Kannst du nicht denken, werden Konzerne lenken............


09.07.2019 Was sagt mir der unentwegte Datenschutzpalaver um die Microsoft Cloud mit Office 365? Wie ordne ich das Apple Education Modell dem gültigen Datenschutz zu?

Wer schließt sich nicht Facebook, Instagram oder Whats App an? Na, wer nicht? Und warum auch nicht? Glaubt irgend jemand da draußen, dass bei UNS [ in der BRD (!), gar in EUROPA ] die gesammelten Daten NICHT abgeschnorchelt würden? Gibt es derartig naiv denkende Menschen noch?

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Wer im Glashaus sitzt, muss mit Schnittverletzungen leben lernen.....


09.07.2019 Jaja, die Jungs und Mädels von der in meiner Wahrnehmung frech selbsternannten Heimatbewegung, wohlfeil auch Amadeu Antonio Stiftung genannt, heulen professionell in der Landschaft herum. Wie gut, dass es das World-Wide-Web gibt, denn mit den Botschaften [ = dem Rumgeheule ] der Mitarbeitenden der Amadeu Antonio Stiftung kämen infolge des Kaltakquiseverbotes und bei der Nutzung von Telefonapparaten keinerlei Botschaften bei möglichen Empfängern an.

Wie guuuuuuuuuuut, dass es das World-Wide-Web gibt. Und worüber wird jetzt rumgeheult? Wir spähen in den Twittereintrag unten:

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Holladibolla, eine wissenschaftliche Studie des IDZ .... Holladiballa


07.07.2019 Ja, was schleicht denn da um die Ecke? Der Angriff auf die Demokratie wird mit einer wissenschaftlichen Studie genauestens unter die Lupe genommen. Das Thema? Hassrede. Was sonst? Es gibt offensichtlich nichts Wichtigeres mehr. Ob die gebannt lauschende Nation den gefälligen Reden (?) unseres gefallsuchenden jetzigen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier erliegt, spielt keine Rolle mehr? 

Mit dem Salonthema - Hassrede - lässt sich gewaltig punkten. Für sich selbst und für den Auftraggeber. Das IDZ hat "gerülpst", ein Projekt der von mir nicht geschätzten Amadeu Antonio Stiftung. Hier und hier und hier auch noch was zu den von mir so eingeschätzten/eingestuften "Schätzchen der Amadeu Antonio Stiftung".

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Leselektüre online, bis unser "Staat" (?) sie formell wieder entfernen lässt...........


05.07.2019 Uih, nach der Feststellung von formellen Fehlern durch das Kölner Landgericht ist es wieder möglich, ein spezielles Dokument im öffentlichen Bereich des World-Wide-Web zu lesen. Die von der Bundesregierung beauftragte Kanzlei hat Formfehler getätigt. Bei der bisher gelungenen Umsetzung, die Veröffentlichung des Glyphosat Gutachtens zu verhindern. Jetzt isses wieder da. Das Glyphosat-Gutachten.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok