutschland 01112022

 

Die ARD-Recherche mit dem Titel - Kampf ums Klima - hätte auf jeden Teilbeitrag über deutsche Windkraftanlagen verzichten sollen, um das immer wieder durchdringend-extrem bedrohliche Szenario des Planetenunterganges publikumswirksam umsetzen zu können. Dann wäre es sicherlich ein geiles, im Sinne welcher ARD-Verantwortlichen eigentlich?, Verschwörungsvideo zur Klimakrise geworden. Brauner Sumpf in Europa, brauner Sumpf in den USA, yeah, Baby, das fetzt immer. Als Nebeneffekt hätte es zur Schaffung von Unruhe bei der Bevölkerung beitragen können. Vielleicht hätte sich die Klickrate bei der ARD-Mediathek gesteigert? Wer weiß.

Mit den uninspiriert wirkenden Einzelbeiträgen zum Teilaspekt der deutschen Energiewende am Beispiel der Windkraftanlagen hat das Recherche-Team eben nicht den mächtigen Elefanten im Raum erblickt. Höchst bedauerlich. Die Windkraftanlagen wurden geschickt in diesem ARD-Video als tolle Lösung zur Reduzierung von CO2-Problemen dargestellt. Derart geschickt in den Spannungsbogen dieses ARD-Videos eingebaut sollen die immer und überall vehement und unverständlicherweise von vielen Bürgern und Politikers abgelehnten, jedoch zwangsweise zu bauenden Windkraftanlagen einen/den Lösungspfad zur Bewältigung der planetaren Klimakrise darstellen. Tuschel-tuschel-raun-wisper: Das wird schon werden, wenn an jeder Straßenecke ein Windpropellerchen herumweht. Leute. Glauben statt Wissen? Diesen im ersten Moment höchst unseriös anmutenden Hintergedanken werde ich dem verantwortlichen Recherche-Team vor die Füße werfen müssen. Da führt kein Weg für mich dran vorbei.

Für das Recherche-Team: Der Elefant im Raum bei der deutschen Energiewende ist im ersten Schritt eine zuverlässige, bezahlbare, durchgerechnete (!!) sowie umweltgerechte Stromerzeugung in der Zukunft. Der asthmatisch vor sich hin keuchende Elefant im Raum hat für das ARD-Recherche-Team eine übergroße Alberich-Beschichtung für Bild und Ton übergezogen, nach dem Motto: Verunsichere dieses auf Sensationsmache gedrillte ARD-Recherche-Team keineswegs? Lass die fetzigen Emotionen und Mitleid-heischenden Bilder herumgleiten. Vorwärts und immer weiter, so könnte das Herstellungs-Motto für dieses ARD-Video gelautet haben. Jesses Maria.

Ich habe jegliche schlüssige Darlegung/Erforschung in diesem ARD-Video vermisst, welche dem Bürger die rechnerische und faktenbasierende Erfolgsbilanz im Zuge der deutschen Energiewende am Beispiel der Windkraftanlagen erklärbar erscheinen lassen könnte. Ich habe nichts entdecken können in diesem ARD-Video. Nassforsch und im flauschig-freundlich eingeblendeten Zusammenspiel mit dem aktuellen Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, Herrn Dr. Robert Habeck, könnte dem zuschauenden Bürger klarer geworden sein, dass trotz/gerade-wegen aller Widerstände die Windkraftanlagen einen soliden Teil der Lösung bei der Behebung der planetaren Klimakrise darstellen könnten. Oweh. Ehoi, der Konjunktiv wabert wieder mal durch die Luft. Würden. Sollten. Irgendwann mal halt. Sorry, auf welcher technischen Gesamtstruktur berechnet und umgesetzt?

Oder stehen zutreffende, aber dem ARD-Emotional-Erde-Verglüht-Ohne-Viele-Windkraftanlagen-Video nicht dienliche Informationen im geheimen Gebetbuch der ARD-Spannende-Recherche-Schreiber. Informationen, welche selbstverständlich vor dem zuschauenden Bürger völlig verborgen bleiben müssen? Getreu dem Motto: Deckel drauf. Zutreffende Informationen könnten die Bürger genau so erschrecken und heulen lassen wie die gegenwärtige Inflation. Oder der Gaspreis.

Meine Bewertung nach zwei Durchgängen des Recherchevideos der ARD: Emotionalfernsehen mit einem interessanten Intro und einem "billig" wirkenden und Bedrohung erzeugenden Schlusstext. In meiner Wahrnehmung keinesfalls auf der Erkenntnishöhe/Bildungserweiterungshöhe eines öffentlich-rechtlichen Senders. Ein qualitativer Vergleich mit der  ZDF WISO DOKU Blackout am 01.08.2022 ist für mich unzulässig. Im Großen und Ganzen empfand ich das Betrachten der angekündigten Recherche/Doku/was-auch-immer-es-sein-möge als Herzklopfenfernsehen auf dem erzählerischen Level a' la Rosamunde Pilcher.

Verheerend, da im Staatsvertrag für die öffentlich-rechtlichen Sender ausdrücklich der Bildungsauftrag festgehalten ist.

By the way: Als Mitglied des Vereins - Vernunftkraft - verlinke ich die aktuelle und mit drei Videos hinterlegte Sichtweise der Vertreter des Vereins Vernunftkraft im Hinblick auf die Gewinnung und Verarbeitung von Informationen durch Journalisten des ÖRR im Vorfeld für die Recherche - Kampf ums Klima - .

 

 

vernunftkraft kampf ums klima stellungnahme november 2022 

 

[Nachtrag 03.11.22] Ich habe nach erneutem Sinnieren über den Spannungsbogenaufbau des ARD-Videos heute eine perfekt passende Haltungsecke für das verantwortliche Recherche-Team gefunden. Ja wirklich. Moralinsaure Haltung, Politisch egal, Edel-Dumm. Strunzdumm. Beim Zwitscherkanal zu finden. Wo bleiben eigentlich die linksradikalen Gutmenschen-Windpropellerchen? Hey, wieso sind die Windpropellerchen nicht in grün-gefleckter-Kriegsbemalung ausgeführt? Fragen über Fragen.

 

fridaysforfuture311022

 

Die bisherige Bewertung mit 2 von 10 Punkten habe ich nach dem dritten Durchlauf des ARD-Videos auf 1 von 10 Punkten herabgesetzt. Ich werde schwer unleidlich, wenn mir eine wortreiche/inhaltsverkümmerte Verkaufsschau ähnlich dem unseligen Wärmedeckenverkloppen bei Senioren-Bus-Ausflügen unter der wehenden Flagge eines hochwichtigen und gleichwohl immer noch umstrittenen Themas wie dem der Klimakrise untergejubelt wird. Da werde ich sogar stinkig.

[Nachtrag]

 

 

 

 

https://twitter.com/prikoszovich/status/1587202159501889536

https://de.wikipedia.org/wiki/Alberich_(Beschichtung)

https://www.youtube.com/watch?v=nzBJIrhizwU

https://www.zdf.de/serien/rosamunde-pilcher

https://www.vernunftkraft.de/

https://www.vernunftkraft.de/kampf-ums-klima/

https://www.bpb.de/themen/medien-journalismus/medienpolitik/237014/bildungsauftrag-und-informationspflicht-der-medien/#node-content-title-5

https://www.ardmediathek.de/

https://www.ardmediathek.de/video/dokus-im-ersten/kampf-ums-klima/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuL2U0NGMyZDdmLTM4MDEtNGNiMy1iZDU3LWU0NWYxZDFiNTBlYw

Tags: Wohlstandsverlust, Bildungsapathie, BildungsMurmeln, Messen + Murksen

Drucken E-Mail

 

Unangenehme Wahrheit - Beruhigende Lüge

oder

Unbegründeter Pessimismus - Fehlgeleiteter Optimismus

 

unangenehme wahrheit beruhigende lüge energyskeptic com

Nancy Faeser: Wirken und Werkeln 2022


Dass mir die derzeitige Innenministerin der BRD, Frau Nancy Faeser, Wohlwollen für mein passives Verhalten entgegenbringt, verärgert mich. Indirekt scheint mich Frau Faeser mit ministerialem Lob zu behäufeln, dass ich auf physische Distanz zu was-auch-immer-herbei-definierten-delirierten-rechten Aktionen achte. Bei Demonstrationen in der analogen Öffentlichkeit bin ich tatsächlich nicht aufzufinden, dafür äußere ich mich im World-Wide-Web.

Mal sehen, wohin das im Jahr 2022 noch hintrendet bei Demonstrationen / Spaziergängen. Der / die / welches-Geschlecht-auch-immer / alle prüfen zukünftig einzeln und mutig im Vorfeld oder direkt vor Ort jeden Teilnehmer bei einer Demonstration / bei einem Spaziergang auf Gesinnung?

Wowh! Wir haben es weit gebracht seit 1945. Wofür haben wir die Webseite mit dem aktualisierten Kapitel <Lehren für die Gegenwart>? Das aktuell skandalisierte Textgebilde vom 03.07.2021 von Frau Faeser vermittelt mir eine beschämend schlichte Sicht von Demokratie.

Gruselig. Ich verzichte auf derlei vermutetes ministeriales Wohlwollen. Aktualisierung 30.03.2022: Selbstverständlich sind die Äußerungen von Nancy Faeser rechtlich zulässig, wie das VG Berlin entschieden hat! Wer hätte dies auch jemals bezweifelt? Diese Rechtlichkeit, pardon Rechtschaffenheit.

https://www.titelschutzanzeiger.de/_rubric/detail.php?rubric=Medien+%26+Recht&nr=105636

Wie Frau Faeser den Konflikt in der BRD zwischen bezahlbarem Wohnraum und Ihrem Bekenntnis zum Islam auflösen wird, lässt mich gespannt wie einen Pfadfinder-Flitzebogen ausharren. 

Quotierung kann zu interessanten Postenbesetzungen führen. Aktuell: Frau Natalie Pawlik --> Aussiedler-Beauftragte der Bundesregierung. Berufung durch Frau Nancy Faeser.


Auf dieser Webseite werden Cookies auf den Rechner des Websurfers übertragen.

Verbindungen zu anderen Webseiten werden nach (!!) Ihrer Zustimmung zu

  • google-analytics
  • google-tagmanager
  • agora-energiewende.de
erzeugt.

Ohne Ihre Einwilligung werden diese Verbindungen nicht zugelassen und in Folge einige Funktionen dieser Webseite nicht zur Verfügung stehen.

Beim Anklicken hinterlegter Links in Artikeln werden die vom angesteuerten Link angelieferten Cookie-Meldungsfenster zusätzlich angezeigt.

Mein Impressum. Den tieferen Sinn der von der EU durchgesetzten Zwangs-Einverständniserklärung [vulgo=Cookiehorror] könnten Sie hier oder hier erlesen.